huendin pullert immer noch in wohnung...weiss nichmehr was ich noch tun kann:(

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Ach herrje Mensch wieso bestrafst du denn deinen Welpen! Der kapiert garnicht warum du ihn bestrafst. Mer zeit und Geduld Stubenreinheit kann monate dauern, erwarte nciht das das in ein paar Wochen klappt!

Schau mal dein welpe wird draußen gelobt wenn er macht und drin bestrafst du ihn dermaßen mit nackengriff rein stubsen.

Denkst du im ernst der kapiert was er nun machen soll? Und stundenlang raus gehen! Ist falsch 1 min pro Lebenswoche das heißt max 12-15 min gassi .

Beobachte mal deinen Hund mehr als ihn zu bestrafen, normaler Weise schnüffeln sie vermehrt und pieseln meist in der selben Ecke oder gehen zu der selben Stelle in der Wohnung, wenn du das siehst schnapp ihn dir und ab nach draußen. Und dann nach dem essen, schlafen und spielen raus. Weiter unerschwinglich loben draußen und versuche draußen die gleiche Stelle zum lösen anzusteuern.

Ansonsten KOMMENTARLOS in der Wohnung sauber machen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn Du mit ihr draußen warst, dann nimm sie in der Wohnung in den Arm und halte sie fest, so dass der Hund keine Möglichkeit hat sich drinnen zu lösen. Nach 10 - 15 Min. gehst Du wieder raus und das machst Du immer wieder so, bis dass Du meinst jetzt könnte ich es ja versuchen sie frei laufen zu lassen. Hund dabei nicht aus den Augen lassen und sobald sie Anstalten macht pinkeln zu wollen, sofort schnappen und wieder raus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Seit wann hast du ihn? O.o 3 Monate = 12 Wochen. Was heißt da immer noch? In dem Alter völlig normal. Da ist Geduld gefragt und keine Gewalt. Nichts anderes wendest du an - so drohst du deinem Hund und er wird ziemlich sicher verhaltensgestört, jedenfalls kein glücklicher Hund sein.

Wenn dein Hund viel rum schnüffelt, dann merkt man doch, dass er muss. Dann nimm ihn und gehe raus. Ist es zu spät dann nimmst du ihn ohne jeglichen Strafe oder Kommentar und gehst raus. Draussen dann ganz viel loben! Mache das künftig öfters und bitte diese Nackengriffe oder sonstige hundeseelenzerstörerischen Methoden weglassen.

Ich kann dir das Buch "Welpen von Clarissa Reinhardt sehr ans Herz legen. Denn so ganz hast du dich leider nicht über Welpenerziehung informiert.

Ach und künftig keine 45 Minuten rausgehen, sondern das nach dem Alter berechnen: 12 Wochen = 12 Minuten. Eine 3/4h ist viel zu viel, Welpen müssen noch viel schlafen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bestrafen wenn der Hund in die Wihnung machts ita gabz falsch. Er kann ja nichts dafür wenn du alles.falsch machst.

Pro Monat geht man höchsten 5 min spazieren nicht länger.

Bei eibem so jungen Welpen sollte man zum Lösen an einen ruhigen Platz gehn und dort warten bis der Hund sich löst erst dann wird gespielt oder sonstiges. Kleine Kinder und Welpen vergessen gern mal das sie müssen wenn alles so aufregend ist.

Wenn du weißt dass Welpe nach dem.raus gehen in.die Wohnung macht behalte ihm.im.Auge und.bring ihn rechtzeitig raus.

Außerdem rate ich dir zu einer Hundeschule damit du lernst richtig mit einem Hund um zugehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

zuerst wird das arme tier viel zu früh von seiner famillie getrennt und dann auch noch schlech behandelt!

wie schon gesagt hätte er noch bei der mutter sein sollen bis min 12 wochen. zudem ist es das allerletzte ein baby für fehler zu bestrafen. das arme kleine tier baut gerade bindung zu euch auf und du bestrafst es!?!

du solltest kein hund haben. nicht warten bis das passende alter zu abgabe erreicht ist und dann nicht mal geduld mit dem tier haben.

bitte gib ihn ab, bei dir wird das arme tier es nicht gut haben. er wird ein psychisches frack so wie du mit ihm umgehst. er wird so einen vertrauensbruch erleiden und kann keine gute bindung zu dir aufbauen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bestrafen ist vollkommen sinnlos und wird das Problem noch verstärken. Und das "Nase-eintunken" ist noch eine vollkommen blödsinnige Erziehungsmethode von 1800 irgendwas. Ebenfalls nutzlos. Wichtig, nach dem füttern raus. Meist müssen junge Hunde dann. Nochmal zurück auf Anfang. Also, wenn's machbar ist, ruhig jede Stunde raus und nur kurz. Halbe bis Dreiviertel Stunde braucht's da nicht.

Was manchmal auch hilft, eine Hundebox - dem Hund als Ruheraum "verkaufen". Also anfangs kurz rein mit Leckerchen & "suuuuper tolll, feiniii...etc.. Dann verlängern und auch schließen. Hund raus, runtergehen etc. Wichtig wäre auch, wie verhält sich der Hund draussen? Ist er locker oder gestresst. Gerade junge, gestresste Hunde haben draussen manchmal Angst und pullern lieber daheim.

Beste Empfehlung: Hundeschule - Junghundegruppe. Kostet i.d.R wenig und man bekommt tolle Tipps von Experten. :-) Tierarzt ist auch gut, könnte z.b. eine Blasenentzündung sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MitHundenSein
09.06.2014, 16:41

Blasenentzündung???? Der Welpe ist 3 Monate alt! Da hat er keine Blasenentzündiung, sondern kann noch gar nicht stubenrein sein!!!!

3
Kommentar von Einafets2808
09.06.2014, 21:02

"""Natuerlich kann ein hund mit 3 monaten schon stubenrein sein sonst wuerde ich hier garnich fragen!!! Soetwas is echt das letzte...!!!"""

Ja aber nicht mit deinen Methoden, überlege nur mal der Hund hund wird gelobt draußen und bekommt nen Leckerchen! Und drinnen tust du sowas der Hund weiß nicht wofür diese Bestrafung ist. Für ihn ist es eine Bestrafung und sein Herrchen tut ihm weh.

Bitte wenn ich bei google eingebe Tipps zwecks Stubenreinheit beim Hund, kommen etliche Seiten. Aber auf keiner steht hund bestrafen, wenn er sich doch in der Wohnung gelöst hat.

0

Warum bestrafst du deinen Hund??? Irgendwo MUSS er ja machen, er weiß es nicht besser!! Wenn DU aber doch weißt, dein Hund macht ins Haus wenn ihr gerade vom Spaziergang kommt, dann lass ihn doch nicht aus den Augen! Du siehst, er setzt an: PACK ihn schnell und bring ihn wieder raus. Und geh NICHT wieder rein ehe er da gemacht hat.

"macht ihr Geschäft mit 3 Monaten IMMERNOCH in die Wohnung" ??? Mit 3 Monaten hab ICH meinen Welpen gerade mal bekommen, meine Güte....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

@thezombie,

Du scheinst mir etwas stark ungeduldig zu sein.

Ich war schon glücklich, als meine Hündin im Lebensalter von 2 Jahren stubenrein wurde.

Ein Hund, der sich in der Wohnung löst, darf doch nicht bestraft werden, denn das verstärkt das Problem und löst es keinesfalls.

Freundliche Grüße

Delveng

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh mal zum Tierarzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MitHundenSein
09.06.2014, 16:40

Keine Ahung von Hunden haben, aber durch nichtssagende Antworten Punkte scheffeln. Super.

4

Oh Mann! Haben Dir Deine Eltern hoffentlich auch die vollgeschi..ene Windel ins Gesicht gedrückt?

3 Monate, also 12 Wochen! Bis heute hätte das arme Hundebaby eigenltich noch bei seiner Mama und seinen Geschwisterchen sein müssen und nicht von Dir gequält und mit dem Todesgriff im Nacken bedroht werden müssen. Stubenreinheit kann bis zu einem Jahr dauern, bei Deinen Methoden vermutlich noch länger, denn das Baby ist vermutlich jetzt schon schwer traumatisiert. Mein Rat: Gib den Hund an einen Hundeliebhaber weiter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?