Hufschuhe für Shetty?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich würde zunächst mal die Barhufbearbeitung an einen Huforthopäden geben und den mal schauen lassen, wieso das Pony fühlig geht. Vllt werden ihm die Hufe zu stark ausgeschnitten oder es bestehen andre Probleme.

Www.difho.de

Huf ausmessen und nah den Größentabellen schauen. Eventuell auch euren Hufschmied befragen, was er mein, ob er ein Modell empfehlen kann. Die Easy-Boots gibt es wohl in recht klein, aber ob das euch jetzt passt weiß ich nicht. Es ist ja auch jeder Huf anders gebaut.

Wobei ihr auf dem Platz ja keine Steine habt, da sollte sie ja nicht fühlig gehen. Wenn es nur ums spazieren gehen geht kann man auch einfach auf dem Graßsstück daneben laufen. Beim ausreiten genauso.

Danke für deine Antwort,

ich weis schon man kann auch im Gras gehen nur geht des erst so ein bisschen runter oder es kommt ein Loch, du weist ja nicht sicher was kommt ! Außerdem sind doch die Bauern super streng wenn du nur nen hlaben meter in ihrer Wise läufst, gibts schon ärger.

aber wenn man irgendwann mal über den Weg muss dann geht das gar nicht.

0
@Katiston

wenn er so extrem fühlig ist würde ich mal den Tierarzt drauf schauen lassen und den Schmied um Rat fragen. Bei uns macht es den Bauern eigentlich nichts aus, wenn ich am Graß am Wegrand reite oder führe, aber wenn das bei euch anders ist ist das natürlich blöd.

0

Eigentlich stehen bei Hufschuhennimmer größentabbel und wenn ich mich recht erinner musst du die länge und breite des hufes messen aber nicht zu knapp sonst drücken die (wie bei menschen, zu klein gemessen drücken und reichlich gemessen passen sie)

Mini Shetty/ Shetty krank?

Hallo ihr lieben 🙂

Ich wollte einfach mal aus intresse fragen ob jemand von euch ein Mini Shetty/ Shetty hat.
Und ob Shettys besonders anfällig für irgendetwas sind ? Ob man wenn man sich ein Shetty kaufen will eine Versicherung braucht ? Und wie viel das immer so kostet (natürlich ohne Stallmiete. Weil das immer unterschiedlich ist)

Vielen vielen Dank für eure Antworten 😊

...zur Frage

Was tun gegen eingerissene Hufe

Eine Bekannte hat ein Pferd, bei dem bei allen 4 Hufen Risse hinten neben dem Strahl bis knapp unter dem Kronenrand gehen. Außerdem sind die Ränder durch miesen Beschlag vollständig ausgerissen. Sie pflegt die Hufe mit Effol Hufsalbe, aber davon gehen ja die Risse nicht weg. Ich denke, daß das Wachstum annimiert werden sollte. Dachte daran den Kronenrand mit Lorbeeröl zu massieren. Ausreden denke ich an Hufschuhe, da es auf felsigen Grund steht und so der Huf erstmal geschont wird.

Was meint Ihr? - Danke Schimmel im voraus!

Zum besseren Verständnis:

Ich schreibe stellvertretend für meine Bekannte. Sie lebt in Italien, genau genommen auf Sizilien. Der Hufschmied kostet 'nen kleines Vermögen und muss extra aus über der nächsten knapp 100km entfernten Stadt geholt werden. Dort werden Pferde eigentlich als Arbeitstiere gehalten und wenn die es dann nicht mehr tun, dann... - Naja, dort wird auch gerne Pferdefleisch gegessen. Von daher ist da nicht wirklich mit Hilfe zu rechnen. Im Sommer herschen da bis zu 45 Grad im Winter immernoch ca. 20 Grad. Trockenheit ist also chronisch. Das Pferd steht auf überwiegend felsigen Untergrnd.

...zur Frage

Barhuf, Hufschuhe, Eisen?

Achtung, langer Text...Mein Isi war früher beschlagen, ich hab mich aber gegen Eisen entschieden, auch, weil es so schwer ist in meiner Gegend einen guten Schmied zu finden. Das Pony hat z.B. oft ein Eisen verloren, der Schmied konnte dann aber nicht zwischen durch kommen und das wieder rauf machen, so war das ziemlich nervig.

Ich habe dann eine sehr kompetente Hufpflegerin gefunden, seit 2 Jahren auf Barhuf umgestellt, im Gelände Hufschuhe.

Nun das Problem: mein Pferd hat so große Hufe wie ein Großpferd, dazu breiter als lang sind (typisch für Isis, die in sumpfigen Gegenden der Insel groß wurden), daher passen viele Hufschuh-Modelle nicht. Das Modell, welche ich seit 2 Jahren habe, ist ziemlich kompliziert anziehen und gerade im Winter mit klammen Fingern kein Spass, außerdem gehen die allmählich aus dem Laim. Mussten nun schon einige male repariert werden.

Ich stehe jetzt vor der Entscheidung, neue Hufschuhe - kennt jemand Modelle für Hufe, die breiter als lang sind? - oder doch wieder Beschlag? Meine Hufpflegerin macht z. B. Plastikbeschlag - hat jemand von euch damit Erfahrung?

Ganz Barhuf geht bei uns leider schlecht, das Gelände ist sehr steinig und kiesig und wenn wir ohne Hufschutz rausgehen, läuft mein Pony sehr klemmig und stolpert auch oft.

Sorry für den Mammuttext - Danke für's Lesen und für eure Antworten.

...zur Frage

Pferd beschlagen lassen oder nicht?

Heute war mein Hufschmied da und meinte mein Pferd braucht vorne Eisen weil das weiße im Huf schon rot ist und mein Pferd schmerzen hat (er lahmt auch seid gestern). Das kostet dann eben 63€ alle 8 Wochen. Und nun hat meine Mutter gesagt das ist ihr zu teuer und ich soll mein Pferd eben nicht so oft bewegen. Was soll ich da jetzt machen? Ich mach gerade Abi und kann da neben bei nicht noch arbeiten gehen (abgesehen davon das mein Pferd auch noch versorgt werden will). Ich finde ja wir haben eigentlich zu viel Pferde. Sind 4 Stück und um die kümmern sich nur meine Mutter und ich. Ich würde liebend gerne 2 abgeben aber davon will meine Mutter nichts hören.Ich bin echt verzweifelt.

Ich würde auch wenn das lahmen nicht aufhört dann ruf ich auch den Tierarzt und der soll dann sagen ob ein Beschlag helfen würde.

...zur Frage

Pferd im Winter beschlagen lassen oder nicht?

Hallo :)

ich habe folgendes Problem: aus privaten Gründen habe ich den Stall gewechselt. Mein Haflinger, der die letzten 7 Jahre im Offenstall mit toller Reitanlage (Außenanlage + Halle) untergebracht war, steht jetzt in einem kleinen Privatstall ohne Halle. Früher bin ich im Winter so gut wie nie ausreiten gegangen. Maximal ein bisschen im Schritt zum entspannen und um ein bisschen Abwechslung zu schaffen. Darum war mein Pferd auch die letzten Jahre im Winter nie beschlagen.

Jetzt, da ich keine Halle mehr habe und der Reitplatz eingefroren ist, werde ich aber auch im Winter ausreiten gehen. Die Ausreitmöglichkeiten bei uns im Stall sind sehr gut. Ich muss quasi nur die Straße überqueren und bin im Naturschutzgebiet, mit tollen Wegen und auch ganz netten Wiesen.

Ich weiß jetzt nicht wirklich ob ich mein Pferd beschlagen lassen soll. Einerseits war er früher die ganz Zeit draußen im Offenstall, mit Felsen und allem was so ein Gebirgspony halt braucht, auch ohne Beschlag. Jetzt steht er in der Box und kommt jeden Tag auf die Koppel oder ins Paddock, und ich werde ausreiten gehen mit ihm.

Was meint ihr? Beschlagen oder nicht?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?