Huf gespalten! HILFE!

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn Dein Schmied ohnehin morgen früh kommt, dann lass es jetzt so, wie es ist...

Wie lange Du nicht reiten kannst, hängt vom eigentlichen Spalt/Riss ab. Das wird Dir Dein Schmied genauer sagen können. Er wird möglicherweise einen Beschlag machen, um die Belastung von dem Riss zu nehmen. Wenn Du Glück hast, kannst Du Dein Pony dann zumindest im Schritt bewegen.

Aber wie gesagt- lass erstmal den Schmied drauf schauen und Maßnahmen ergreifen, damit es nicht noch weiter einreißt! Die Gesundheit sollte jetzt wichtiger sein, wie das reiten, oder???

Ich denke diese Antwort kommt etwas spät aber dennoch möchte ich etwas schreiben. Etwas erstaunt bin ich über die Antwort von Resi 09 denn so eine Aussage zu treffen ohne genau zu wissen wie tief der Spalt ist das ist doch sehr gewagt. Wenn der Spalt nicht bis an oder durch den Kronrand geht ist es eigentlich kein Problem für das Pferd, es sieht zwar nicht schön aus aber bei entsprechender Behandlung (Beschlag und ggf. kleben) wächst er sicher wieder zusammen und das Pferdchen wird daher auch wieder reitbar sein. Hoffe der Hufschmied konnte gleiches tun und sagen. Viel Spaß weiterhin....

Ob du überhaupt wieder reiten kannst ist fraglich. Aber das ist doch auch unwichtig ODER? Mehrere Monate garantiert.

Hufeisen runter gerissen! - Reiten?!

Hallo,

meine 12-jährige stute ist im normalfall komplett beschlagen, am freitag war ich nicht da, als ich am samstag morgen in den stall gefahren bin, hatte sie nur noch 2 von ursprünglich 4 eisen drauf.. ich bin natürlich nicht geritten. als ich am sonntag in den stall kam hatte sie wiedermal ein eisen weniger und schlussendlich nur noch ein total lockeres eisen drauf, was nur noch an einem nagel am huf hing.. wir haben dann kurzerhand den letzten nagel noch gezogen und das letzte hufeisen auch noch runter gemacht.. bin sie gestern auch nicht geritten, weil ich mir nun nicht wirklich sicher war.. morgen kommt der hufschmied.. nun weiß ich nicht was ich machen soll.. kann ich sie da heute trotzdem reiten - sie läuft ja jetzt komplett barfuß!! Habe gestern abend schon 2 freundinnen gefragt, die eine hat gesagt, ich kann reiten, passiert nix, nur möglichst nicht ins gelände und die andere war der meinung, das es höchstgefährlich und leichtsinnig wäre, der huf könnte ausbrechen, es könnte dreck in die nägelschäfte kommen und daraus könnten entzündungen entstehen.. ich weiß nicht was ich machen soll.. und wäre über ein paar tipps sehr froh..

danke im vorraus

liebe grüße RayC

...zur Frage

Barhufer im Galopp reiten?

Ich habe ja ein Pony. Sie ist Barhuferin, liebt aber den Schnee. Gestern war der Hufschmied da und jetzt hat sie wieder wundervoll kurze Hufe.

Aber ist es überhaupt gut für ein Pferd, welches Barhufer ist im winter durch den Schnee zu reiten? (nicht eisig) Ich bin sie nämlich heute geritten. Ihr hat es total gefallen und sie wollte nicht mehr langsamer als Trab gehen. Ist das normal? sie fing sogar auf einem Waldweg einfach(ohne dass ich es wollte) zu galoppieren an und ließ sich nicht mehr stoppen. Info: sie ist unausgebildet...

...zur Frage

Wie zieht meine RB den Huf beim Auskratzen nicht weg?

Hallo,
ich habe ein großes Problem...
Bei meiner RB (ist ein Deutsches Reitpony) wird Hufe auskratzen immer zu einem großem Drama...
Bei der Besi ist alles ok, da macht sie nix. Bei ihr gibt sie den Huf immer sofort! Die Besi hat mir auch oft geholfen und mir den Huf gegeben, dass hat auch gut geklappt.
Bei mir zieht sie den Huf immer weg.
Also sie gibt ihn mir...
Dann zieht sie ihn immer hin und her...
Also als wenn sie Austritt....
Das kann ich auch nicht halten...
Ich streiche von oben nach unten zum Huf und hebe ihr Bein kurz vorm Huf hoch... Dabei liegt das Bein in meiner Hand wie in einer Schale (kann es nicht anderes beschreiben)...
Bei der Besi ist alles gut...
Habt ihr Tipps und Tricks?

...zur Frage

Kommt die Lahmheit meines Ponys durch einen Riss im Huf?

Hallo erstmal :) Mein Pony,Isländer mix,ist 23 jahre alt und hat seit ein paar Wochen einen etwas tieferen riss im Huf (nach oben hin). Vor einer Woche war der Hufschmied da und hat den huf so geschnitten das er die stelle beim gehen entlastet. Zwei Tage danach bin ich dann geritten. Auf der Straße war alles ganz in Ordnung er war etwas fühlig aber das ist bei ihm normal nach dem schmied. Als ich dann auf den Platz gegangen bin und angefangen habe zu Traben hat er angefangen sehr stark zu lahmen, vorne links also auf dem Huf wo der riss war. Im Schritt war dann alles wieder gut. Ich bin dann abgestiegen und habe einer Freundin zugeschaut. Er stand dann so ca.10 Minuten und als ich ihn dann wieder losgeführt habe hat er ungefähr 10 Schritte wieder stark gelahmt und danach war alles okay. Das selbe wieder heute beim spazieren gehen. Da heute Sonntag ist rufe ich morgen bei dem Hufschmied an. ich wollte trotzdem mal fragen ob jemand weiß ob es an dem riss liegen kann oder ob jemand damit Erfahrung hat? ich habe schon über Arthrose nachgedacht aber weiß garnicht ganz genau wie sich diese äußert? Danke im voraus für jede lieb gemeinte antwort :)

...zur Frage

Hufgel oder Hufsalbe gegen risse im huf?

Hallo:-), Mein Pferd hat riss im Huf und ich wollte es behandel aber ich weis nicht ob ich hufsalbe oder hufgel nehmen soll. Könnt ihr mir da weiter helfen?:-)

...zur Frage

Hufspalt aus Trockenheit?

Mein Pony hatte gestern auf einmal eine leichte "Kuhle" im Huf. Es ist kein Spalt, sondern wirklich "nur" eine Kuhle. Er hat im Moment so arg trockene Hufe, da es auch nicht regnen will.

Ich wässer die Hufe zwar nach jedem Reiten und eigentlich sahen die Hufe ganz okay aus, eben der Witterung entsprechend (sehr hart, ein paar, sehr wenige ausgebrochene mini Stellen) und trotzdem hatte er gestern auf einmal an beiden Vorderhufen diese Längslinie. Man fühlt und sieht sie auch.

Er hatte noch nie Probleme mit den Hufen und steht auch tags über auf der Weide. Auf hartem Untergrund steht er nicht und er ist Barhufer.

Der Hufschmied kommt monatlich. Er hat sich noch nie über seine Hufe beschwert und empfand diese auch stehts als gut! Er steht zwar hinten links noch nicht ganz optimal, aber das ist momentan in Bearbeitung und wird immer besser.

Er ist kern gesund, Blutbild haben wir noch machen lassen und das ist ohne Befund.

Kann diese kleine "Kuhle" wirklich nur von der argen Trockenheit im Moment kommen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?