Huhu, habe von einer Bekannten gehört, dass man lernen kann, selbst Portraits zu zeichnen. Weiß jemand von euch etwas darüber?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Selbstverständlich geht das!

Am Anfang würde ich dir empfehlen, dir Vorlagen zu Augen, Nasen, Mündern und Ohren aus verschiedenen Perspektiven zu suchen und diese abzuzeichnen. Wichtig ist auch, dass du die Form verstehst. Alle komplexeren Formen lassen sich vereinfachen. Gute Tutorials zu Licht und Schatten sowie zu den Gesichtsmerkmalen lassen sich auf Deviantart und YouTube finden.

Wenn du das einigermaßen drauf hast, kannst du mit ganzen Gesichtern anfangen. Wahlweise kannst du auch noch Haare einzeln üben. Auch hier gilt wieder: Vorlagen aus verschiedenen Perspektiven suchen, die Form verstehen und Tutorials anschauen.

Für ein bestes Verständnis solltest du auch lernen, wie man Schädel zeichnet und dir die Gesichtsmuskel genau anschauen.

Nicht aufgeben, wenn es am Anfang nicht klappt. Zeichnen ist oft sehr frustrierend, aber viel und regelmäßige Übung zahlt sich aus! Versuch auch zu lernen, wie man Dinge aus dem Kopf zeichnet. Wenn man es dann kann, ist das ein Zeichen, dass man es wirklich kann und macht es auch sehr viel mehr Spaß, vor allem weil man mehr variieren und probieren kann.

Mach dir außerdem Notizen zu Dingen, die du gelernt hast. Eine gute Übung ist auch, das gleiche mehrmals abzuzeichnen und dabei seine vorherigen Fehler auszubessern. Mach viele Skizzen und zeichne aus dem echten Leben ab. Such dir auch Zeichnungen von anderen, dir der gut gefallen, und schau, wie sie es machen, dass es so gut aussieht.

na klar kann man das lernen, wie alles andere auch, was man dazu braucht ist eine hohe Frustrationsschwelle, Ausdauer, Spaß an der Sache, evtl. einen guten Lehrer/Coach, und einiges an Zeit.

Dass allerwichtigste ist dass man anfängt und Masse produziert, denk nicht dass du es geschafft hast wenn das Bild fertig ist, danach mach gleich noch eins und noch eins und noch eins. und zwar regelmäßig, wenn du große Pausen machst haben deine Muskeln die Bewegungen wieder vergessen #Musclememorie

Und wenn du etwas gemacht hast und du denks boa das sieht aber s******e aus, hör nicht auf, sondern mach ein zweites, ein drittes und ein viertes, und dann vergleiche das erste mit dem vierten.

Was das technische angeht:

Die Architektur eines jeden Gegenstandes den du Zeichnest ist das Wichtigste. Das bedeutet du musst dreidimensional Denken obwohl du nur auf 2Dimensionen zeichnest. Also zeichne die Architektur leicht vor bevor du irgendwas anderes machst, und lege dann licht und Schatten darüber, du musst dir das vorstellen dass du zuerst eine Art Gittermodell machst und später eine Oberfläche hinzufügst, und dann Licht und Schatten setzt, das Gittermodell ist nur im übertragenen Sinn gemeint, du musst den Körper den du zeichnest ers 3dimensional verstehen, bevor du Licht und Schatten setzt.

Naja ich glaube ich kann dir das jetzt zwar alles erklären, aber das bringt dir wirklich nichts wenn du keinen hast der dir das praktisch zeigen kann, als kompletter anfänger würde ich entweder einen Kurs besuchen oder mich durch Internettutorials hangeln, wobei der Kurs bestimmt bessere Ergebnisse hervorbringt!


es gibt unmengen tutorials dazu im internet, einfach portrait zeichnen googeln oder auf youtube eingeben ^^ 

Hab auch diverse Möglichkeiten ausprobiert von Büchern bis Kursbesuchen. Naja.... So ein DVD Kurs klingt schon ganz spannend. Danke für den Tipp kuschelalarm

Was möchtest Du wissen?