Hund (6 Monate) bellt unberechenbar. Wie kann ich das abgewöhnen bevor es sich manifestiert?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ein Markerwort auftrainieren! 

Man muß ein bellen nicht nachvollziehen können um es zu trainieren. Klar ist es immer leichter wenn man den Auslöser respektive die Motivation für etwas kennt aber ohne gehts auch. 

Ein Markerwort vermittelt ähnlich wie ein konditioniertes Entspannungssignal Ruhe bzw. Entspannung. 

Das "darauf muß sie leise sein" halte ich immer für den denkbar schlechtesten Weg, denn bellen ist erst einmal Kommunikation welche natürlich nicht Überhand nehmen sollte. 

Aber meine dürfen auch in der Nacht ein einmalige bellen zeigen warum auch nicht, sie teilen mir ja nur mit, dass da jetzt etwas war was ich nicht bemerkt habe und das liegt ja nun einmal in der Natur des Hundes. Das wird dann bei uns gemarkert und der Hund weiß ich habs zur Kenntnis genommen und gut ist. 

Das ein Hund vermehrt in der Nacht bellt ist auch ganz normal, denn dort muß ja wesentlich mehr aufgepasst werden, das keiner "unbefugt" das Terrain betritt ;-) 

indem du ihm Grenzen durch Körpersprache setzt. Hab nur deine Überschrift gelesen, sorry Text war mir zu lang

Das sind wahrscheinliche einfach Situationen, mit denen sie einfach überfordert ist. Kann aber auch am Alter liegen. Mit 6 Monaten werden schon gerne mal Grenzen ausgetestet.

Welche Rasse ist dein Hund?

Ein "Ruhe" - Kommando beizubringen wäre eine Lösung. Das wird allerdings einige Zeit dauern, da du ja schreibst, dass sie in den verschiedensten Situtionen scheinbar "grundlos" bellt. Wenn du das machen willst, bleibt dir nichts anderes übrig als immer und ständig Leckerlies dabei- und griffbereit zu haben. Vielleicht kann dir da ja auch jemand helfen.

Sobald sie anfängt zu bellen, gibst du dein Kommando. Hört sie dann auf, sofort(!) belohnen, wenn nicht, ingnorieren.

Falls das nicht klappen sollte, empfehle ich dir, mal einige Einzelstunden bei einem guten Trainer zu nehmen.

Striking 13.07.2017, 11:25

Sie ist 6 Monate alt. Ich habe auch mit dem Gedanken gespielt ihr das Bellen auf Kommando bei zu bringen, damit ich es mit Kommando wieder "abstellen" kann 

0
Frangge 13.07.2017, 11:26
@Striking

Das Alter habe ich überlesen, hab's schon ausgebessert. Die beiden Kommandos haben nichts miteinander zu tun.

0
Elocin2910 13.07.2017, 11:56
@Striking

Bellen unter Signal zu stellen wäre auch eine gute Möglichkeit, oftmals hebt es "unerwünschtes" und übermässiges scheinbar grundloses bellen auf ;-) 

Das trainierst du dann am besten per operanter Konditionierung, denn schließlich bellt sie ja oft genug und somit hast Du da auch genug Trainingsmöglichkeiten ;-) 

0

Was möchtest Du wissen?