Hund 10 stunden alleine lassen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Wenn sie das nicht kennt, was ja anscheinend der Fall ist ist das noch schlimmer als den Hund überhaupt so lange alleine zu lassen.
Höchstens 4-5 Stunden sind das Maß für einen Hund der das langsam lernen durfte.

Den Hund da einfach so ins kalte Wasser zu schubsen ist ungut und endet gut möglich schlecht (siehe gestresster Hund, zerstörte Wohnung, Unfall etc)

Kurzum: Finde bitte eine andere Lösung.

momo1728 10.07.2017, 19:03

Er ist zwar selten ganz alleine im Haus aber schon öfters einige Stunden alleine in unserer Wohnung. Ich werde versuchen eine/n Freund/in unserer Familie zu finden der sich morgen um den Hund kümmern kann. Danke für die Antwort

2
momo1728 10.07.2017, 19:20

Hab jetzt jemanden gefunden, der morgen auf unsere kleine aufpasst, eine gute Freundin unserer Familie die selbst eine Hündin hat (die beiden Hunde kennen sich schon und verstehen sich gut).

2
dickefettepony 10.07.2017, 19:36

Super, das freut mich! 10 Stunden sind halt wirklich mehr als eine Herkules Aufgabe - schön das ihr jemanden gefunden hat den sie auch kennt :)

0

In einer Ausnahmesituation mit einem älteren Hund, der das Alleinsein schon seit Jahren sicher beherrscht, würde ich das schon für kritisch halten.

Für einen 7 Monate alten Junghund ist das ein absolutes Ding der Unmöglichkeit.

Beschäftigen kannst du den Hund gar nicht im Voraus. Der ist kein Teenager, den du mit Essen, einer Ladung Spiele und einem Handy allein lassen kannst. Der Hund braucht zur Beschäftigung sein Rudel bzw. seine Bezugspersonen, anders formuliert: er braucht jemanden, der den Anreiz gibt. Wenn sich der Hund allein beschäftigt, willst du das Ergebnis mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht. Dann zerlegt er dir die Bude. Nach soviel Zeit würde ich bei einem Hund in dem Alter durchaus auch dem ein oder anderen Häufchen und ein paar Pfützen rechnen, darüber hinaus auf absehbare Zeit mit verändertem Allgemeinverhalten.

Für solche Situationen sucht man sich - am besten schon vor der Anschaffung - jemanden, der auf den Hund aufpassen kann. Häng dich ans Telefon und schau, wer den Hund nimmt.

momo1728 10.07.2017, 19:05

Danke für die Antwort. Ich mache mich jetzt gleich auf die Suche nach Jemanden. Einer unserer Freunde und Bekannten hat sicher Zeit.

0
momo1728 10.07.2017, 19:19

Hab jetzt jemanden gefunden, der morgen auf unsere kleine aufpasst, eine gute Freundin unserer Familie die selbst eine Hündin hat (die beiden Hunde kennen sich schon und verstehen sich gut).

0

Wenn es eine einmalige Sache ist und nicht von 7 Tagen 5 vorkommt, dann finde ich das jetzt nicht sooooo schlimm. Regelfall sollte das definitiv nicht werden. 

Aber um Hunden überhaupt das alleine bleiben zu erleichtern, eignet sich entweder folgendes: 

http://www.ebay.de/itm/Trixie-Dog-Activity-Memory-Trainer-Strategiespiel/151968804433?ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT&_trksid=p2060353.m1438.l2649

...oder aber Futterbälle. 

Futterbälle gibt es übrigens mittlerweile auch in schwierigerer Form was heißt der Hund dürfte je nach Trainingsstand einige Zeit damit beschäftigt sein. 

Wenn Dein Hund Kauknochen und Rinderohren bekommt und das relativ oft, dann kannst Du ihm diese auch hinlegen, aber eben nur wenn er geübt ist darin, denn er kann sich sonst auch verschlucken. 

Das ist Viel zu lange! 

Generell ein Unding das ihr einen Hund mit 7 Monaten sogar schon 5 Stunden alleine lasst!

Aber 10 Stunden sind eine Quälerei!

Es geht nicht ums einhalten sondern um die Einsamkeit des rudeltieres!

Ihr solltet euch generell mach fragen ob ein Hund bei euch wirklich gut aufgehoben ist.

Such für morgen jemandem der aufpasst.

momo1728 10.07.2017, 19:15

Hab schon jemanden gefunden, eine gute Freundin unserer Familie die selbst eine Hündin hat (die beiden Hunde kennen sich schon und verstehen sich gut). Danke trotzdem für die Antwort

0

10 Stunden sind schon ziemlich lang... würdest du es 10 Stunden aushalten nicht aufs Klo zu gehen? Habt ihr keine Nachbarn die mal mit dem Hund raus gehen können´?

momo1728 10.07.2017, 19:18

Hab schon jemanden gefunden, der morgen auf unsere kleine aufpasst, eine gute Freundin unserer Familie die selbst eine Hündin hat (die beiden Hunde kennen sich schon und verstehen sich gut).

1

10 Stunden ist reine Tierquälerei!

Ein Hund ist ein Herdentier. Der will nicht alleine bleiben!!

momo1728 10.07.2017, 18:55

Es wäre ja wie gesagt nur eine Ausnahme

0
Peterwefer 10.07.2017, 18:56

Wir haben unsere Hunde hin und wieder ein paar Stunden allein gelassen! Wenn wir zurück waren, freute er sich königlich! Sollte eben nicht immer sein!

0
momo1728 10.07.2017, 19:18

Hab schon jemanden gefunden, der morgen auf unsere kleine aufpasst, eine gute Freundin unserer Familie die selbst eine Hündin hat (die beiden Hunde kennen sich schon und verstehen sich gut).

0

mach dir nichts draus, 90% der Nutzer hier lassen ihre Hunde 10 Stunden alleine, sie geben es nur nicht zu. 

Das ist kein Problem. Stellt ihm was zum Fressen und Wasser hin, vielleicht ein paar von seinen Lieblingsspielzeugen, dann geht das. Wenn ihr zurück seid, wird er sich königlich freuen! Kommt ja nicht jeden Tag vor!

momo1728 10.07.2017, 18:56

Danke für deine Antwort!

0
Jerne79 10.07.2017, 19:02

Absolut verantwortungslos, Hund und Fragesteller gegenüber.

Ja, der Hund wird sich ein Loch in den Bauch freuen, wenn die Leute wiederkommen. Weil er sich seit Stunden langweilt und in dem Alter mit hoher Wahrscheinlichkeit auch noch Angst hat. Hier ein Häufchen, da eine Pfütze, zerlegte Einrichtung und mit ein bißchen Glück noch stinkige Nachbarn, weil der arme Kerl irgendwann angefangen hat zu kläffen.

Saubere Lösung...

4
momo1728 10.07.2017, 19:17

Hab schon jemanden gefunden, der morgen auf unsere kleine aufpasst, eine gute Freundin unserer Familie die selbst eine Hündin hat (die beiden Hunde kennen sich schon und verstehen sich gut).

0

Was möchtest Du wissen?