Hund am Morgen 30min dann 5 Stunden alleine dann 2-3 Stunden spazieren gehen, Tricks... Am Abend 1 Stunde Laufen und zwischen drin mal in den Garten mit Kinder?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das geht aber nur mit einem Erwachsenen Hund der das allein bleiben über diesen Zeitraum bereits kennt, nicht mit einem Welpen oder junghund.

Also solltet ihr ins Tierheim gehen und euch da nach einem Hund ab 2-3 Jahren oder halt älter umsehen. Und ganz wichtig: nachfragen ob er das allein bleiben kennt.

Aber ihr müsst immer damit rechnen das auch wenn er es vorher konnte er es bei euch plötzlich nicht mehr kann durch den Umgebungs Wechsel. Kann immer mal vor kommen.

Also bräuchtet ihr die Zeit im Notfall die nächsten Monate immer da zu sein um mit ihm zu trainieren, was Monate lange Arbeit ist.

5 Stunden sollten aber das Maximum sein.

also in erster linie muss das natürlich erst trainiert werden, von anfang an sollte das nicht gemacht werden, das wäre nicht richtig dem hund gegenüber.

wenn sich aber vorgenommen wurde genügend zeit darin zu investieren das tier an die 5 stunden zu gewöhnen, geht das natürlich, braucht aber wie gesagt zeit.

ich habe meiner kleinen ein jahr zeit gegeben das zu lernen und für notfälle kann sie nun 6 stunden alleine bleiben (wirklich nur für notfälle).

die allgemeine auslastung hört sich so kurz gefast auch ganz gut an.

perledersuedsee 16.01.2017, 14:17

Da fragt ich mich, wer dir einen Hund anvertraut hat. Schlimmer geht's nimmer. Solchen Typen wie dir sollte Hundehaltung verboten werden.

0
Rikkin 16.01.2017, 14:28
@perledersuedsee

ich kann weder die eine extreme noch die andere leiden.

was wenn dir was passiert und deine putzfrau mal keine zeit hat?

dann ist dein hund auch alleine und unter irrsinigem stress weil er das alleine sein nicht erträgt.

2
Rikkin 16.01.2017, 14:40
@perledersuedsee

übrigens .. ich bin n mädel fals dir das noch nicht aufgefallen ist.

0

Wenn der HUnd erwachsen ist und es sorgfältig gelernt hat, geht das. 5 Stunden sollten allerdings die Grenze sein.

perledersuedsee 16.01.2017, 13:57

5 Stunden ist ein absolutes NoGo!

1
KangalLove 16.01.2017, 14:19

sagt wer?

1
scalpellum 16.01.2017, 14:46
@KangalLove

Sagt jeder, der von Hunden Ahnung hat. Die meisten Leute haben diese Ahnung hier ganz offensichtlich nicht. Einen Hund 5 Stunden alleine zu lassen, geht nur im alleräußersten Notfall. An eine Regelmäßigkeit zu denken, sollte gar nicht erst in Betracht gezogen werden. Ich frage mich immer wieder, warum Menschen sich ein Tier anschaffen, wenn sie ihren Lebensablauf nicht mit dem Tier gemeinsam gestalten können. 

0

fast alles in ordnung. 

mit ausnahme des teils, an dem der hund 5 stunden alleine bleiben soll.

und nur 3x am tag mit dem hund zum lösen rausgehen ist zu wenig. den garten als hundeklo zu benutzen wäre im hinblick auf die kinder bedenklich.

erstens gegen die bedürfnisse des hundes - zweitens aus hygienischen gründen ein absolutes no go.

Ja das geht, allerdings muss der Hund lernen alleine zu sein. Hör nicht auf die, die ihren Hund keine Sekunde alleine lassen können. Du bist auch ein Mensch das ist absolut in Ordnung.

Gerade als Welpe sollte man den Hund aber nicht so lange alleine lassen. Was nicht heisst, dass man es nicht kann. Viele übertreiben hier masslos.

perledersuedsee 16.01.2017, 14:18

Was für ein bescheuerter Kommentar:

Du bist auch ein Mensch das ist absolut in Ordnung.

ABER KEIN HUND !!!!!!!!!

1
TheFreak1811 16.01.2017, 14:20
@perledersuedsee

Er meinte, dass die Person nicht 24/7 für den Hund da sein muss weil er auch wichtige Dinge zu tun hat

2
Radesch 16.01.2017, 14:23
@perledersuedsee

Erstens, man beleidigt nicht wildfremde Menschen oder deren Meinung, nur weil sie einem nicht passt. Das lernt man eigentlich im Kindesalter...

Ich sehe hier kein Problem für den Hund, du beschreibst das weiter Unten als Tierquälerei, das zeigt, dass du entweder noch nie einem Hund das alleine sein beigebracht hast, oder du schlicht weg keine Ahnung hast und mit Halbwissen um dich wirfst.

Klar will ein Hund lieber beim Rudel bleiben, auch will ein Hund lieber jagen als Dosenfutter zu fressen, merkste was? Die Beziehung zwischen Mensch und Hund ist ein gegenseitiges entgegenkommen nicht ein, "Ich gebe mein Leben für meinen Hund auf".

2
Radesch 16.01.2017, 14:25
@TheFreak1811

Exakt! 5h sind locker drinnen, je nach Temperament des Hundes gehen sogar 10h, natürlich nur nach entsprechendem Training. Empfehlenswert ist das sicherlich nicht, aber wie gesagt entgegenkommen, weder in die eine noch in die andere Richtung übertreiben.

1
perledersuedsee 16.01.2017, 14:30
@Radesch

Ich habe mehr Ahnung von Hunden als jeder andere Schreiberling hier. Ich arbeite seit mehr als 15 Jahren ehrenamtlich im Tierheim, habe schon Unmengen von Hunden, die aus solchen Familien wie euren gekommen sind, und deshalb verhaltensgestört waren, weil sie zuviel allein gelassen wurden, wieder zu normalen Hunden gemacht. 

Ihr müsst mir hier gar nichts erzählen. Ich verabscheue solche Leute wie euch, die sich einen Hund auf "Teilzeitbasis" anschaffen. Das sind genau die armen Kreaturen, die dann in unserem Heim landen und von uns wieder aufgepäppelt werden müssen.

1
Radesch 16.01.2017, 14:39
@perledersuedsee

Also meinem Rottie geht es bestens, der war sogar schon mal mehr als 5h alleine :O ;)

Nein jetzt mal ehrlich, für den Hund ist das überhaupt kein Problem (nach entsprechendem Training). Du scheinst gerade weil du viel mit verstörten Hunden zu tun hast, emotional über zu reagieren. Weswegen deine Meinung aus neutraler schlicht schlicht falsch ist.

Es gibt sicherlich viele Leute die ihren Hund 5,6, manchmal sogar 8 Stunden alleine lassen und die lieben ihren Hund genauso wie du oder ich. Wir sollten uns nicht streiten sondern uns freuen, dass wir alle Freude haben an diesen Tieren, welche uns schon in der Steinzeit ein treuer Freund waren :).

1
scalpellum 16.01.2017, 14:40
@Radesch

5h sind locker drinnen

Sonst hast du aber keine Beschwerden, ja? 5 Stunden sind für jeden Hund zu viel. 

0
Radesch 16.01.2017, 14:42
@scalpellum

Unser Rottweiler war auch schon 6h zuhause, ich glaube nicht das er mir das persönlich genommen hat. Der hat wahrscheinlich gepennt ^^.

0
scalpellum 16.01.2017, 14:44
@Radesch

Also meinem Rottie geht es bestens, der war sogar schon mal mehr als 5h alleine :O ;)

Du weißt auch nicht, was du dir hier zusammen schreibst. Erst schreibst du: 5 h sind locker drinnen, dann schreibst du, "schon mal alleine". Hoffentlich verhältst du dich deinem armen Hund gegenüber nicht so, wie du hier schreibst. Sonst kann dein Hund einem nur leid tun. Du scheinst extrem wenig Ahnung von Hunden zu haben.

0

ich nehme an, du willst fragen, ob das ok ist?

optimal ist es nicht hund so lange allein zu lassen. und das täglich. aber es gibt weitaus schlimmeres. wenn es ein welpe ist, geht das allerdings gar nicht. aber das hast du betsimmt selber gemerkt.

hund will am liebsten immer in und bei seinem rudel sein. ein zweithund wäre auch eine ganz kleine lösung die lange zeit zu überbrücken.

amsn21 16.01.2017, 13:59

Nicht jeden tag 2 mal in der Woche sorry habe ich vergessen dazu zuschreiben

2
glasstoepsel 16.01.2017, 14:00
@amsn21

süss... ja, hätte ich keine bedenken. ich dachte, täglich.

0

Was möchtest Du wissen?