Hündin gräbt Geburtshöhle

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Weil auch in einem Haustier Instinkt steckt und dieser Instinkt, findet eine selbstgegrabene Höhle besser als ein künstlicher Bau des Menschen ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der Jahreszeit find ich das absolut nicht okay!Seh dass du die Welpen raus bringst aus der Höhle und ab ins Haus mit den Babys und der Mutter. Somit hast du auch den Überblick über den Wurf und kannst helfen falls Hilfe benötigt wird. Ich bin zwar wirklich auch dafür dass meine Hunde so "natürlich" wie möglich leben dürfen aber das wäre mir viel,viel zu riskant. Das ist "wölfisches" Verhalten....Der Hund stammt zwar vom Wolf ab aber ist doch trotzdem ein Hund!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CholoAleman
31.10.2012, 02:10

BiaNel,

lebe in den Tropen, Klima ist kein Problem. Klar habe ich Welpen und 'Mutti' inzwischen rausgeholt (mit kleinem Kampf mit 'Mutti'...), sie sind jetzt nahe am Haus, gut versorgt, und zufrieden.

Danke für Deine Antwort.

1

Aaaalso, Leute, ich gebe mir mal selber 'ne Antwort als Antwort auf die vielen Antworten, für die mich bedanke.

Wie schon geklärt, ist Klima kein Problem weil ich in den Tropen lebe. Ich denke aber, dass auch in etwas harscherem Klima (klar, Alaska wäre was anderes...) kaum Probleme beständen, diese Art Hunde können eine ganze Menge ab und mögen dass sogar. Warme Plätze stehen immer zur Verfügung, werden aber nur selten aufgesucht.

Zum Thema Bindung mit Menschen. Da hat es ein paar heftige Kritiken gegeben, ich würde meine Hunde 'verwildern', auswolfen lassen. Keineswegs. Ich spiele mit meinen Hunden, bringe ihnen Sachen bei, alle gehen sie brav an der Leine wenn es sein muss, sie sind überaus freundlich wenn sie mal außerhalb des Areals spazieren gehen (keine Kämpfe mit anderen Hunden, keine Attacken auf Menschen), aber innerhalb des Areals haben sie alle Freiheiten, tollen herum, spielen, genießen ihr Leben. Was könnte ihnen besseres passieren?

Wild vermehren und mischen. Keineswegs. Die Sache mit dem Boxer war ein Unfall einer Hündin (zwei Generationen zurück). Birth-Control wird gemacht, unser Grundstück ist keineswegs verkommen sondern ein gepflegter Park mit Schutzzonen für Wildlife, Welpen werden grundsätzlich an Menschen gewöhnt - nicht im Haus, nicht durch Fremde, denn Hunde haben hier auch ein Funktion: Leute daran zu hindern in mein Haus einzubrechen. Das ist ihr Job, und den machen sie gut. Dafür kriegen sie ihr Fressen. Und kein Problem mit den Junghunden: man reißt sie mir förmlich aus der Hand, weil es gute Hunde sind. Passen auf, hüten, bewachen, beißen Einbrecher. Allemal besser als die Polizei :-)

OK, genug der Worte. Muss mal rausgehen und ein bisschen bonding machen mit den Welpen...

Danke Euch allen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du lässt deine Hunde also auf 1ha frei laufen und sich wild vermehren und mischen? Toll... ganz toll:(

Welpen gehören ins Haus, gerade jetzt wo es so kalt ist. Die Höhle könnte einstürzen und alle Killen die da drin sind.

Die Jungen müssen sozialisiert und auf ein Leben in einer Familie vorbereitete werden. Für mich Klingt das aber so als wären die Hund Halbwild und die Welpen werden es erst Recht.

Am Ende ist es dann so ein verkommendes Grundstück auf dem sich die Welpen und Hunde stapeln weil man sie hat "laufen" lassen.

Kastriere alle deine Hunde!!!!

Was soll das denn mit den Welpen? Weil die süß sind? Die müssen ja auch alle vermittelt werden oder sammelst du auf deinem Grundstück Hunde?

Meine Eltern haben auch einen großen Hof wo der Hund frei läuft, doch jetzt wo sie läufig ist steht sie unter strenger Bewachung bis sie damit durch ist. Und sie lebt mit im Haus!!!

Du solltest deine Art Hunde zu halten noch mal überdenken!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CholoAleman
01.11.2012, 00:13

Dennis,

siehe meine Antwort. Du hast viele Annahmen, die meisten leider falsch.

1

Für deine Hündin bist du ein guter Kumpel. jetzt mal ehrlich, wenn du ein Kind kriegen würdest, wen würdest du den Geburtsort aussuchen lassen, nen Kumpel von dir, oder würdest du das doch lieber selber machen? ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CholoAleman
01.11.2012, 00:18

Hallo norgur,

Klasse Deine Antwort. Danke, wirklich!

1

Hat jemand eine Ahnung warum die Hündin das macht?

Weil sie ihre Jungen sicher wissen möchte, ein natürliches Verhalten. Hühner z.B haben ja auch nie in Ställen sondern auf Bäumen geschlafen, wenn du nun Hühner naturnah hältst wirst du feststellen das einige Schlafbäume annehmen und nicht mehr in den Stall gehen... Gib der Hündin die Möglichkeit die Höhle mit Stroh auszupolstern. Wenn die Welpen so aufwachsen werden sie sehr robust, medizinische Versorgung & gute Nahrung vorausgesetzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CholoAleman
01.11.2012, 00:13

Danke für diesen wirklich guten Rat!

0

Schönes großes Areal hast du . Deine Hunde leben sozusagen immer draußen? Nur füttern zu müssen ist natürlich einfacher,aber nicht Sinn und Zweck der Sache. Meiner Meinung nach gehören die Hunde zum Menschen und da sie es bei dir nicht sind,leben und gebären sie wie in der freien Natur ohne Mithilfe des Menschen. Hauptsache du kümmerst dich darum,das deine Hündin und der Nachwuchs tierärztlich versorgt werden. Deine Hündin hat kein Vertrauen zu dir aufgebaut,sonst würde sie deine selbstgebaute Höhle doch bevorzugen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CholoAleman
01.11.2012, 00:17

Hallo polditier,

bin mir nicht so sicher. Diese Rasse ist eigentlich bekannt dafür noch relativ weit weg von uns homo sapiens zu existieren. Aber klar, keine Sorge, ich liebe die Kleinen als wären es meine Kinder.

0

ich befürchte, die hunde verwildern langsam. da scheint keine sehr innige beziehung zum menschen zu bestehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von adventuredog
31.10.2012, 13:00

DH!

und wer später so einen unsozialisierten jungen Hund erwirbt, der kann hier dann ja fragen, warum dieser so viele Probleme macht.......

0
Kommentar von DennisG8
31.10.2012, 14:05

DH! Man muss dazu sagen das in den Tropen leider eine etwas andere Mentalität gelebt wird. Allerdings ist die Fragenstellerin ja wohl Deutsch oder Deutschsprachig und Tropen hin oder her. So sollte kein Hund gehalten werden egal wo.

Für diese Art wildes Leben haben wir Wölfe und co. Haushunde sind Haushunde und sollten so leben.

0
Kommentar von CholoAleman
01.11.2012, 00:11

Absolut nicht, meine Hunde lieben mich und zeigen mir das in jedem Moment.

1
Kommentar von norgur
02.11.2012, 21:51

Soso, du hast bestimmt deinen Hunden immer mit sachlichen Argumenten erklärt, warum du diesen komischen Deckenhaufen im Garten baust, und was ganz genau der Hund damit machen soll. Ein Hund spricht kein Deutsch und ein Hund versteht auch kein Deutsch. Wir können mit dem Tier nicht reden, und einem Hund anzutrainieren, wie und wo er gebären soll dürfte ohne Sprache ein Ding der Unmöglichkeit sein.

So, muss Afk, mit meinem Hund über Goethes Faust und dessen Bezug zu Star Trek diskutieren.

0

Das ist der Urtrieb der Wildnis.Du solltest die Tiere ins Haus holen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil das für eine Hündin in der Schwangerschaft normal ist! Deshalb.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

sorry du hälst die weplen im freien?? ist das nicht zu kalt und gefährlich??

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nö aber würde sie raulocken und gucken das ich die welpen da raus bekomme... bringe sie dannins haus...wirhaben schon bodenfrost....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?