hund 5-6 stunden draußen lassen?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Ich kann die Frage schwer nachvollziehen, weil es kein Argument gegen den Wintergarten gibt im Juni. Da hat das Tier doch alle Freiheiten außer der zu sozialer Zuwendung, was vorübergehend unabänderlich ist.

Ich kannte einen Nachbarn, da lebte der Hund ganzjährig im offenen Garten. Der durfte sich selbst bei strengem Frost nicht im Haus aufwärmen. Das schadete ihm anscheinend nicht gesundheitlich. Ein anderer Nachbar, alleinstehend und berufstätig, hielt sich einen großen Hund allein in einer engen Stube, in der er sich zwischen den Möbeln gerade mühsam umdrehen konnte. Da stellte ihn der Hausbesitzer vor die Wahl: Einer von euch muss gehen, der Hund oder Du!

Die ganz große Tierquälerei blieb dem Hausbesitzer allerdings jahrelang verborgen: Als ich im Hause die Erdgeschoßwohnung wechselte, stieß ich auf einen Kohlenkeller, der bis zu den Knöcheln zugekotet war: Da musste jahrelang ein großer Hund hausen, ohne Licht - und vermutlich ohne Steuermarke.

Für diesen Notfall wäre ich für den Wintergarten, 3 Wochen gehen vorbei und es ist ja nicht jeden Tag so. Dein Grossvater könnte ja auch etwas später zur Arbeit gehen.

Scherina 01.06.2013, 20:39

kann er leider nicht, dann muss er länger bleiben und ich will ihm das nicht antun.. er ist schon 12 stunden den tag auf der arbeit

0

ja kannst du musst aber eine kleine hütte haben fals es regenet da ich selb er einen hund habe und die ist locker 10-13 std draußen halt nur bei guten wetter aber sonst ist sie immer solange wie ich draußen bin auch draußen

Scherina 01.06.2013, 19:55

die braucht keine hütte, da sie wie gesagt im wintergarten liegt und nicht richtig draußen

0

HI, ich finde es jedenfalls sehr gut, das d dir Gedanken machst. Und es geht ja jetzt woh l nicht anders und ist außerdem nur vorrübergehend. Geh halt abends noch mal extra lang mit dem Hund - und wähle den Wintergarten mit Zulauf zum Garten. Da wird es ihm - Gartenfan hin oder her - wenigstens nicht langweilig. Gute Idee - ich wünsch euch alles Gute.

Ist der Garten sicher eingezäunt? Dann steht der Version Wintergarten und Gartennutzung ja eigentlich nichts im Wege. War Deine nicht die, die ab und an so Panik schiebt? Vielleicht wird sie dann so oder so nicht in den Garten gehen und den Wintergarten nutzen... Wird schon. Ist ja nur für drei Wochen zwei/dreimal die Woche...

Scherina 02.06.2013, 19:41

naja sicher ist realtiv.. der nachbarshund war letztens bei un, wie auch immer der rein gekommen ist.

aber da sie eig. kein so großer gartenfan ist, denke ich nicht das die freiwillig durchwuseln wird.

panik jetzt nicht aber schreckhaft, und ein kläffer wird sie im garten auch wies aussihet.. waren heut bei dem tollen wetter drinne und die nachbarsakatzen und die hasen im anderen nachbarsgarten wurden permanent angebellt

0
aotearoa01 02.06.2013, 20:28
@Scherina

Mmmh, kann natürlich sein, dass sie sich das dann als Beschäftigung sucht..? Was ich halt dachte von wegen sicher: nicht dass sie sich wegen irgendetwas erschreckt und dann stiften geht. Aber du kennst Deine Hündin am allerbesten, kannst sie einschätzen..

0
Scherina 04.06.2013, 20:54
@aotearoa01

nee weglaufen kann sie da definitiv nicht. zumindest kennt sie (noch) keine fluchtwege. und direkt über alle berge rennt sie ja nicht. wohin sollte sie auch, sie rennt ja immer nachhause. jetzt gehts wieso leider nicht mehr, da opa nicht mitgedacht hat und ameisengift durch den garten verteilt hat..

0

Jeder normale Hund hat bei dem Wetter absolut kein Problem solange es ein trockenes Plätzchen gibt. Das gilt natürlich nicht für irgendwelche überzüchtete Minihunde.

Lass ihn jetzt schon mal draußen wenn du da bist, du wirst ja sehen ob das funktioniert.

Ich würde vorher noch einmal mit ihr Gassi gehen und sie dann drin lassen. Ich denke sieht hält das aus.

lass sie in den wintergarten, im notfall musst dus halt aufwischen und dir was neues einfallen lassen.

Hallo Scherina... ...wenn sich doch nur alle Hundehalter so viele Gedanken machen würden...

Ich glaube, deine beschriebene Lösung Wintergarten in Kombination mit der Möglichkeit in den Garten zu gehen, ist schon ganz optimal...

Heiadecke und Körbchen hinstellen, übliches Spiezeug dazu... eine Schüssel Wasser sollte immer erreichbar sein...

Dann ist alles gut...

Vielleicht kannst du ein Radio leise spielen lassen?

Scherina 01.06.2013, 21:24

das mit dem radio ist gut, das mach ich

weiß halt nicht wie sie drauf reagiert da sie fast immer da ist wo ich auch bin

1

Wintergarten auf ist natürlich besser, dann kann dein Viecherl selbst entscheiden ob es raus will oder nicht. Und ansonsten so oft es geht liebhaben und spazierengehen, aber das weißt du ja selbst!

Was möchtest Du wissen?