Hund - Knorpel unter der Haut: Verletzung? Krankheit? Zecke? Entzündung?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Da dein Hund keine Schmerzen zu haben scheint, kann man erstmal von etwas harmlosen ausgehen. Wir Menschen haben doch auch ab und zu Schorf oder ähnliches, was abfällt. Dann haben wir auch ne kleine offene Stelle, aber diese heilt und die Welt ist wieder in Ordnung.

Vielleicht hilfts ja eine Heilsalbe draufzutun, die für Hunde geeignet ist. Halte es einfach noch 2-3 Tage unter Beobachtung, wenn die offene Wunde bis dahin nicht zurückgegangen ist oder Besserung gezeigt hat, kannst du immernoch einen TA aufsuchen.

Gute Besserung an den Vierbeiner. :)

Das könnte tatsächlich ein Holzbock oder eine Zecke gewesen sein. Wenn die Wunde nur Stecknadelkopf groß ist würde ich abwarten und kontrollieren. Ansonsten zum TA, ist generell nie verkehrt

Die Größe würde zu einer Zecke passen. Wenn du nicht sicher bist, geh zum Tierarzt.

klingt für mich nach einem Abzess. Das wird ihm sicherlich weh tun, auch wenn es nicht so scheint. Hunde können das gut verstecken. Geh am besten zum Tierarzt und lass das abklären.

Das scheint zwar nicht Schwerwiegendes zu sein, aber dennoch würde ich damit zum Tierarzt gehen. Bei der Gelegenheit kann man auch gleich die Krallen kontrollieren und die Daumenkrallen kürzen lassen. Damit kann ein Hund leicht irgendwo hängen bleiben und sich verletzen.

ich würde mit ihm dringend zum tierarzt gehen, eine wunde muß behandelt werden.

ja, solltest du unbedingt abklären lassen. muss nichts ernstes sein. vielleicht nur etwas fell eingewachsen, was diesen knorpel entstehen liess. kann aber auch eine eiterbeule sein oder was ernsteres.

lass es untersuchen. und dann hast du gewissheit.

ich tippe auf ein eingewachses haar oder eine talgdrüse...geh bitte zum tierarzt

Was möchtest Du wissen?