Hündin Temperatur über längere Zeit von 39,5?

3 Antworten

39 Grad sind normal. Fieber beim Hund äußert sich aber auch noch durch zB Schüttelfrost oder kein Fressen, kein Trinken, Träge sein, die Haare sträuben sich.. Der Hund ist müde und schlapp und hat meistens einen erhören Puls und atmet schneller. Also glaube ich kaum dass Sie Fieber hat! Sonst falls Du Dir unsicher bist gehe zum Tierarzt, Ferndiagnosen sind nie gut.

Danke, Das mit den 39°C ist mir zwar bekannt aber da das doch die obere Grenze ist und sie ein bisschen darüber liegt habe ich mir gedanken gemacht.

0

Es kommt drauf an. Unser Hund ist völlig gesund aber hat immer so 39 / 39,3 Grad. Alles vom TA abgeklärt aber es geht ihm gut und er ist gesund.

0
@TheFreakz

Gut das ist dann wahrscheinlich bei jedem Hund unterschiedlich, Ich würde eh gerne zum Tierarzt gehen um das abklären zu lassen, aber ich werde erst schauen ob sich eine Veränderung zeigt, da sie panische Angst vor dem Tierarzt hat, nachdem sie sich als Welpe mal verletzt hat und dort nicht so gute Erfahrungen gemacht hat :/

0

Mit 39,5 Grad hat Dein Hund erhöhte Temperatur, Fieber ab 40 Grad.
Möglich, dass sie etwas ausbrütet.

War Deine Hündin bereits läufig? Falls ja: wann?


Danke, ich habe vergessen zu erwähnen dass sie noch nicht läufig war, sie ist allerdings erst neun Monate und ihre Mutter und Oma waren alle sehr spät läufig also dachte ich nicht dass das bei ihr sobald der Fall sein wird,  

0
@Majaly

Ich habe an eine Gebärmutterentzündung gedacht, weil Du erwähnt hast, dass die Hündin regelmäßig schwimmt. Daher meine Frage nach der Läufigkeit.

Wenn Du Dir Sorgen machst, lass doch mal ein Blutbild machen und u.a. die Entzündungswerte bestimmen, wenn Du Dir Gedanken machst, ob der Hund krank sein könnte.

Beobachte auch mal, ob die Temperatur sinkt, wenn der Hund z.B.  ruhig in kühlerer Umgebung liegt. Sofern es an der Aktivität und Hitze draußen liegt, sollte die Temperatur dann ja sinken.

0

dass sie 39,5°C hat. gestern und vorgestern waren es auch knapp über 39°C

das sind absolut normale Werte. Ab 40 Grad spricht man bei Hunden von erhöhter Temperatur.

Wenn Du Dir dennoch Sorgen machst, solltest Du zum Tierarzt gehen!

Danke, ich werde mit ihr zum Tierarzt gehen wenn die "Erhöhte Temperatur" länger anhält oder wenn andere Symptome auftreten :)

0

Trockene Nase und warme/heiße Ohren bei katzi Normal?

Frage steht oben. Muss ich mir bedenken machen? Bei Hunden sind die schautzen immer feucht.

...zur Frage

Hund hechelt und hat angst aber nur nachts.

Vor zwei Stunden hat es wieder angefangen die Hündin ( 8 Jahre ) hechelt was das zeug hält und besucht in der Minute jedes andere Zimmer das geht schon seit Samstag Abend so manchmal hört sie früher auf manchmal aber auch fast garnicht. Tagsüber ist sie total normal. Ich war mit ihr draußen hab ihr Futter gegeben und eigentlich hat sie immer das was sie braucht.. was soll ich tun?

...zur Frage

Warum schwitzen wir, wenn die Raumtemperatur nicht einmal annähernd Körpertemperatur hat? ...

...diese Frage ist mir gestern eingefallen und es wundert mich seither immer wieder, warum wir schwitzen, obwohl es z.B. "nur" 25°C in einem Raum hat. Natürlich spielt die Anstrengung und die Bewegung eine entscheidende Rolle, aber wir würden ja auch schon beim reinen Rumliegen anfangen zu schwitzen.

Warum schwitzen wir also, wenn wir meinetwegen nackt in einem schattigen, 25°C (oder auch 30°C) warmen Raum rumliegen und absolut nichts tun? Die Körpertemperatur beträgt ja eigentlich etwa 36-37°C?

Danke für alle hilfreichen Antworten - ich hoffe, dass die Frage bestehen bleibt, weil sie mich wirklich interessiert und es keine reine Wissensfrage ist!

LG Draschomat

...zur Frage

Mein Hund hechelt. Seine schnauze ist warm und die Nase ist nicht feucht. Was soll ich machen?

...zur Frage

Hund zittert 5 tage nach 12w. Impfung (plus tollwut)?

Hallo leuds, ich hab seit dem 29.8. eine kleine Flatdoodle hündin (4,5 kg), die am 2.9. die zwölf-wochen-Impfung bekommen hat. Bis gestern (7.9.)ging noch alles gut, sie war aktiv, hat normal gegessen und getrunken etc. Aber um ca. 15:30 Uhr wurde sie sehr passiv und hatte wenig Appetit. Nachdem wir die Züchterin,die uns unseren Hund verkaufte, anriefen meinte diese, das wir im Impfpass nachschauen sollten ob der Tierarzt Tollwut mitgeimpft hat und siehe da, Tollwut wurde ohne unser Kenntnis mitgeimpft. Außerdem hat unser Hund am 2.9. stark gezittert (aber erst, wie gesagt erst um ca. 15:30 uhr). Heute hat sie sich bis 10 uhr normal verhalten, aber danach wurde sie wieder so passiv und zittrig (außerdem hatt sie während sie rumliegt meistens eine trockene Nase). Die Temperatur war/ist auf/unter dem Normalwert für Welpen (38-39,5) und wir füttern ihr momentan Schonkost (Reis mit Frischkäse und Sauerkraut, auf empfehlung von Züchterin und Trainer). Informationen und tipps würden mir sehr helfen.

(Die gesamte situation hatt sich seit dem 6.9. Etwas verbessert, z.B. sie frisst jetzt eher und und trinkt auch ab und zu was.)

...zur Frage

Hündin hechelt beim Säugen?

Also bevor ihr ausrastet ich war schon bei drei verschiedenen Tierärzten bzw habe da angerufen und einer der Tierärzte kam auch nach Hause ... und zwar weil meine Hündin ununterbrochen hechelt ... sie hat ihre Welpen vor ca. 2 Tagen bekommen und ich weiß einfach nicht was ich machen soll weil die TAs meinten man solle das beobachten und das wäre normal ... ich fühle mich aber allein gelassen habt ihr Erfahrungen mit Welpen und war das auch so bei euch?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?