Hündin jetzt trotzdem Schwanger?

4 Antworten

Im Sinne der Tiere - und auch im Sinne der Welpen - wäre es besser, wenn es keine Welpen gibt.

Gleich mehrere Gründe sprechen dagegen:

  • ihr habt anscheinend kein ausreichendes Wissen über Genetik, Erbkrankheiten, Linien, Geburt, Aufzucht der Welpen etc.pp
  • Der Rüde ist absolut noch zu Jung - zum Decken und für eine Kastration (so es nicht medizinisch nötig wird)
  • Weder der Rüde noch die Hündin haben eine Zuchtzulassung (und somit die nötigen Untersuchungen, Richterbewertungen und evtl. Wesenstest - für Retriever ist vom Deutschen Retriever Club (VDH) einer vorgeschrieben)

Somit könnt ihr halt nicht ausschließen, dass die Welpen evtl. genetische Erkrankungen bekommen, noch dass die optisch und charakterlich einem Standard entsprechen. Ihr kennt euch mit Trächtigkeit, Schwangerschaft und Geburt nicht aus und wisst nicht, wann ihr wie eingreifen müsst, könnt und wann es ein Notfall ist. Ihr wisst nicht wie man Welpen fachgerecht aufzieht und wie man sie sozialisiert, damit sie auch umwelt- und alltagssichere Begleithunde werden können.

Außerdem hocken schon genug Hunde aus "Wir wollen nur einmal Welpen haben" oder "Ups Würfen" oder "Familien Hobbyzucht" im Tierheim. Da müssen eure nicht auch noch dazu kommen.

Der einzige Punkt dem ich zustimme ist der mit dem Tierheim. Die andren sind so typisch "ihr habt nur so wenig fakten das ihr keine Ahnung habt"

1. Wir hatten schon das ein oder andere mal Welpen die Super Familienhunde geworden sind

2.Ist das meine Hündin ein Mischling also währe das eh keine reinzucht

Das war wenigstens eine anständige Antwort für die ich dankbar bin aber wie in einen anderen Komentar schon erwähnt hätten wir sie jetzt 1x Welpen bekommen lassen, dann wenn er ca 1 Jahr ist werden wir ihn aber kastrieren dann gibts eben KEINE Welpen

1
@Bugl1

Aha - also wollt ihr nicht nur "einmal Welpen haben" - sondern ihr scheint ja eine regelmäßige Hunde-Vermehrerei zu betreiben!!

Ansonsten ist es nicht "einfach mal so" eine Hunde-Trächtigkeit und die Geburt zu begleiten und bei Problemen sofort und sach- und fachgerecht eingreifen zu können. Wer glaubt, das alles der Natur überlassen zu können und das wird schon "schiefgehen", der irrt.

Und auch die Aufzucht und Überwachung von Saugwelpen, die Ernährung der Hündin, die Hygiene in der Welpenkiste etc. pp. ist nichts, was man mal "so einfach mit links" machen kann. Alleine die sichere und verantwortungsvolle Unterbringung von einem Wurf, der ab 4 Wochen die Welt erkunden möchte, birgt riesengroße Probleme. Ja, ihr seid bestimmt dafür ausgerüstet, habt auch bestimmt einen großen, sicher eingezäunten Garten, zu dem die Kleinen ganz nach Belieben freien Zugang haben.

Ja, es ist mit Sicherheit in den nächsten 12 Wochen IMMER jemand Zuhause, der die ständige Aufsicht über den Wurf hat und im Notfall immer entsprechend richtig eingreifen kann.

Das haben nämlich immer alle, die "nur einmal" einen Wurf machen wollen. Keine sinnvolle Antwort gibt es allerdings auf die Frage, WARUM man so einen Wurf machen möchte - und dass es dabei ums Geld geht, das leugnet jeder! (funktioniert übrigens nicht!)

3
@dsupper

Wenn man keine Ahnung hat würd ich lieber still sein😉

1
@Bugl1

einen Rüden mit ca 1 Jahr kastrieren lassen, immer mehr Unwissen macht sich breit.

0
@Bugl1

lach - ich züchte seit über 30 Jahren im VDH - du kannst mir glauben, dass ich genau weiß, wovon ich hier rede!

Aber du solltest lieber überlegen, was du hier von dir gibst, denn du scheinst dich ziemlich zu "verplappern" - einmal ist es "nur 1 Wurf", dann wiederum habt ihr schon öfter Welpen gehabt. Also: Vermehrung ohne Sinn und Verstand ....

2

Eine Zuchtzulassung braucht man nicht für gesunde Hundewelpen, die Ankörung im VDH ist nur auf Standard gerichtet und die Verpaarung wird damit nicht geregelt! Wenn man sich mal die Voraussetzungen für eine Ankörung anschaut, weiß man das. Theoretisch reicht Wissen um die Ahnen aus. Natürlich muss man Ahnung von Aufzucht, Geburt haben, aber dazu gibt es Tierärzte, die einen unterstützen. Bin selbst gerade ungewollt in der Situation, dass meine Hündin evtl. gedeckt wurde - beide Elterntiere in spe (falls sie nicht leer geblieben ist) passen hervorragend zusammen, sind gesund und haben gesunde Ahnen - keine Mischlinge. Manchmal passieren solche Ups-Würfe halt :-(

0

wie soll man es aus der Ferne beurteilen. Man kann nur hoffen, das beide Hunde alle notwendigen Untersuchungen auf Erbkrankheiten haben, ihr über Wissen verfügt was Trächtigkeit, optimale Aufzucht der Welpen mit bester Prägung und Sozialisierung, Geburt und eventuelle Komplikationen etc betrifft.

Lässt man Hunde nicht erstmal auswachsen, bevor man mit ihnen züchtet?

7
@AHammer

auch das, es geht hier ja nicht um eine Zucht mit notwendigem Wissen, Zuchttauglichkeit der Hunde. Seminare der Halter etc. Hier soll wieder nur ein Wurf Welpen produziert werden. ,

3
@AHammer

Lässt man den Halter nicht erstmal auswachsen bevor der Hunde halten darf?

3
@AHammer

WO geht es denn hier um "Zucht"?? Hier geht es einzig und alleine um sinnfreie verantwortungslose Vermehrung!

7
@AHammer

Wir Züchten ja nicht wirklich! Wir wollen nur 1x Welpen haben bevor er kastriert wird aber wenn er jetzt keine gemacht hat wird es auch keine geben.

1
@Bugl1

Na das wäre wünschenswert, kastrieren sollte man übrigens frühestens mit 3-4 Jahren, damit die psychische Reifung abgeschlossen ist.

Da bleibt ja noch Hoffnung!

2
@Bugl1

ja klar - ihr wollt nur 1 x Welpen????

Wir hatten schon das ein oder andere mal Welpen die Super Familienhunde geworden sind

Dieser Kommentar von dir hier zu einer anderen Antwort spricht Bände - Vermehrer seid ihr - da beißt die Maus keinen Faden ab!

3
@Bugl1

Ja nee, ist klar... Erst nur 1 mal Welpen haben wollen, dann das ein oder andere mal schon Welpen gehabt, und jetzt wieder nur 1 mal Welpen haben wollen. Was denn nun???? Ich glaube,das einzigste was ihr wollt,ist Welpen so oft es geht,und diese dann zu Geld machen!Ohne Rücksicht auf die Hündin,die sie austrägt, und wahrscheinlich auch noch ohne TA Besuch,und somit ohne jegliche Untersuchung,Impfung,Wurmkur etc.pp ...Bravo!

0

wenn man dem Inet glauben darf, tritt die Geschlechtsreife erst mit ca. 10 Monaten ein; etwas früh

...und die Reife bei manchen Menschen nie!

6
@Bugl1

Ein reifer, verantwortungsvoller, empathischer Mensch vermehrt nicht, allenfalls züchtet er. Ein Züchter aber informiert sich vorher und fragt sicher in keinem Forum sondern beim Verband in dem er eingetragen ist!

4
@Elocin2910

Wen ich aber nicht "richtig" züchte? Und wenn ich Welpen von meinem Hund will kann ich das nunmal machen wenn ich will. Profesionelle Zuchten sind ja immer ok aber "Hobbymäßig" wie ich ist dann wieder Tierquälerei und unnötig

1
@Bugl1

Deshalb hab ich ja geschrieben ein reifer, verantwortungsvoller und empathischer Mensch, trifft alles nicht auf Dich zu, sonst würdest Du es nicht tun.

4
@Bugl1

richtig - solcher Vermehrungen sind absolut unnötig!!!! Niemand braucht noch mehr Mischlinge - Mischlinge, von denen niemand weiß, welche Erberkrankungen die Eltern in sich tragen, die nicht auf ihr Wesen überprüft sind, die ohne Ahnung und Wissen großgezogen werden, die meist viel zu früh abgegeben werden, wo die Sozialisation Defizite aufweist und und und .....

Von solchen Billighunden sind die Tierheim voll, denn sie werden gerne für wenig Geld gekauft, weil sie sooooo süß sind - und landen nach mehr oder weniger kurzer Zeit dann eben im Tierheim - oder als Wanderpokal bei Ebay ....

So etwas ist völlig verantwortungslos und hat mit Tierliebe nichts, aber auch gar nichts zu tun!

2
@dsupper

Ich habe das hier alles immer ein bisschen belächelt wie unnötig hier diskutiert wird ABER:

1. Von dir werden gerade Mischlinge in meinen Augen als Müll dargestellt. Mischlinge sind wenigstens nicht alle "gleich" (klar gibt es auch bei Rassen irgendwo unterschiede im Charakter,Fell,etc). Und es liegt auch nicht daran ob es jetzt ein Mischling ist oder ein reinrassiger Hund! Der Mensch ist schuld! Es landen auch Sehr viele reinrassig Hunde im Tierheim, werden ausgesetzt, weitergegeben,... Einer meiner Hunde ist ein Labrador mit Papieren UND wurde über Ebay weiter verkauft.

2. Sind "PROFESIONELLE" Züchter auch nicht immer gerade die Besten. Die Hündinen kommen mir vor wie Maschinen. Da währ mir ein Hund "aus einmal einen Wurf haben als Spaß" lieber denn die Hündin hatte ja dann nur 1 mal Welpen in ihrem Leben und nicht 6,7,8 mal.

3. Nur Weil man nicht irgendwelche Seminare oder sowas gemacht hat ist man nicht gleich ungeeignet zum "Züchten".

MEINE MEINUNG, DENN DIESE GANZEN KOMENTARE VON BESSERWISSER ZÜCHTERN GEHEN MIR TIERISCH AUF DIE NERVEN.

3
@Fabsi2001

Dann bitte ich um die Erklärung

  • WO ich Mischlinge als "Müll" darstelle?? Das ist eine ungeheuerliche Unterstellung!! Dass man bei Mischlingen nun mal nicht weiß, welche Erberkrankungen die Elterntiere mitbringen - ist eine Tatsache!! Dass keine Wesensprüfung stattfindet - ist eine Tatsache!
  • Und wenn du behauptest, auch viele "reinrassige" Hunde würden im Tierheim landen - dann bist du eben nicht wirklich ausreichend informiert. Nicht alles, was "reinrassig" aussieht, entstammt eben einer solchen seriösen Zucht. Hunde von seriösen VDH-Züchtern landen nämlich eben nicht im Tierheim, weil die Züchter sie bei Problemen zurücknehmen, selbst weitervermitteln oder sich die entsprechenden Rasse-Nothilfen mit geeigneten Pflegestellen einschalten!
  • Bei einem seriösen Züchter bekommen geeignete Hündinnen zwei- oder dreimal in ihrem Leben einen Wurf - werden dabei entsprechend sach- und fachgerecht betreut. MEHR Würfe sind im VDH gar nicht erlaubt! Auch hier bist du überhaupt nicht informiert!!
  • Zucht, wirkliche Zucht!, hat IMMER ganz viel mit Wissen zu tun - das fängt bei der Genetik an, geht über Aufzucht - bis hin zur Sozialisation. WO bitte kann man das lernen, wenn nicht in geeigneten Fachseminaren und Schulungen??

Leider gibst du hier eine wenig überlegte und völllig unfundierte Meinung von dir! Du bist ja noch nicht einmal darüber informiert, was einen Rassehund und seine entsprechende Zucht im VDH ausmacht.

1
@dsupper

Und warum du dir für diesen Kommentar extra einen zweiten Account erstellen musst, ist mir völlig schleierhaft!! Stehst du nicht zu deiner Vermehrung? Schämst du dich dafür??

Denn dass ein absolut neuer Account - ohne jegliche weitere Frage oder Antwort ausgerechnet von einer nicht beteiligten Person hier erstellt wird, nur um diesen Kommentar zu schreiben - und dann auch noch mit der gleichen falschen Rechtschreibung! - ist doch eher sehr unwahrscheinlich.

1
@dsupper

Ich habe mir einen zweiten Account ersteltnweil ich meinen anderen gelöscht habe. Ich geh nunmehr auf keine Antwort mehr ein.

Denn ihr hab nur diese Fakten die ihr in der Frage habt und in den Komentaren. Ihr wisst sonst NIX über mein Leben, meine Hunde, mein Dorf oder sonst was.

Kommtier ruhig was ich alles ja so schön falsch mache aber juckt mich nicht mehr. Es sind meine Hunde und ich weiß was ich mache😊

1
@Fabsi2001

ja, leider sind es deine Hunde und mit denen kannst du machen was du willst. DAS macht es aber nicht besser oder verantwortungsvoller. Gerade, weil sie so völlig von dir und deinem Tun abhängig sind, trägst du eine riesengroße Verantwortung!!

Schade, dass du der nicht gerecht wirst.

1
@dsupper

Ja schon sehr schade das ich dafür nicht bestraft werde. Aber ich geh dann mal weiter, meine Tiere quälen und so ne?

1
@Fabsi2001

ja, leider ist so eine fiese Vermehrung nicht verboten - und wenn du eine solche verantwortungslose Vermehrung auch noch lustig findest, statt mal ins Grübeln zu kommen - dann können einem deine Hunde einfach nur echt leid tun!

Und du kannst es hier ja lesen - ich stehe mit meiner Meinung nicht alleine da .... die anderen Hundeleute denken hier ganz genauso

1
@dsupper

Ja ich bin ja ein solcher vermehrer der seine Hund wie dreck behandelt :c Mir tuhen meine Hunde auch so mega leid...

Und ich bin wirklich ins Grübeln kommen. Das man nicht alles glauben soll das im Internet steht.

Mit meiner Meinung steh ich da nämlich auch nicht alleine. Allen den ich das hier gezeigt hab/vorgelesen hab haben über diese ganze Diskussion nur gelacht :D Die finden nämlich auch das meine Hunde in der Hölle leben und das ich 1x Welpen habe ein NO GO IST.

Kappa

1
@Fabsi2001

aha - du hast nur 1 x Welpen???? vielleicht weißt du ja selbst nicht was du hier schreibst?

Wir hatten schon das ein oder andere mal Welpen die Super Familienhunde geworden sind

Hört sich ja wohl ein wenig anders an? Und ihr könnt noch so über eure Verantwortungslosigkeit lachen - es ist und bleibt eine Schande, ohne Ahnung und ohne das Wissen mit nicht untersuchten Hunden einfach mal so Welpen zu produzieren!!!

Dass ihr darüber lacht, zeigt mir nur, wessen Geistes Kinder ihr seid

1
@dsupper

Wie gesagt du hast kein wissen über mein Leben bzw über meine Hunde und mir werden hier eh alle Wörter im Mund verdreht also joa

1
@Fabsi2001

lach, nein, ich schreibe hier nur, was du selbst geschrieben hast!!

Ich brauche auch nichts über dein Leben zu wissen - das interessiert mich überhaupt nicht. Fakt ist trotzdem, dass du - ohne das notwendige züchterische Wissen, ohne, dass deine Hunde entsprechend untersucht wurden - Hunde vermehren willst!! Mit einem viel zu jungen Rüden - wer weiß, was sonst noch alles im Argen liegt .... aber die geplante fiese Vermehrung alleine reicht schon aus, damit man sich ein entsprechendes Bild machen kann.

1
@dsupper

Ah ja es wird gemotzt das mein Rüde aufspringt. Ich soll in aber ja nicht kastrieren weil er zu jung ist. Soll ich die 2 etwa jedes halbe Jahr für 2 Wochen trennen?

Aber das ist jetzt mein letzer Komentar weil wie gesagt geb ich nen sche** auf Leute aus dem Internet :D

1
@Fabsi2001

ja natürlich musst du die Hunde trennen!! Wie kann man überhaupt so verantwortungslos sein, und eine intakte Hündin mit einem intakten Rüden gemeinsam halten zu wollen?? Jeder informierte Hundehalter weiß genau, was da auf ihn zukommt und vermeidet eine solche Situation oder handelt danach!!

Und wenn dir die Meinung von Menschen aus dem Internet so furchtbar egal sind - lach, dann solltest du dich fragen, WARUM DU dann die Frage hier gestellt hast??

Hast du erwartet, alle finden dein Treiben total toll?? Bewundern dich dafür?? Wollen sich schon einen Welpen reservieren lassen??

1
@Fabsi2001

Wenn dem so wäre, mit nur 1 mal Welpen wär's völlig Ok, aber erst wird geschrieben "wir wollen nur 1 mal Welpen" dann heißt es "wir hatten schon das ein oder andere mal Welpen" und jetzt wieder nur 1 mal Welpen. Ist alles ein bisschen fragwürdig ,finde ich. Und Welpen nur für den Zweck zu machen, um womöglich nur schnell Geld zu machen hat nichts mit tierliebe zu tun und ist einfach nur verantwortungslos....

0
@PinkMelly1985

Es hat auch nichts mit Tierliebe zu tun wenn ich nur Welpen möchte, weil ich meinen Hund so süß finde, dann müßte ich von allen meinen Hunden Welpen haben wollen und ich habe 5 Hunde.

Aus Tierliebe tue ich das eben nicht, denn das wäre für mich nur Vermehrerei.

Wir haben genug Hunde die warum auch immer im TH landen und ich möchte das nicht unterstützen, denn so nett und toll Menschen erst einmal erscheinen mögen, so arschig können sie sich auch verhalten, wenn dann mal ein Problem auftaucht welches gerade Ersthundehalter nicht durchdacht haben.

0

Zu jung, zu unsinnig, zu unnötig.

Was möchtest Du wissen?