Hund alt, viele Schmerzen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Blind- und Taubheit sind für einen Hund in diesem recht hohen Alter normal. Seine Reaktion (z.B. verbellen von bekannten Personen oder gegen die Wand laufen) haben auch meist mit dem Verlust seiner Sinne zu tun. Er sollte einfach möglichst in vertrauter Umgebung bleiben. Wenn die Schmerzen nicht mehr zu unterdrücken sind und er sichtbar leidet, ist es Zeit für ihn, zu gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Euer Hund Schmerzen hat,würde ich ihn erlösen lassen.

Warum soll er unbedingt unnötig leiden bis er dann auf natürlichem Weg Erlösung finden darf?

Manchmal ist die letzte Liebe,die man einem Wesen tun kann, ihn in Ruhe gehen zu lassen.

Alles Gute !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von emisemi
03.08.2017, 12:57

Ja... es tut weh... aber ich werde mit meiner Oma reden, vllt sieht sie es ein und wartet nicht mehr ab :(

0

Wenn der Hund solche Schmerzen hat , warum erlöst ihr ich  denn nicht ?

Das ist für mich falsch verstandene Tierliebe. Der Hund quält sich meiner Meinung nach nur noch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von emisemi
03.08.2017, 12:56

Ja, wahrscheinlich ist das das beste für ihn.... Jedoch kann ich das nicht entscheiden weil es nicht mein Hund ist im Prinzip, sondern er meiner Oma gehört. Sie hängt sehr an dem Hund aber ich werde versuchen Sie darauf anzusprechen.

1

So wie du es beschreibst, leidet der Hund Qualen. Die Entscheidung liegt letztendlich bei euch. Ich würde ihn erlösen, auch wenn es hart ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von emisemi
03.08.2017, 12:58

Da ich erst 16 bin kann ich ihn selbst nicht einschläfern lassen. Aber ich werde mich mit meiner Oma hinsetzen und darüber reden.

0

Was möchtest Du wissen?