hund abtrainieren

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Du darfst einem Hund das Bellen nicht abtrainieren! Dir wird ja das sprechen auch nicht abtrainiert. Was ist wenn mal in dein Haus eingebrochen wird, dein Hund das sieht aber nicht bellt? Glaub mir, wenn du mal so etwas erlebst, wirst du nie mehr denken, dass du deinem Hund das Bellen abtrainieren wolltest!

@ Damiii

Wieso willst du einem Hund das bellen gewöhnen?

Wurde dir als Baby auch das schreien abgewöhnt?

Wie wäre es denn deinen Hund zu erziehen, dass er nicht ständig bellt?

Hundebücher lesen: wie erziehe ich meinen Hund oder

du holst dir einen Hundetrainer der ohne Gewalt arbeitet, dazu braucht man keine Videos von umstrittenen Hundepsychologen.

Außerdem sollte man solche Methoden überhaupt nicht anwenden, wenn man sich nicht auskennt.

Wie lange hast du den Hund denn schon und was wurde bereits an Erziehung geleistet?

Damiii 11.06.2014, 14:31

Bellen wenn jemand vorbei geht ...ich will ihm ja nicht das bellen verbieten ..nur es ist so das sich Nachbarn beschweren weil er andauernd bellt wenn jemand bei uns vorbeigeht

0
Turbomann 11.06.2014, 17:04
@Damiii

@ Damiii

Wie lange hast du den Hund denn schon und was wurde bereits an Erziehung geleistet?

0
MitHundenSein 11.06.2014, 17:48
@Damiii

Hunde melden, das ist ihr Naturell, dafür wurden sie seit Jahrtausenden gehalten.

1
blacksheepkills 12.06.2014, 06:26
@MitHundenSein
Hunde melden, das ist ihr Naturell, dafür wurden sie seit Jahrtausenden gehalten.

Und die Hunde des neuen Jahrtausends können auch nur dann melden, wenn es verlangt wird! Bzw können sie schweigen, wenn es gewollt ist. Immerhin sind es ja "hochintelligente Rudeltiere... Und was "hochintelligent" ist dürfte auch Anweisungen, Grenzen usw beherrschen...

0

hallo liebe Damiii,

das bellen kannst du einem Hund niemals ganz ab tranieren. Ich schätze du meinst damit das er nicht bellen soll wenn Leute vor bei gehen oder wenn du mit ihm spazieren gehst, bei meinen Hunden habe ich mehrere Sachen probiert, wie zum Beispiel mit Wasser. Also wenn er bellt oder so ihn ein bisschen nass machen machen mit zum Beispiel einer Wasser Pistole. Bei mir hat das geklappt Hoffe das hilft dir.

Naja, hast jetzt n bisschen sehr einfach gefragt, dabei gibts ja verschiedene Gründe, warum Hunde bellen,und Bellen ist ja auch nicht immer gleich Bellen.

Wenn der Hund jetzt zB an der Leine andere Hunde anbellt, ist es wahrscheinlich Unsicherheit, dann bringt es dir wenig, einfach nur an dem Symptom zu arbeiten (Hund soll nicht mehr bellen), denn es gibt ja ne Ursache.

Wenn der Hund sagen wir aus Langweile bellt, solltest du ihm ne Alternative anbieten, und dann für dieses Alternative Verhalten belohnen. Sagen wir, Hund bellt wenn Besuch kommt. Dann bringst du den Hund auf seinen Platz, auf dem er zu bleiben hat, und da bekommt er ein Leckerlie. Irgendwann schaffst dus dann, dass der Hund wenn es klingelt, von sich aus seinen Platz aufsucht.

Oder Bellen wenn der Hund Aufmerksamkeit will - das irgnorierst du am besten. Und wendest dich dem Hund erst wieder zu und lobst ihn ausgiebig, wenn er alternatives Verhalten zeigt. Kannst das auch mit einem Signalwort verbinden, "Aus" zB in dem Moment, wo er aufhört zu Bellen. Und zeitgleich ein Leckerlie.

Wobei es Hunde gibt, wie meine große, die das irgendwie durchschauen würden. Meine würde dann denken "Ich muss also bellen, dann sagt mir Frauchen "aus", dann bin ich ruhig und dann bekomm ich ein Leckerchen" :D

Wie kann ich meiner Katze das Miauen abtrainieren, wie kann ich den Pferden das Wiehern abtraininren, wie kann ich den Kühen das Muhen abtrainieren, wie kann ich den Vögeln das Zwitschern abtrainineren? Warum hört man diese Fragen nicht ständig? Weil der Mensch in seiner Selbstherrlichkeit meint, sich die Welt untertan zu machen und dem besten Freund des Menschen, der dies gefälligst zu sein hat, aber ansonsten die Klappe zu halten hat, meint seine Hackordnungsphantasiern aufzwingen zu müssen.

Hunde bellen, das ist ihre Sprache. Stell Dir vor, Du bist im Ausland und man bestraft Dich, wenn Du deutsch sprichst. Bellen hat unendlich viele Bedeutungen und ist unter anderem eine Kommunikatin zu uns. Bellen kann heißen "hilfe, da ist wer!" , "ich habe Hunger", "Ich will spielen", "mir ist langweilig"," ich bin einsam", "ich fürchte mich", "hau ab" und so weiter. Es ist die verdammt Aufgabe des Hundehalters, herauszufinden, was der Hund meint, und darauf einzugehen, anstattt dem Hund pauschal seine Außerungen zu verbieten.

blacksheepkills 11.06.2014, 18:53

Tja, leider muss der Mensch das Tier zum Untertan machen... sonst tanzt es einem auf der Nase rum.

Das heißt nicht, das man sein Tier schlagen soll oder sonstige Gewalt verüben sollte.

Man muss seinem Tier zeigen wer der Boss ist, sonst tanzt es einem auf der Nase rum. Gelegentliches Bellen ist voll okay. Sofern das Tier nicht wirklich an Hunger oder sonstigem Leiden muss. Manche Hunde gewöhnen sich das Kläffen einfach an und es wird wie bei uns Menschen zu einer schlechten Gewohnheit.

Wenn dein Kind zB nicht richtig essen kann, dann versuchst du das doch auch zu korrigieren. Und das nicht aus dem Grund, weil du der Boss sein willst, sondern zum Wohle aller! Und mit einem gut erzogenen Kind geht man auch lieber ins Restaurant als mit einem, das nicht richtig essen kann, oder?

Von einem pauschalen Bellverbot war übrigens auch nicht die Rede...

0
MitHundenSein 11.06.2014, 21:49
@blacksheepkills

Oh Blacksheep, diese der Mensch ist der Boss-Thesen sind aus dem letzten Jahrhundert und schon lange überholt. Kein Hund der Welt will die Weltherrschaft über nehmen.Bitte bring Dich verhaltesbiologisch mal auf einen aktuellen Stand. Hunde sind hochsoziale Rudeltiere und wollen gerne und freiwillig beim Menschen leben, um von ihm Liebe, Fürsorge und Schutz zu erhalten und nicht um ihm auf der Nase herumzutanzen. Ansonsten wäre es ja aßerst unsinnig sich so ein problematisches Tier ins Haus zu holen. Mensch und Hund bilden ein Miteinadner und kein Gegeneinadner!!!!

http://eileenanddogs.com/2013/06/07/rudelfuhrer-packleader/

1
blacksheepkills 12.06.2014, 06:22
@MitHundenSein
Mensch und Hund bilden ein Miteinadner und kein Gegeneinadner!!!!

Genau wie Menschen untereinander! Und deswegen schlagen sie sich ja auch tagtäglich die Köpfe ein. So viel zu dem Thema "auf den aktuellen Stand bringen"... Hast wohl keinen Fernseher und kein Radio, wa?

Nochmal: Mal soll den Hund natürlich nicht schlagen und demütigen, aber ein gewisses Maß an Zucht und Ordnung hat noch keinem geschadet. Genau wie bei den Menschen eben.

Habe gerade gelesen, dass du Chihuahuas und einen Schäferhund besitzt. Da ist das mit der Erziehung ja auch kein wirklich großes Problem :-)

Es gibt aber eben Hunderassen, die immer und immer wieder versuchen ihren Willen und Kopf durchzusetzen. Und noch was wollte ich sagen:

Du hast es selbst angesprochen; Hunde sind Rudeltiere. Und jedes Rudel hat einen Anführer. In meinem Rudel bin ich das... ich weiß ja nicht wie das bei dir ist...

0

Zu schwierig das hier in ein paar Sätze zu fassen!

Aber das Zauberwort heißt hier auf jeden Fall Ignoranz!!!

Schau dich doch mal auf Youtube um, ob du da Videos etc zu dem Thema findest. Am besten was von Cesar Millan oder ähnlichen Hundetrainern.

MitHundenSein 11.06.2014, 17:51

Cesar Milan ist der größte Hundefolterer auf dieser Erde! Er stanguliert Hunde bis zur Ohnmacht, schlägt, tritt sie , gibt ihnen Stromschläge, nimmt Szachelhalsbänder. Das ist Guantanamo für Hunde!!!! Der Hund ist danach gebrochen, ein wehrloses Nichts, eine Hülle mit Hundefell! Das ist das Allerletze!!!! Und so was zu empfehlen. Dann geht doch gleich auf die gegenhund.org Seite. Da gibt es auch Foltertipps!

1
blacksheepkills 11.06.2014, 18:43
@MitHundenSein

Deine Meinung.

Ich verfolge die Sendung auch nur zum Spaß, aber das ein oder andere was er da fabriziert hat mir schonmal geholfen!

Schläge, Stromschläge , Stachelhalsbänder usw hab ich da noch nie sehen können! Du scheinst das mit irgendeinem Horrorstreifen zu verwechseln...

PS: Falls es bei dir noch nicht angekommen ist; die gegenhund.org Seite ist nur fake. Bzw handelt es sich da nur um schwarzen, üblen Humor... Aber schön, mal wieder ein Gespräch mit einem Besserwisser gehalten zu haben :-)

0
blacksheepkills 11.06.2014, 18:59
@MitHundenSein

Einige Stellen in dieser "Schrift" sind ja mal hochgradig rassistisch! Natürlich schön verpackt, sodass es fast keiner merkt. Also brauner geht's ja wohl kaum in diesem Beitrag.

Der Beitrag sollte gelöscht werden.

Schön, dass du dich da so dahinter klemmst... Das sagt ja einiges...

0

Was möchtest Du wissen?