Hund! aber welche rasse?

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Mein persönlicher Favorit ist ja der Jack-Russell - aber unbedingt vorher informieren. Jackies brauchen sehr viel Bewegung, bringen aber auch eine Menge Spaß. Man muss sie recht streng erziehen (das ist auch Arbeit!), damit sie nicht machen, was sie wollen. Wenn man das geschafft hat (und dabei) hat man sicher total viel Spaß mit ihnen - sie sind echt drollig. Sie haben sehr kurze Haare, die wenig Pflege bedürfen, und sie sabbern nicht. Haare fallen übers Jahr selten aus - außer nach dem Winter wenn das Winterfell sich vom Hund trennt. Also wenn Du viel Bewegung und Spaß mit deinem neuen Gefährten willst, dann muss es ein Jackie sein! Aber vorher noch genauer informieren!

surfer1 08.09.2011, 23:52

Danke für die Bewertung! ;-)

0
ams1997 09.09.2011, 16:26
@surfer1

jack russel sind aber sehr aktiv und manchmal agressiv anderen gegenüber und sie werden nicht einmal 35 cm groß !

0
Stylah 09.09.2011, 16:40
@ams1997

Man muss sie einfach beschäftigen und gut erziehen. Sollten viel kennen lernen. Dann wird er auch nicht agressiv ;)

0

Also Kapmfhunde in dem sinne gibt es nicht. Jeder Hund kann aggressiv sein, wenn er nicht richtig sozialisiert ist. Aber ich denke als ersthund, ist eine andere Rasse für euch besser geeignet.

ICh könnte euch den Pudel empfehlen: Diese Rasse haart nicht und ist seeehhr gelherig. an sportlichen aktivitäten hat er auch sehr viel spaß. Den Pudel gibt er auch in mehreren größen vom Zwergpudel bis zum königspudel.

Wenn es etwas kleineres sein darf, wäre ein Yorki auch schön. Er ist auch gelehrig, aber man merkt auch dass es ein terrier ist. Haaren tut er auch nicht.

Wollt ihr eher etwas sportliches oder eher einen ruhgen familienhnd?

Was mir gerdade noch so einfällt, ist der Elo. DIeser hund ist eine Mischung aus Eurasier, chow chow und Briard wennich mich nicht täusche und wird ausschließlich auf charakter gezüchtet. Es ist ein familienhund, den es in kleinformat und in etwas größer gibt.

Sonja2809 09.09.2011, 16:17

Danke, also mein vater würde schon gerne mit ihm fahrrad fahren können und ich möchte mit ihm schmusen und spielen können (: also beides eigentlich.

0

Habe selbst den Australischen Schäferhund gehabt und derzeit einen Border Collie, beides "Not"-Hunde aus der Vermittlung. Schaut doch mal bei Hunde in Not oder bei "Rasse eurer Wahl-in-Not" im Internet nach, dort gibt es viele hübsche Hunde, die ein neues Zuhause suchen. Ansonsten würde ich euch spontan mal den Chow-Chow als Rasse vorschlagen und den Golden Retriever. Aber, da es so viele Hunderassen gibt, empfehle ich euch, euch einfach mal selbst über verschiedene Rassen zu erkundigen.

das ist immer eine sehr persoenliche frage und diese aufgabe sollte man sich stellen -gruendlich untersuchen was ihr einem hund bieten koennt und wollt, dann rasseprofile lesen und entscheiden welcher hund in eure leben passt.

hier fragt selten einer welche frau soll ich heiraten? aber bei hunde sit es eine aehnlich wichtige und induvisuell.

da braucht man zeit und besuche in verschiedenen tierheimen (auch "kampfhunde" koenne kampfschmuser sein) und bei zuechtern -und dann nimm einen hund wo die chemie stimmt und dein bauch ja sagt!!!

also ich persönlich finde ja das für eine Familie Golden retriever am besten geeignet sind, es sind absolute familienhunde die leicht zu erziehen sind, natürlich ist jeder hund anders. Sie sind allerdings schwerer als 20 kg :D pudel und havaneser haaren nicht. übrigens gibt es viele tierheime wo es auch hunde gibt die keine listenhunde oder kampfhunde sind, ich würde einfach mal mehrere tierheime abklappern und ggf. dort mal mit dem ein oder anderen hund gassie gehen. viel glück ;)

mausii2011 22.09.2011, 14:50

achja. du könntest auch mal im internet gucken dort gibt es viele hunde aus rumänien oder spanien...die noch ganz jung sind und schon ein nicht so schönen start in ihr leben hatten.

0
mausii2011 22.09.2011, 14:50

achja. du könntest auch mal im internet gucken dort gibt es viele hunde aus rumänien oder spanien...die noch ganz jung sind und schon ein nicht so schönen start in ihr leben hatten.

0

hast aber schnell den stern verliehen :(

naja also ich empfehle dir einen sheltie die werden bis zu 40 cm groß und 11 kilo schwer. es sind sehr liebe hunde die sehr anhänglich sind. sie sind treu undnicht agressiv auf fremde reagieren sie mit rücksicht und vorsicht aber keinesfalls agressiv:) sie sind kinderlieb und wissen wenn es jemand schlecht geht oder bei wem sie vorsichtig sienmüssen (alten leuten. krebskranken kindern) sie sind nicht gern allein können aber schon 2 stunden allein gelassen werden. sie sind lernfähig und haben spaß am lernen. sie sind verfressen was gut ist um sie zu trainiern. sie sind selten nicht jeder hat so einen. sie sind hübsch und haaren nicht viel. die ersten 2 jahre gar nicht. ihr fell ist selbstreinigend mann muss sie nicht baden. sie schwimmen gelegentlich auch gern und gehen gerne gassi. ich kann ihn nur empfehlen ... wenn du mehr wissen willst schreib mir eine nachricht :)

ams1997 09.09.2011, 16:27

shelties sabbern auserdem nicht, jedoch bellen sie gerne abe das bekommt man in den griff das ist ihr einziges manko. shelties sind hüte hunde sie siind so knuffig und lieb und ein treuer begleiter für jung und alt. :) ich würde meinen nie hergeben :P

0
Sonja2809 09.09.2011, 16:33

Ich wusste ja nicht das direkt so viele Antworten kommen (bin ich eigentlich nicht gewohnt :D) Trotzdem danke (:

0
ams1997 09.09.2011, 19:10
@Sonja2809

bitte :P schau dir bilder zu shelties an wenn du willst kann ich dir auch eine internetseite geben bei der du gucken kannst dieser hund ist perfekt für eure umgebung und verwandte haben vor dem auch keine angst :P

0

ein großpudel :-)

er ist sehr leicht zu erziehen, eine echt lieber familienhund, der gerne spazieren geht ... du kannst ihm viel beibringen(ist bei dieser rasse auch nicht ganz so viel arbeit).. er sabbert nicht und haart nicht ! hat aber gerne auslauf (ist auch nicht schwer, da ihr einen wald in der nähe habt und einen garten) der pudel kann sehr gut mit kinder und ist nicht pflegebedürftig !

oder einen border collie :

ist ein aufgeweckter und der nicht aggresiv ist . haart & sabbert nicht und . geht auch gerne spazieren und hat gerne viel auslauf ! kann man super trainiern und ist super (auch wie der pudel) in agility. er ist sehr inteligent und freundlich. er ist relativ pflegeleicht . und er hat das gewünschte gewicht (:

viel spaß und hoffe ich konnte dir helfen (:

taigafee 09.09.2011, 02:30

border collie nicht aggressiv? das liegt ja wohl an der haltung. ich kann dir ein paar "nette" tierchen zeigen. andererseits: welcher sozialisierte hund ist aggressiv?

0
Stylah 09.09.2011, 14:03
@taigafee

Border Collie würde ich nicht empfehlen !! Ist nicht unbedingt als Ersthund für Jugendliche geeignet.

0

Ich würde nach einem Mischlingshund aus Tierheimen oder aus dem Ausland schauen.

Die brauchen da dringend hilfe, erstrecht wennd er Winter wieder naht. Dort gibt es viele Welpen. Gib doch einfach mal bei Google Tierheim/Tierschutzverein Russland, Spanien oder Rumänien ein.

Aber auch in den deutschen Tierheimen gibt es viele Mischlingshunde, die nicht zu den sogenannten ''Listenhunden'' gehören.

Ansonsten ein paar Rassen: Spitz (wolf, zwerg, finnen, ..) Chihuahua Labrador (allerdings mehr als 20 kg) (Zwerg)Pinscher Malteser Mops shetland sheepdog (Kurz: shelti)

Ich würde dir auch keinen Hund mit jadgtrieb empfehlen.

LG

Border Collie!! Aktiv, von Natur aus lieb und sehr gelehrig. Ich würde mich für so einen entscheiden :)

inicio 09.09.2011, 13:05

der sit einarbeitshund -eigentlich nur ausgelastet ,wenn man eine schafherde hat -oder extrem sportlich und dann noch erfindungsreich um dem hund kopfarbeit zu bieten...

0

Mischling, und gut informieren bevor man einen Hund kauft, bitte.

dalmatiner sind sehr schöne hunde besonders für die familie oder einen pitbull sehr liebe tiere die vorurteile stimmen nicht

Was möchtest Du wissen?