Hummeln, wie ansiedeln?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Spezielle Nistkästen für Hummeln kennst du sicher bereits, da du dich ja schon mit dem Ansiedeln feste beschäftigst. Ich würde nur einen Nistkasten am Balkon anbringen, wenn die Natur rundherum auch genügend Futter und Sammelmaterial für die Hummeln bietet. Eine Stadtwohnung wäre da total ungeeignet, und auch nicht jede Einfamilienhaus-Siedlung ist das richtige Areal. Mach dich in dieser Beziehung erst mal genau kundig. Informationen darüber gibt es reichlich im Internet.

Ich hoffe, du wohnst nicht in einem Mehrfamilienhaus, und neben dir lebt ein Hummelstich-Allergiker. Das könnte bei einem möglichen Stich fatal ausgehen bis hin zum Herzstillstand. Ich bin dafür, Bienen und Hummeln zu schützen und ihnen einen Lebensraum zu bieten, allerdings sollte man auch auf Nachbarn Rücksicht nehmen (falls du welche hast, was ich vermute, denn sonst käme man nicht auf den Gedanken mit dem Balkon und könnte einen Baum im eigenen Garten hernehmen).

Ich habe hakt bisher nur die Bodennahe Ansiedlung gesehen also die Methode bei der man ein Mäuseloch vortäuscht. Ich frage mich ob Hummeln auch im 2. Stock ihre Nester suchen. Aber Futter müsste es genügend geben und in einer Stadt wohne ich auch nich :)

0
@Pyramidalonix

Es gibt ja zwei Arten von Hummelbauten: wie du schreibst, unterirdisch, und auch welche, die überirdisch nisten. Für die überirdisch nistenden Hummeln kann man Nistkästen kaufen. Habe vor ein paar Monaten welche bei Fressnapf gesehen. Ob nun genau die überirdisch nistenden zu dir finden, ist dann eine aufregende Warterei für dich. Kannst es nur ausprobieren.

0

Was möchtest Du wissen?