Huk Coburg private Krankenversicherung

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Also generell ist es nicht zwingend sinnvoll den Versicherer zu wechseln.

  • Du verlierst u.U. einen Teil der bereits angesammelten Altersrückstellungen.
  • Es gibt eine erneute Gesundheitsprüfung die zu Risikozuschlägen, Leistungsausschlüssen oder Ablehnungen führen kann
  • Du hast ein höheres Einstiegsalter. Wie alt warst du als du dich bei der LVM versichert hast?
  • Eine PKV schließt man nicht ab weil es günstiger ist, sondern weil man mehr Leistungen will. Eine Kosten-Nutzen-Rechnung darf niemals nur das heute umfassen sondern muss auf das ganze Leben umgerechnet werden und da muss man mögliche Beitragsanspassungen einkalkulieren. Bist du beihilfeberechtigt?

Altersrücklage wurde bis jetzt noch keine gebildet da dies erst ab 21 bei der LVM passiert

ich bin erst seit etwas über einem Jahr bei der LVM

nein ich bin nicht beihilfeberechtigt

0
@jkparts

Dann bliebe nur die Thematik der Gesundheitsfragen und der Tarifkalkulation.

1
@jkparts

Na dann wird Dein LVM-Vertreter VIEL Provision zurückzahlen müssen, denk mal darüber nach.

Das höhere Einstiegsalter sollte bei dem kleinen Unterschied keine Rolle spielen.

Für den Beitrag im Alter kauf Dir 'ne Kristallkugel.

0

hallo,

es hat nicht etwas damit zu tun, dass freier versicherungsvermittler bis zu 9 monatsbeiträge als courtage erhalten. die huk hat mit der vielzahl der tarife immer wieder lücken (wie auch bei anderen versicherungen) die nur ein fachmann herausfindet und dir zur entscheidung vorlegen kann. das fondsmanagement c-quadrat hat ja auch hohe ausgabeaufschläge und erreicht dennoch eine höhere rendite in ihrem segment. die huk wird deshalb auch regelmäßig und der fachwelt kritisiert, ein grund, warum sie nicht mit freien versicherungsvermittler zusammenarbeitet. selbst morgen&morgen, welche die unternehmen nach öffentlich nachvollziehbaren unternehmenszahlen bewerten kam dazu, die huk als schwach einzustufen. das rating ist öffentlich und nachzu sehen

http://www.morgenundmorgen.com/analysen/ratings/mm-rating-kv-unternehmen/

unten die pdf datei öffnen.

da ist die lvm der besserer versicherer.

ein fachmann kann die bedingungswerke der tarife, welche er empfiehlt it dem tarif der huk gegenüber stellen. daran kann man dann auch leistungsunterschiede zwischen dem der lvm und dem der huk sichtbar machen. also vorsicht mit den empfehlungen was die huk betrifft und nach den empfohlenen vergleichen entscheiden.

beste grüsse

dickie59

Bist du auch vom neuen Versicherer darauf hingewiesen worden, dass eine Wechsel von einem privaten Versicherer zum anderen in der Regel für den Kunden mit Nachteilen verbunden ist, und auch von BEIDEN privaten Versicherern unerwünscht ist?

Aussagen, wie die Beiträge "Im Alter" sein werden sind reine Kaffeesatz-Leserei.

Wer weiß den welchen schadensverlauf die beiden Versicherer in Zukunft haben werden.

Das ist reiner Unsinn

Beim Wechsel innerhalb der privaten musst du übrigens sogar mit Wartezeiten rechnen.

Welche Nachteile sollten sich ergeben, außer das höhere Eintrittsalter? Momentan bietet die Huk mir genau das an was ich brauche und das für einen fairen Preis. Daher sehe ich momentan darin keinen Nachteil, das einzige was mich zögern lässt ist das der Versicherungsmensch der LVM mir sagt ich würde im Alter VIEL mehr bei der Huk zahlen als bei der LVM...

Das mit den Beiträgen im Alter zweifel ich nämlich auch stark an, da mir ja keine Versicherung genau sagen kann wieviel ich im Alter effektiv bezahlen werde...

Das mit der Wartezeit kann man ja abklären, ich werde da nicht blind etwas unterschreiben

0
@jkparts

Meistens steht hinter einem solchen Wechselwunsch, der Provisionswunsch des "neuen Beraters".

Der vorherige Vertreter wird sich selbstverständlich dagegen wehren, weil er 5 Jahre ein Stornorisiko hat. Er muss also einen erheblichen Provisionsverlust hinnehmen. Daher sind auch seine Äußerungen mit Vorsicht zu genießen.

0
@DerHans

Ich genieße sowieso die Äußerungen meines Versicherungsmenschen sehr mit Vorsicht. Das ist ja nicht der seriöseste Beruf, leider.

0
@jkparts

Das ist eigentlich ein SEHR seriöser Beruf. Leider arbeiten da immer noch, auch WENIGER SERIÖSE Leute

0
@jkparts

mein lieber jkparts,

wenn hier jemand anfragt, was besser ist, dann hat der huk vertrauensmann- vertrauensfrau nicht seröis gearbeitet!!! denn dann hätte er den vergelich machen müssen, entsprechend den vereinbarten leistungen um seine aussage zu untermauern, das sich ein wechsel lohnt.

da gebe ich meinem kollegen vollkommen recht. wir haften mit unseren aussagen, du wahrscheinlich nicht.

beste grüsse

dickie59

0

Hallo,

ggf. gibt es bei diesen Fragestellern genauere Antworten aus eigener Erfahrung:

http://www.gutefrage.net/frage/hilfekomme-nicht-mehr-aus-der-privaten-krankenkasse-raus

.gutefrage.net/frage/frist-zurueck-in-die-pkv-von-der-gkv

.gutefrage.net/frage/einkommensteuererklaerung-2013-basistarif-fuer-den-vater-absetzen

.gutefrage.net/frage/bin-seit-1313-arbeitslos-betriebsbedingt-und-58-jahre-alt-das-arbeitsamt-bezahlt-kein-alg-mehr-w

.gutefrage.net/frage/ich-bin-seit-40-jahren-in-einer-privaten-krankenversicherung-und-nun-wird-mir-der-beitrag-zu-hoch

.gutefrage.net/frage/uebernahmme-v-privater-kv-in-die-gesetzliche-mit-58-jahre-bei-einem-sozialvers-job

Gruß

RHW

ünstig ist. U.a. wurde sie deswegen mehrfach von der Stiftung Warentest als Testsieger gekürt.

Gut ist erst mal, dass die HUK das nicht dadurch erreicht, dass sie ständig neue Tarife auflegt und in den alten die Beiträge explodieren. Die HUK ist u.a. günstig, weil sie sehr niedrige Verwaltungs- und Abschlusskosten hat. Sie arbeitet z.B. nicht mit freien Maklern zusammen, die 9 Monatssätze Provision pro Abschluss verlangen, sondern vertreibt kostengünstig selbst online oder über die allgemeinen Geschäftsstellen. Außerdem ist die sehr üppige Beitragsrückerstattung ein guter Grund, keine Rechnungen einzureichen, was viel Geld spart.

Ich selbst (bin im Komfort-Tarif, Bi-Sex) komme durchschnittlich auf knapp über zwei Prozent Beitragssteigerung pro Jahr. Aber das sind natürlich Zahlen über die Vergangenheit - niemand kennt die Zukunft. Und es ist spezifisch je Alterskohorte.

Mit den gebotenen Leistungen bin ich vollauf zufrieden, aber es gibt andere Anbieter, die noch mehr bieten, z.B. Erstattung über den Höchstsatz der GO hinaus, die dann aber auch deutlich teurer sind.

Prima finde ich die Geschwindigkeit bei der Leistungsabwicklung. In seltenen Fällen dauert es zwei Wochen, bis das Geld auf dem Konto ist. Im Regelfall ist es jedoch schon nach 7 Tagen da.

Richtig ist, dass die HUK unterdurchschnittliche Rücklagen (Altersrückstellungen) bildet. Ob und wie diese sich auf die Beitragsentwicklung in 40 Jahren auswirkt, ist natürlich absolut nicht zu prognostizieren.

Man geht grundsätzlich davon aus, das geringere Rücklagen zu höhereren Beitragssteigerungen führen werden. Da spielen allerdings auch noch eine Menge andere Faktoren hinein.

Dahingehend wird dir also niemand eine verlässliche Antwort geben können. Da wirst du dich auf dein Gefühl verlassen und dann deine Entscheidung auch ganz allein verantworten müssen.

Was den Leistungsumfang und evtl. schwerwiegende Lücken angeht (sorry, aber du kannst definitiv nicht allein beurteilen, ob der Leistungsumfang bei der HUK oder auch der LVM für dich passend ist!) kann man ohne genaue Benennung der Tarife nicht beurteilen. Aber eine Entscheidung allein auf den Preis zu gründen ist die denkbar schlechteste Wahl ;)

Was möchtest Du wissen?