Hummelflug (Rimski-Korsakow) auf dem Klavier spielen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Vermutlich meinst du die Klavierversion von Serge Rachmaninov. Das Original ist nämlich ein Orchesterstück.

Die größten Schwierigkeiten sind wahrscheinlich das Legato in der rechten Hand un die Dezime-Akkorde in der linken. Da ich keine Ahnung habe, wie viele Vorkenntnisse du schon hast, weiß ich nicht, welcher Tipp dir nützlich sein würde.

Falls du ein Anfänger bist, such dir ein anderes Stück. Ich finde, du solltest fortgeschritten genug sein, um die Fingersätze selbst herauszufinden (die sind nämlich nicht so knifflig) und zu wissen, wie man Legato, Staccato und Pizzikato spielt. Für den Rest brauchst du viel Ausdauer.

Das Stück musst du wirklich nicht unter 60s spielen. Evgeny Kissin spielt in umgefähr einer Minute und das klingt zwar virtuos, aber in der romantischen Ära kommt es auch auf Gefühle an. 80s können auch okay sein.

Hier kannst du dir anhören, wie der Komponist es selber spielte:

https://youtube.com/watch?v=PaZqCfHouD0

Wenn du die Noten hast und die Noten auch lesen kannst, solltest du anfangen einzelne Abschnitte zu lernen. Diese Abschnitte dann langsam und laut spielen (Dadurch trainierst du deine Muskulatur und kannst dann später schneller spielen) und so jeden Abschnitt durchgehen. Das wird recht lange dauern bis es annähernd perfekt wird.

Hab dieses Stück mal auf einem Wettbewerb gespielt. Habe dafür fast 1 Jahr lang geübt bis es perfekt war. Also falls du noch nicht so viel Erfahrung hast und es nicht sofort klappt nicht entmutigen lassen.

0
@alex1880

Erstmal, danke, das ist sehr nett von dir und echt sehr aufbauend. :D

Du musst echt gut sein. Spielst du schon lange?

0
@ptolemea

Hab 15 Jahre lang täglich 1-3 std lang geübt. Mittlerweile spiele ich aber nur noch gelegentlich.

0

Ich weiß nicht ob du per noten oder youtube synthesia spielst. Aber selbst wenn du über youtube übst, dann würde ich dir entfielen dir die Partitur zu kaufen weil dort immer der Fingersatz drinsteht. Das kann die enorm helfen
Und viel Glück!🍀

Wie setzt man am Klavier die Finger bei Tonleitern wie F-Dur richtig?

Normalerweise "schiebt" man den Daumen beim Spielen einer Tonleiter unter den Mittelfinger und setzt ihn auf dem vierten Ton ab, um weiterzuspielen. Bei der F-Dur-Tonleiter ist dies aber relativ schwierig, da die vierte Taste ein "b", der Mittelfinger steht im Weg und ich kann es nur sehr langsam flüssig spielen.

Ich mache den Wechsel meist einen Finger später, das ist wesentlich angenehmer zu spielen. Ist das richtig, oder ist meine Fingerhaltung einfach falsch und ich muss die Tonleiter spielen wie jede andere? Oder ist es letztlich sogar egal?

Die Frage wirkt vielleicht bisschen bescheuert, aber ich weiß inzwischen, dass viele Dinge beim Klavierspielen, die einem angenehmer und trivial erscheinen, einem später zum Verhängnis werden können.

...zur Frage

Klavier online

Hallo,

aus verschiedenen Gründen habe ich mich dazu entschieden, statt bei einem "echtem" Musiklehrer Klavier online zu lernen. Ich habe auch schon sehr viele Tutuorials zum Erlernen eines Stückes gesehen, aber ich möchte lieber lernen, die Noten zu lesen sodass ich eben mit Noten spielen kann. (und zwar jedes Stück, von dem ich die Noten habe).

Kennt da jemand eine Seite, bei der das kostenlose Erlernen vom Klavier mit Noten angeboten wird?

Vielen Dank schonmal.

...zur Frage

Wie lang braucht man um einigermaßen Klavier spielen zu können (mit Vorkenntnissen)?

Hallo,

Ich habe vor kurzem angefangen Klavier zu spielen und versuche es mir selbst beizubringen. Mich würde es interessieren, wie lange es geht, bis man ein mittelschweres Stück einigermaßen schnell lernen kann. Ich habe schon Vorkenntnisse, weil ich schon seit 6 Jahren ein Blasinstrument spiele und das schon recht gut. Ich kann gut Noten und Bassschlüsselnoten lesen, deswegen wäre das auch kein Problem. Ich übe fast jeden Tag etwa 1 Stunde und am Wochenende auch mal 3-4. Ist es schlecht, wenn man direkt mit schwereren Liedern anfängt, weil man ja schon Noten lesen kann? Ist die Technik so schwer, dass es sich empfielt Unterricht zu nehmen? Weil ich kenn viele, die es sich einfach so beigebracht haben ohne Lehrer. Mein Musiklehrer hält mich für musikalisch begabt. Was meint ihr wie lang ich etwa brauchen werde um ein mittelschweres Stück innerhalb von einer Stunde oder so zu lernen und es einigermaßen spielen zu können?

Viele Grüße Lisa

...zur Frage

Wie können manche YouTuber so viele Klavierlieder spielen?

Es gibt ja viele Klavieryoutuber die Klavier spielen und dann auch manchmal Livestreams machen, in denen sie dann fast 2-3 Stunden am Stück die verschiedensten Lieder spielen, die auch alle relativ kompliziert sind.
Wie machen die Leute dass weil ich kann mir schlecht vorstellen, dass sie alle Lieder von Notenblättern gelernt haben weil wer kann sich schon 20-30 Lieder auswendig merken oder geht das doch?

...zur Frage

Was ist los mit mir? Bin ich Gay oder Bi?

Hey, also zu mir: bin 18 Jahre alt und habe seit nem Jahr ne Freundin. Hatte auch damals länger ne Freundin. Wir sind überglücklich miteinander und haben auch Sx miteinander und was eben so dazugehört. Mich törnt es auch mega an sie mit den Fingern zu befried** ubd mit ihren Ti*en zu spielen. Mein Problem: Habe schon früh bemerkt das mich das andere Geschlecht mega anzieht. zB früher in der Umkleide wenn sich ein anderer Junge bis zur Unterwäsche auszog oder wenn ich nackte Männer in der Umkleide sah. Auf der Straße schaue ich gerne hübsche Jungs hinterher. In Prnos turnen mich Jungs ubd ihr bestes Stück mega an, aber auch Frauen gehören für mich in einen Porno, weil ich es mega finde wenn sie stöhnt oder es sich selbst macht usw. Könnte mir nie vorstellen mit einem Mann sx zu haben (finde anal extrem eckelhaft). Schaue ab und zu mal gay Prnos aber nur wo sie sich oral befriedigen oder ein Mann alleine sich befriedigt. Hab auch schon über Cam mal mit jemanden Hand angelegt. Mich turnen auch Jungs in Uniform an, aber auch Mädchen in Leggings. Was ist mos mit mir?

...zur Frage

Kann ich einem älteren Hund noch - ohne Leine laufen - antrainieren?

Eine Frage an die Hundefreunde hier, meine Fellkind Ruby ist 6 Jahre alt, Rasse unbekannt, schätzen sie auf australian sheppard mix, da sie ein fleckige Nase hat. Sie wurde damals als Welpe in Griechenland an der Autobahn aufgegabelt. Als wir sie bekommen haben, war sie ca. 8-10 Monate alt. Wir haben folgendes Problem mit ihr: Sie kann und will nicht ohne Leine laufen. Als wir sie noch raltiv neu hatten, war ich mal mit ihr spazieren und habe sie von der Leine gemacht, da ist sie direkt abgezischt, durch den Park, über die große Straße, ich natürlich direkt hinterher , hab sie aber nicht wieder gefunden. 2 Stunden später durfte ich sie dann auf der Polizeiwache abholen. Das ist ganze 4 mal passiert und hat uns auch bußgeld gekostet.. Seitdem haben wir uns nicht mehr getraut sie von der Leine zu machen. Nach einer Zeit hab ich einen kleinen, länglichen Weg gefunden, der eingezäunt ist und wo sie nicht entwischen kann. Da mache ich sie von der Leine ab, hab versuch das mit ihr zu trainieren. Am besten kann man ihr etwas mit ihrer geliebt Leberwurstpaste bei bringen, nur isst sie draußen nichts! Weder Leberwurstpaste, noch leckerlies. Kann sie also nur mit streicheln und worten belohnen. Ab und zu lasse ich sie auch woanders von der Leine ( um es zu üben) wenn gerade keine anderen Hunde in Sicht sind oder sonstiges, aber auch immer nur ein kleines Stück und nur an bestimmten Stellen, da es mir immer noch schwer fällt ihr zu vertrauen. Warum nur an bestimmten Stellen? Jetzt kommt's, wenn sie weg gelaufen ist, ist sie immer in die selbe Richtung gelaufen, wenn wir da vorbei gehen, fängt sie auch immer an fürchterlich zu ziehen. Das Problem ist auch, dass, wenn ich sie von der Leine lasse, sie aufeinmal im schnecken tempo geht und den Kopf und schwanz unten hält. Sobald sie dann an der Leine ist, fängt sie wieder an schnell zu gehen, Kopf und schwanz nach oben. Dann war ich aber einmal mit ihr in einem anderen Stadtteil, mit einer Freundin und ihren beiden Fellkindern im Park spazieren und sie ist total aufgegangen! Sie ist herumgetobt und hat jedesmal auf mich gehört ! Zuhause war dann wieder alles beim alten.. ich weiß nicht mehr was ich machen soll, ich bin so viel am üben mit ihr und so sehr ich sie liebe, sie immer an der Leine haben zu müssen bringt einfach nicht so viel spaß, wurde auch schon öfter angesprochen warum sie denn immer an der Leine ist...und ich möchte sie so gerne herumtoben und laufen sehen! das hat mich so glücklich gemacht. Spielen tut sie ja auch nicht.. Stöcker, Bälle usw. interessiert sie alles nicht aber das ist ein anderes Thema.. Ich hab schonmal überlegt einen zweiten Hund zu holen, sie ist aber immer so eifersücht, allerdings auch total happy bei anderen Hunden ...Sorry für den langen Text aber ich bin echt verzweifelt und hoffe das jemand mir helfen kann! Danke im vorraus Liebe Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?