Hund abgeben im Tierheim

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

ich finde es immer wieder traurig wen die tiere als erstes über die klinge springen müssen,weil das geld nicht mehr reicht oder so...tiere geben einem in grösster not sicherheit,geborgenheit und zuwendung...und dann wens mal kurze zeit bei uns menschen nicht passt,werden sie abgeschoben...traurig...vielleicht kannst du an dir selber sparen,rauchst du? viel fast food? essen allgemein? auto? unnötige versicherungen? wohnung? ich würde lieber unter der brücke schlafen als eines meiner tiere abzugeben und das schreib ich nicht einfachso,hatte auch zeiten da wusste ich anfangs monat schon nicht mehr wie ich einen liter milch kaufen soll,aber meinen tieren hats nie an was gefehlt,selbst in dieser zeit hatte ich mich um notfall hunde und katzen gekümmert...ich hab einfach noch mehr arbeit angenohmen,ich hatte 3jobs,einer 100%,die andern zwei in teilzeit/stundenlohn,ich habe tag und nacht gearbeitet um über die runden zu kommen...habe bei kollegen und bekannten haus+gartenarbeiten gemacht,für hundefutter oder geld für TA ...frag mal bei der tiertafel und tierschutzorganisationen und TA um hilfe...bei mir gingen IMMER die tiere vor!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

War wohl nicht so der Hit, das Weihnachtsgeschenk, was?!

Natürlich nehmen Tierheime Hunde auf. Bevor sie irgendwo angebunden werden. Abgesehen davon sind die städtischen dazu verpflichtet. Es kann höchstens sein, dass mal eins voll bis Oberkante ist und Euch auf später vertröstet (nicht wenn sie das Gefühl haben, Ihr setzt das arme Tier sonst aus) oder auf eine andere Unterbringungsmöglichkeit verweist.

Natürlich müßt Ihr was zahlen. Wieviel ist von Tierschutzverein zu TSV verschieden, hängt auch oft vom Tier und dessen Vermittlungschancen ab.

Das Tier muß in jedem Fall geimpft sein UND einen Impfausweis haben, hat es das nicht, zahlt Ihr drauf.

Und das nächste Mal einfach mal vorher nachdenken, da wäre Eurem Geldbeutel und dem Hund viel Leid erspart worden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hshade99
27.01.2013, 22:13

egal... bekommt doch Bafög... - also sackt sich auch noch unser aller Steuergelder ein!!!

0

Ja das stimmt. Immerhin kommen sie euch ja auch entgegen und versorgen das Tier für eine unbestimmte Zukunft Das verursacht Kosten, dafür ist er dann aber halbwegs gut aufgehoben, wenn es keine andere Lösung gibt. Auch in Zukunft erspart es euch die Tierarztkosten, die Steuern und die Versicherung, die euch zur Last fallen könnten, oder die ihr nicht mehr aufbringen könnt..Es tut mir für den Hund sehr leid. Manchmal ist es leider so. Es gibt viele Gründe, warum ein Hund abgegeben werden muss.

Ich hoffe, der Hund ist gechipt. Ich will hier niemanden auf dumme Gedanken bringen. Ein gechipter ausgesetzter Hund, der gefunden wird kostet hohe Strafen und überwiegt die Kosten der Abgabe im Tierheim bei Weitem. Übrigens würde ich beim Tierheim nachfragen, ob jemand an eurem Hund Interesse hat und ihn solange noch in Pflegschaft halten, bis er vermittelt werden kann. Das kann die Kosten erheblich reduzieren und ist für den Hund sicherlich ein viel bessere Alternative.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man einen Hund schon "gern" im Tierheim abgibt, ist es auch besser für´s Tier. Wenn ich das machen müsste würde es mir sehr weh tun. Auch wenn es kein nachvollziehbarer Grund ist ihn abzugeben nur weil man in den Urlaub möchte,... Geld kostet es nicht, denn sonst würden noch mehr Leute ihr Tier einfach irgendwo abgeben. Aber wenn ihr wenigstens ein bischen Mitgefühl habt mit den armen Kreaturen , die unverschuldet im Tierheim landen und ihr auch Eurem Tier das zumutet gebt ihr wenigstens eine Spende ab. Soviel Anstand sollte sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kanini
27.01.2013, 18:27

Habe gerade mal im weltweiten Netz gesucht; das wird von Tierheim zu Tierheim unterschiedlich gehandhabt; es gibt Tierheime, die eine Gebühr nehmen und andere nehmen kostenlos auf. Also vorher nachfragen.

2

Ja muss man, das ist keine gratis Entsorgungsstätte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum lässt ihr ihn nicht bei Bekannte/Verwandte statt den Hund einfach im Tierheim abzuladen?

Ihr hängt aber sehr an eurem Hund...

Ja man muss was bezahlen das wär ja noch schöner, mal eben schnell und kostenlos den Hund abladen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Normal schon. Sprich einfach mal mit demTierschutzverein. Vielleicht musst Du nichts bezahlen. Gibt es noch andere Lösungen als die Abgabe des Tieres?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von aotearoa01
27.01.2013, 19:48

Der Hund ist zu dreckig!! Da gibt es keine andere Lösung... verzweifelt-mit-dem-kopf-vor-die-wand-renn...

2

ich glaube doch es ist kostenlos, denn es ist besser als aussetzen!! frag lieber nach! alles ist besser als vor dem tierheim anbinden, man muss sich auch nicht schämen!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von aotearoa01
27.01.2013, 19:41

nichts ist kostenlos..

1

Klar. Wer soll denn sonst für die Kosten aufkommen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kommt denke ich mal mit aufs Tierheim an..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, das stimmt. Bei uns in der Region kostet das z.B. 150,00 €.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?