Hund 8h bei Freunden mit eigenem Hund lassen?

4 Antworten

Also ein Welpe ist da schonmal gar keine gute Idee er brauch min. 6 Monate jemanden der immer bei ihm ist also eine feste Bezugsperson und das geht nicht wenn er ständig "rumgeschoben" wird.
Möglich wäre ein ausgewachsener Hund aus dem Tierheim der sowas gewöhnt ist, allerdings halte ich auch das nicht für optimal.
Ich glaube es ist für keinen Hund schön immer bei verschiedenen Personen untergebracht zu werden, da er so keinen festen Ansprechpartner hat.
Ich denke es wäre eine bessere Option über ein anderes Tier nachzudenken vielleicht 2 Katzen das die eine nicht allein ist (kommt aber auch drauf an wieviel Platz du hast, wegen Freilauf und so).
Oder du gehst mal zum Tierheim und frägst da nach, die freuen sich immer wenn man mit den Hunden dort Gassi geht, ich weiß das das natürlich nicht das gleiche ist wie ein eigener Hund, aber es wäre eine gute Ersatzoption aber wie gesagt schaust du dich am besten nochmal nach einem anderen Haustier um.
Ich hoffe ich konnte dir etwas helfen :)

Danke für die Antwort! Katzen haben wir schon vier, die sind uns zugelaufen, ist so ´ne kleine Familie, das ist in unserer Gegend keine Seltenheit. Die verbringen die meiste Zeit draußen, auf dem Land legen die schon einiges an Strecke zurück um auf das mit dem Freilauf zurück zu kommen. Das Tierheim ist leider über eine halbe Stunde Autofahrt entfernt, für Schüler also schwierig und die meisten Hundebesitzer in der Nähe kümmern sich lieber selber um ihre Hunde. Es gäbe auch die Möglichkeit, dass er zuhause bleibt und meine Tanten abwechselnd nach im sehen würden. Eine von ihnen ist schon in Rente, die andere geht bald seltener arbeiten wegen ihres kaputten Knies (sie könnte zwar mit dem Hund dann Gassi gehen aber halt mit Pausen und nur auf ebenem Gelände, deshalb beide abwechselnd, aber Welpen kommen ja eh noch nicht weit). Eine der Katzen bleibt meistens auch im Haus, die könnte ihm auch Gesellschaft leisten und zur Beschäftigung gibts ja genug Spielzeug. Ginge das denn auch? Ich wollte halt möglichst Hunde und erfahrende Menschen miteinbeziehen. Oder vllt wenn sie bei ihren Spaziergängen ihm einen Besuch abstatten und ihn ein bisschen beschäftigen würden und rauslassen würden, wäre das möglich? Gerade das Pärchen mit dem jungen Terrier muss ja selbst noch öfter raus.

0

Wohnen denn deine Tanten bei dir ?
Und wie weit wohnt das Pärchen mit dem Terrier entfernt ?
Wenn das Pärchen direkt neben euch wohnt wäre ein Welpe eventuell möglich allerdings müsste er von Anfang an langsam an Sie und euch gewöhnt werden, sodass es Nacher nicht ein so extremer Stress ist, ein erwachsener Hund wäre in diesem Fall eine noch bessere Lösung aber ich denke es könnte eventuell auch mit einem Welpen funktionieren :)

0
@GabbyKing

Meine Tanten wohnen mit dem Auto je nach Wetter 3-5min weg und das Ehepaar die gleiche Zeit zu Fuß und wir liegen sogar auf ihrer Gassirunde :)

0

Dann wäre es möglich abe eben gleich am Anfang schon mit an die Nachbarn gewöhnen das er auch sie als Bezugspersonen sieht :)

0
@GabbyKing

Vielen Dank für deine Antwort! Ich werde das mal im Kopf ein bisschen vororganisieren und überdenken :)

0

Ok super !
Wünsch dir viel Spaß dabei :)

0

Hallo,warum möchtet ihr denn einen Hund? Damit er jeden Tag bei euren Nachbarn herum sitzt ? Das ist wie wenn man ein Baby bekommt und es jeden Tag bis 4 Uhr bei der Oma "lebt" und dann auf einmal wieder bei der Mutter ist und das jeden Tag.

Ein Schäferhund braucht Beschäftigung und Auslauf und ich glaube dass eure Nachbarn was besseres zu tun haben als sich mit einem fremden Hund zu beschäftigen.Und sicherlich möchten die das nicht jeden Tag lang 15 Jahre lang machen,was macht ihr denn wenn die Nachbarn mal im Urlaub sind oder mal einfach weggehen (Schwimmen o.ä) es ihnen verbieten? Das wird auf Dauer nicht mehr gut gehen.Außerdem braucht ein Hund eine Bezugsperson und sein Rudel und wenn das sich immer ändert,wird das total stressig für den Hund!

Wenn der Hund von Nachbar zu Nachbar herumgereicht wird,wird der Hund garantiert nicht glücklich.Egal wie viel oder was ihr am Wochenende macht.

Und wenn das Renterpärchen mit dem jungen Terrier bei uns vorbeikommt und nach dem Hund sieht und wir ihn höchstens donnerstags, wenn ich ja auch erst abends heimkomme, bei ihnen lasse? Wir wohnen zu Fuß ca. 5min von ihnen entfernt und sie gehen meistens mit ihrem Hund -der ja selbst noch jünger ist und öfters raus muss um das mit dem Welpen und der kleineren Blase mal anzusprechen ;) - direkt bei uns am Haus vorbei. Da könnten sie ja auch kurz nach ihm sehen und ihr Terrier erweckt sowieso den Eindruck also würde ihm ein Spielgefährte ganz gut tun. Somit wären wir ja immer noch die Hauptbezugspersonen, viele lassen ihre jüngeren Hunde zB von ihren Eltern tagsüber mal besuchen, sich ein halbes Jahr Urlaub zu nehmen können sich ja auch nur die wenigsten leisten...Außerdem ist das auch nicht der erste jüngere Hund des Paares also könnten sie auch ein Auge drauf haben, dass der Welpe nichts tut, was er bei uns auch nicht darf, man müsste es ihnen halt nur sagen was er darf und was nicht. Das wäre vllt besser als ihn halbtags von zuhause weg zu bringen, ich wollte nur wissen, ob das nicht evtl möglich wäre

0
@namesarehard

Es wäre schon möglich,aber ich habe bedenken....ihr müsstet die Nachbarn mal fragen,ich weiß wie das ist wenn man unbedingt einen Hund möchte :) man möchte einfach nicht wahr haben dass es vielleicht doch nicht mit dem Hund klappt.

Würde den Hund dann in der Welpenzeit vielleicht doch zu den Nachbarn geben,da er unmöglich alleine bleiben kann.Das müsst ihr dann Trainieren,damit er es eben schafft alleine zu bleiben,bis die Nachbarn vorbei kommen können und nach dem Spazieren gehen wird der glaub sowieso Schlafen :)

0

Die Idee ist einfach nur dumm. Schließlich ist deine Schulzeit ja irgendwann vorbei - und was ist dann mit dem Hund?

Du kannst nicht andere Leute verpflichten, TÄGLICH 8 Stunden euren Hund zu nehmen. Die sind mal krank, fahren in Urlaub oder haben keine Lust mehr!

Es ist DEIN Hund und den schiebt man nicht den größten Teil des Tages zu Dritten ab.

Ein Hund lebt 10 - 15 Jahre - was ist wenn du eine Ausbildung machst, ein Studium in einer anderen Stadt, umziehst, berufstätig bist?

Mal bitte einen Schritt über den Tellerrand hinausdenken!

Ich verstehe deine Bedenken was die Situation nach der Schulzeit betrifft, allerdings finde ich kann man das auch etwas höflicher formulieren anstatt in den ersten Satz gleich reinzuschreiben, wie dumm meine Idee doch ist. Ich wollte mir nur eine Rückmeldung holen und keine Beleidigungen.

0

Bissiger Hund auf dem Schulweg, was tun?

Hallo,

Ich muss auf meinem schulweg an einem haus vorbei, in dem letzten monat ein ehepaar mit einem bissigen hund eingezogen ist. Der Hund ist ziemlich groß und aggressiv und er hat schon an der leine nach mehreren kindern geschnappt. Eine Mutter hat daraufhin die Besitzerin gefragt, warum der hund so aggressiv ist, diese antwortete: "Den haben halt früher immer kinder geärgert". Sie ist mir auch schon ein paar mal begegnet und konnte den hund kaum halten. Heute mittag war der hund nicht angeleihnt auf dem grundstück(ohne zaun). Ich habe es glücklicherweise noch gesehen, bevor der hund mich gesehen hat. Ich habe dort eine stunde gewartet, bis er endlich weg war. Ich weiß aber nichtmehr, was ich machen soll, weil ich nicht immer soviel glück haben werde :(

...zur Frage

Wenn Kampfhunde töten, wessen Schuld ist das?

Es kam mal wieder in den Nachrichten, dass ein Kampfhund einen Baby tot gebissen hat. Ich bin so hin und her gerissen, denn einerseits denke ich mir solche Hunde sind halt sehr aggressiv aber andererseits denke ich mir, dass es irgendwo die Schuld der Eltern/Herrchen da die bestimmt nicht so richtig erzogen haben. Also frage ich mich wessen Schuld ist das?

...zur Frage

mittelgroße Familienhunde?

Wir sind am überlegen, uns einen Hund anzuschaffen. Er sollte nicht so groß aber auch nicht so klein sein.

Kurz zu uns: Wir haben ein Haus mit einem großen Garten und wohnen ländlich, wodurch der Hund viel Bewegung bekommen könnte. Bei uns ist auch meistens jemand zuhause. Es könnte vereinzelt vorkommen, dass der Hund höchstens vormittags mal alleine bleiben müsste.

...zur Frage

Australian shepherd oder siberian husky

Hallo wir wollen uns einen Hund zulegen aber welcher passt am besten wir wohnen ländlich in einem Mittelsleuten Haus wir sind aktiv aber haben nicht so großen Gärten aber wir können mit dem Hund sehr lange spazieren gehen laufen oder spielen wir suchen einen liebevollen verspielten Hund der nicht agressiv ist welcher wär da besser geeignet für uns australian oder husky

...zur Frage

Hund vs. Arbeit?

Guten Tag zusammen,

das Thema, den Hund 8h allein im Haus zu lassen während man arbeiten ist, wurde hier im Forum schon des Öfteren angesprochen. Ich würde das auch nie tun...lieber verzichte ich dann auf einen Hund. Jedoch würd ich gerne von euch wissen, wie das mit der Haltung wäre, wenn jemand nach 3,4 oder 5 Stunden zu uns nach Hause kommen und den Hund für 1h beschäftigt bzw. Gassi geht.

Haben ein Haus mit Garten und direkter Feldlage und Wald (eigentlich perfekt für einen Hund)

Arbeitszeiten von uns:

Freundin

"flexibel" , meist 8-17 Uhr, könnte Homeoffice machen 1 Tag die Woche. alle 2 Wochen 2 Tage

Ich

bin leider nicht so flexibel. Arbeite von 7-15 Uhr. kann aber ab und zu mal eine halbe Stunde früher gehen.

Schwiegereltern wohnen 3 Häuser weiter und könnten ab und zu nach dem Hund schauen.


was meint ihr dazu?

...zur Frage

Welcher Hund passt? Samojede?

Hallo meine Familie und ich wollen uns einen Hund kaufen. Wir wissen jedoch nicht welche Rasse passt. Wir haben uns schon ein paar angeschaut. Wir fanden Kooikerhondje, Samojeden oder Dalmatiner toll. Vielleicht kann uns einer hier weiter helfen. Ich habe diese Fragen gesehen und beantworte sie hier mal.

  1. Habt ihr Hundeerfahrung, oder wäre es euer Ersthund?
  2. Wollt ihr einen Welpe, einen Junghund, einen Erwachsenen Hund oder würdet ihr auch einem Senior ein Plätzchen geben?
  3. Wollt ihr einen Hund vom Züchter oder könntet ihr euch auch mit einem Hund aus einem Tierheim oder einer Tierhilfe anfreunden?
  4. Eure Rassevorstellung (Größe, Fellfarbe, Felllänge, wünschenswerte Charakterzüge)?
  5. Wollt ihr eine Hundeschule/-verein besuchen? Wenn ja, nur bis der Hund erzogen ist/wenn ihr Problemen habt oder würdet ihr dieses Angebot auch über längere Dauer nutzen?
  6. Würdet ihr Sport mit eurem Hund machen? Wenn ja, welchen?
  7. Hier könnt ihr alle sportlichen Betätigungen (die bei 6. keinen Platz gefunden haben), bei denen euer Hund euch begleiten soll anmerken.
  8. Ein Hund möchte nicht nur körperlich sondern auch geistig ausgelastet werden. Ist dafür Zeit sowie Lust/Kreativität da um auch nach neuen Denkaufgaben für den Hund zu schauen?
  9. Wieviel Zeit plant ihr für die täglichen Spaziergänge des erwachsenen Hundes ein?
  10. Lebenssituation: Leben Kinder mit im Haushalt? Wenn ja, wie alt sind diese?
  11. berufliche Situation: Seit ihr noch Schüler, schon in der Ausbildung oder habt ihr eine feste Arbeit?Könnt ihr für die nächsten Jahre einen Hund in euer Leben einplanen?
  12. Wohnsituation: Wohnung (welcher Stock, Lift vorhanden, Erlaubnis vom Vermieter?) oder Haus? Wie viele Stufen/Treppen muss der Hund laufen?
  13. Leben noch andere Tiere mit im Haushalt? Wenn ja welche?
  14. Wie lange muss euer Hund täglich alleine bleiben?
  15. Könnte sich im Krankheitsfall/Krankenhausaufenthalt/Sonstigem jemand zuverlässiges um den Hund kümmern?

Antworten:

  1. Es wäre unser erster Hund.
  2. Einen Welpen.
  3. Lieber vom Züchter. 4 .Größe: Zwischen 30 und 65 cm, Fell: egal Charakter: treu, anhänglich, nicht kläffen/wenig bellen, kein Hütehund.
  4. Eher nicht, nur wenn es sein muss.
  5. Wahrscheinlich Agility oder THS.
  6. Joggen.
  7. Ja.
  8. Mehr als 2 Stunden (höchstens 5).
  9. Ich bin die Jüngste, mit 14 Jahren.
  10. Ich bin noch Schüler und wir können uns ein Leben mit Hund super vorstellen auch für die nächsten 10-15 Jahre.
  11. Wir leben in einem 2stöckigen Haus mit bewohntem Keller und Dachboden.
  12. Nein.
  13. Wenn ich in der Schule bin ist meine Mutter zu Hause, der Hund wäre nur selten und wenn kurz alleine zu Hause
  14. Ja Verwandte oder Freunde.

Ich hoffe ihr könnt uns helfen. Vielen Dank schon mal :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?