Humanismus/Vom Mittelalter zur Neuzeit?

1 Antwort

Welche zentralen gesellschaftlichen Werte, die bis in unsere Gegenwart große Bedeutung für das menschliche Zusammenleben haben, werden im Humanismus erstmals direkt thematisiert

Der Humanismus legte großen Wert auf Bildung. Nur gebildete Menschen waren nach Ansicht der Humanisten in der Lage, ihre Vernunft zu gebrauchen und ein freiheitliches, eigenverantwortliches Leben in respektvollem Umgange mit ihren Mitmenschen zu führen. Bei der Bildungsarbeit kam der sprachlichen Ausbildung und der Beschäftigung mit (vorallem, aber nicht nur antiker) Literatur große Bedeutung zu. Denn Sprache unterscheidet den Menschen vom Tier und befähigt ihn, seine Welt und ihre Erscheinungsformen zu beschreiben, zu bewerten und Ziele zu definieren, diese Welt zum Guten hin weiterzuentwickeln. Humanisten waren die ersten, die gleiche Bildung grundsätzlich für Männer und Frauen vorsahen und Frauen aus ihrem Kreis nicht ausschlossen. Humanisten hatten großes Interesse an Geschichte und hielten die Beschäftigung mit ihr für wichtig, um das eigene Dasein, die eigene Zeit zu verstehen und Fehlentwicklungen in Zukunft möglichst zu vermeiden.

Was heute immer noch bedeutsam und aktuell ist, habe ich in meinem Text hervorgehoben.

Bleibt gesund und vernünftig!

Arnold

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Ich arbeite als Historiker.

Was möchtest Du wissen?