Hund als "Arbeitstier" halten wirklich so schlimm?

Das Ergebnis basiert auf 15 Abstimmungen

Nein, es ist in Ordnung, weil 80%
Sonstiges 20%
Ja, es ist schlimm, weil... 0%

16 Antworten

Nein, es ist in Ordnung, weil

Hunde wurden im Ursprung eben für diese Aufgaben gehalten und nicht nur als Haustier Viele Hunde werden heute noch dafür genutzt. Hütehunde, Schlittenhunde, Spürhunde, Wachhunde usw. Viele Rassen sind für diese Aufgaben speziell gezüchtet und entsprechend geeignet. Zudem will ein Hund beschäftigt werden. Hunde sind im Allgemeinen sehr lernfähig und haben Freude an Beschäftigung. In ländlichen Gegenden werden manche Hunde, z.B. auf Höfen nicht selten nur draußen gehalten. Lediglich zum Schlafen bekommen sie ihren Platz in Scheune oder Schuppen. Sog. Schlittenhundrassen brauchen täglich sehr viel Bewegung und halten sich auch fast ausnahmslos im Freien auf. Im Wandel der Zeit wurden Hunde vom Arbeitstier zum Vorzeige - und Haustier, denen in der heutigen Zeit kaum noch Aufgaben zukommen. Das ist eigentlich nicht richtig, da Hunde eben auch Beschäftigung brauche, um daraus zu lernen, usw.

Deine Antwort erscheint mir als sehr logisch und nachvollziehbar, der Hund muss also ein relativ gutes Leben geführt haben(leider nicht mit mehreren Hunden gehalten, hatte aber Erfahrungen mit Menschen in allen Alter).

Dankeschön für deine Antwort

1
Nein, es ist in Ordnung, weil

Ich finde das nicht tragisch. Manche Hunde brauchen einfach diese Arbeit um sie rassebedingt geistig auszulasten. Zum, Beispiel ein Border Collie, ist ein Hütehund. Es ist nicht selten, wenn man ihn nicht speziell auslastet, günstigerweise indem er Vieh hüten darf, dass er dann anfängt Kinder o.ä zu hüten.

Das Selbe mit dem Husky. Ich find´s so schrecklich wie diese Hunde hier gehaöten werden, paar mal um´s Haus bei diesen warmen Temperaturen. Das sind Arbeitshunde - die gehören in ein Rudel an den Schlitten.

Ich finde es eher "Tierquälerei" einen Hund aus Optik-Gründen zu holen, ohne ihn dann entsprechend auszulasten. Klar manche Hunde kann man durch´s Spielen auslasten, aber manche Rassen sind einfach reine Arbeitshunde. Das hat nichts mit Missbrauch als Werkzeug o.ä zu tun.

Das ist gut zu hören, dann war der Hund wahrscheinlich zufrieden. Ist natürlich etwas her, aber es gut zu wissen das das dem Hund nicht schadet(und mein Vater mir auch Ratschläge für mein evtl. Haustier geben kann)

Das einzige was ich aus anderen Antworten lesen konnte ist, das der Hund (leider) in Einzelhaltung gewesen ist, was nicht so toll sein sollte.

Dankeschön für die Antwort.

0
@Shogolade

Ich denke schon. Allerdings gibt es einen Knackpunkt, auf den ich dennoch gerne hinweisen möchte, was auch bereits angesprochen wurde: Hunde sind soziale Tiere und wirklich sehr an den Menschen gebunden. Drum sollte ein Hund auch nie länger als 4h alleine sein, in sofern er es gewöhnt ist. Ein weiterer Hund ersetzt auch nicht den Kontakt zu Menschen, Hunde haben sich quasi mit dem Menschen entwickelt und sind somit von ihnen abhängig.

Früher sah die Lage jedoch noch ganz anders aus. Heute wird es da schon um einiges besser gemacht.

0
Nein, es ist in Ordnung, weil

Also ich finde es kommt auf die Rasse an. Manche Rassen ( Herdenschutzhunde) sind einfach dazu geboren um auf etwas aufzupassen. Und bei diesen Rassen finde ich es gar nicht schlimm wenn diese draußen Leben und dort eine Aufgabe habe. Allerdings finde ich das es nicht nur 1 Hund sein sollte, sondern mindestens 2 da es Rudeltiere sind. Und sie sollten auch den Umgang mit dem Menschen kennen.

Mein Vater/die Familie hatte damals nur diesen einen Hund. Hmm. Da das eine Großfamilie mit Kindern war und diese nie gebissen/angegriffen wurden war wahrscheinlich der Hund den Menschen freundlich gesinnt. Ist jetzt aber nur Rätselraten ehrlich gesagt.

Herdenschutzhunde klingt interessant, klingt ja danach als ob das den Hunden im Blut liegt, werde mich mal schlau machen

Dankeschön für deine Antwort

0

Soll Frauchen Hund aus Reha besuchen?

Meine Mutter hat einen Hund und befindet sich derzeit auf Reha. Meine Tante wohnt in der Zeit, während meine Mutter auf Reha ist, bei meiner Mutter. Sie hat selber einen Hund und die Hunde haben sich total gern und spielen auch total lieb miteinander. Meine Mutter möchte nun gerne kommendes Wochenende für einen Tag nach Hause kommen. Ist das gut für den Hund? Was ist eure Meinung dazu? Bitte nur Hundeexperten! Danke!

...zur Frage

Kann man Kangals im garten mit Gartenhaus halten?

Also wie gesagt haben wir einen Garten mit Gartenhaus etc und wir wollen unbedingt einen Hund nur meine Mutter will den Hund nicht im Haus haben und der Garten ist mit dem Auto ca. 5-7 min entfernt aber mein Vater ist da auch jeden Tag. Also da sind auch Hühner, etc und da ist auch ein Freund von meinem Vater der dem Hund Notfalls auch versorgen könnte. Und ich habe auch bekannte die die Hunde im garten halten. Kann man bestimmte Rassen im garten halten? Weil ich habe gelesen dass manche Hunde z.b Huskies drinnen nicht bleiben können weil es ihnen dann zu warm wird. Also welche Rassen sind dafür am besten geeignet??

...zur Frage

Ich möchte einen Hund weil hunde süß und toll sind abaer meine eltern sind strickt dagegen?

Ich hätte sehr gern einen kleinen hund als hustier. Ich liebe tiere und vorallem Hunde. Aber meune elter sind halt moslems und da darf man keine Hunde im Haus halten meinen sie... was soll ich machen ?

...zur Frage

Huskys zerfleischen Tiere. .. Hilfe!

Unsere Nachbarn halten huskys im zwinger. Sie gehen wenn überhaupt mal mit einem der Hunde spazieren. Die anderen gucken zu nun haut ab und zu ein Hund ab und reißt tiere. Hühner, ein schaf, eine gans, und sogar ein Hase wurde schon aus seinem Stall rausgholt und zerfleischt. Zu guter Letzt wurde unsere KATZE regelrecht in den zwinger reingehen und zerfleischt. Ich habe angst um meine Kinder die auf unserem Hof spielen. Was kann ich tun? Die Besitzer interessiert es nicht. Beim Veterinär Amt stellen sie sich als verantwortungsvolle Halter hin.

...zur Frage

Ist viel Huhn für mein Hund schlecht?

Ich habe zwei Hunde, eine hat 24Kg die ander 5Kg, sie bekommen sehr viel Hühner herzen ein paar roh und sonst den rest gekocht, dann bekommen sie auch die Haut - roh und dann noch die Hühner füße nur gekocht. Ein 3/4Kg Hühner füße in 1-2 Wochen, 1Kg Hühner herzen auch in 1-2 Wochen, und die rohe Hühner Haut nur wenn wir Huhn essen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?