Hündin (ein jahr) beißt plötzlich

7 Antworten

Sie testet langsam ihre Grenzen aus wie weit sie gehen darf und wie weit nicht Zeig Ihr dass Du das sagen hast dann hört sich bestimmt damit auf

Gerade mit dem wunderschön langhaarigen Tibet Terrier beginnt man schon von Welpe ab zu üben, das lange Haar zwei Mal die Woche sanft zu kämmen und zu entwirren...

Dabei ist es wichtig, dass man die Würde des Hundes achtet und diesen nicht wie einen willenlosen Gegenstand betrachtet...

Nachdem bei Eich schon so viel fehl gelaufen ist empfehle ich eine sehr gute Hundeschule aufzusuchen. Dass dein Hund beisst ist eure Schuld - anders kann sich ein Hund nicht wehren.

dein HUnd wird langsam erwachsen und hat vielleicht nicht gelernt wie weit er gehen darf? Hat man oft bei kleinen Rassen. Du musst deinen Hund etwas strenger erziehen. Wenn du ihr etwas wegnehmen willst - biete ihr mal eine Alternative - z.B. ein Spielzeug oder ein Leckerchen und wenn die es her gibt, loben.... Hast du deinem HUnd nicht das Wort: Aus, Nein, Pfui beigebracht?

Dann fang da langsam mal mit an. Und wenn sie einfach auf dich los geht, gehst du einfach weg....Terrier sind stur, da kommt eine Menge Arbeit auf dich zu.

Wobei es nichtz mit der Rasse an sich zusammenhängt sondern eher daran liegt das Besitzer denktt son kleinen Hund bekomm ich immer in deb Griff - bei ner Bordeuxdogge würde jeder aus selbstschutz schon vernünftig erziehen. :-)

0
@Tibettaxi

das ist meistens das Problem, die Erziehung von kleineren Rassen wird vernachlässigt: sind ja so klein und putzig und dann ist das Geschrei groß...

0

Oh ein Tibet Terrier ist KEIN Terrier - schon gar nicht vom Charakter. Er ist ein Asiate, ein selbständiger Waechter zwischen Huete- und Hirtenhundcharakter....

Er achtet auf die Achtung seiner Würde und ist kein Befehlsempfänger, sondern einer der seine Familie selbst achten & akzeptieren will... Stimmt die Beziehung Hund - Mensch sind das wunderbare Hunde, die auch Mal in der Hängematte mit baumeln...

0

Verstehe folgendes Verhalten meiner Katze nicht?

Ich habe folgenes Problem ich habe 3 Katzen also 2 Damen und einen Herren der Schöpfung. Davon ist eine Total Ängstlich wenn es um laute geräusche geht.
Am Montag Morgen ist dann folgendes passiert. Ein etwas lauteres Fahrzeug ist vorbei gefahren die Mieze ist erschrocken und mit lauten gerumpelt weggelaufen...katerchen ist neugierig gewesen und wollte kucken was los ist und hat auch so gleich eine geknallt bekommen. Er lässt sich das natürlich nicht gefallen und der handfeste streit ist ausgebrochen das ich sie trennen musste. Die ersten tage ging es gar nicht. Gebe jetzt Bachblüten aber wirkung wird wohl noch ein bisschen dauern. Es ist aktuell so das man sie vorüber gehend zusammen lassen kann.

Jetzt das eigentliche was ich nicht ganz deuten kann. Unsere Katzen Dame und Kater gehen auf einander zu es passiert nichts, sie beschnuppert ihn und dann leckt sie ihn sogar ab. Das geht 20 mal gut und dann plötzlich läuft er an ihr vorbei beachtet sie nicht mal weil er z.b. aufs fensterbrett möchte. Dann legt sie die Ohren an Brummt und Faucht.....unser Kater bleibt dann iritiert stehen kuckt möchte langsam zu ihr hin und dann bekommt er eine geschoben. Mittlerweile trenn ich die beiden beim kleinsten fauchen das die situaionen so positiv wie mögich bleiben. Aber warum könnte meine Maus so reagieren.

...zur Frage

Hund dreht an der Leine plötzlich durch

Hey, ich habe ein Problem mit meinem Hund, welches nicht nur extrem nervig ist, sondern mir auch Angst macht. Meine 9 Monate alte Jack Russell-Dackel-Hündin dreht manchmal wie aus dem Nichts an der Leine durch. Sie beisst dann in diese hinein und lässt sie nicht mehr los, gibt dabei ein fast schon aggressives Knurren von sich (also kein spielerisches) und kein 'Nein' und 'Aus' hilft. Das letzte Ende der Leine habe ich jetzt durch eine "Stahlkette" ersetzt (ca 40cm, und keine Sorge, sie ist überhaupt nicht schwer), da beisst sie auch nicht mehr rein, sondern sie beisst einfach in die Leine, die halt nach der Kette kommt. Das ganze Theater macht sie nur bei mir, bei keinem anderen. Meine Eltern halten mich natürlich schon für doof und denken, dass ich übertreibe. Aber mittlerweile ist das Gassigehen für mich schon, als würde ich mit einer tickenden Zeitbombe am Ende der Leine gehen. Könnt ihr mir Hinweise geben, was ich falsch mache?

...zur Frage

Meine Hündin beisst plötzlich!

Hallo zusammen, meine Hündin Mona ist 10 Jahre alt ( habe sie seit dem 3. Monat) gestern hat sie meinen Bruder gebissen und die Wunde musste verbunden werden. Ich kann sie auch nicht mehr ohne Leine laufen lassen, sie geht jeden Hund an. zu Hause ist sie wie immer! Als ich sie heute auf der Couch gebürstet habe, merkte ich das sie am Hals feucht wurde auch der Oberkörper sonderte Schweiß aus-ich kann mir schon vorstellen das Hündinnen in die Wechseljahre kommen , denn ihre Wesensveränderung und das Schwitzen nur am Oberkörper erinnert mich an meine Wechseljahre ;-)

...zur Frage

Welpe ist Aggressiv, Beißt und Fletscht die Zähne

Hallo. Haben unsere Hündin ca. 9 Wochen alt. seit knapp 2 Wochen aus einem Tierheim. Kam wohl ursprünglich aus der Türkei. Jetzt zum Problem, sie ist zwischendurch total aggressiv. Erst liegt sie ganz ruhig neben einem, plötzlich springt sie auf Bellt einen an und beißt einen total, Finger, Arme, Gesicht, Bauch, Überall!.. Da bringt auch ein Nein nichts.. hab das gefühl das sie danach noch Aggressiver wird. Fängt auch an die Zähne zu fletschen. Wenn man das Ignoriert und einfach weggeht oder so, dann fängt sie an in die Füße und Wade zu beißen... Wissen einfach nicht wie wir damit umgehen sollen !!... Bitte um Rat.

...zur Frage

Hund bellt und zwickt bekannte, was tun?

Hallo ihr lieben, ich brauche mal eure Hilfe, wir haben uns vor knapp 2 Wochen einen Hund geholt. Er ist ein 2 Jahre jünger kastrierter Schäferhund mix, kommt ursprünglich aus Rumänien und soll da wohl auch ziemlich schlecht behandelt worden sein. Jetzt mein Problem: Wir waren letztens bei meiner Oma und anfangs gab es auch gar keine Probleme, aber als sie im Bad war und wieder raus gekommen ist, hat er erst angefangen sie anzuknurren, hab ihn dann zu mir gerufen, darauf hat er aber überhaupt nicht gehört. Dann ist er auf sie zu und hat ihr in die Hand gezwickt. Sie hat natürlich jetzt Angst vor dem Hund :/

Ungefähr das gleiche ist bei unserem Nachbar passiert. So hat er keine Probleme mit unserem Nachbar, er kennt ihn auch schon, vom ersten Tag an und er macht auch so keine Anstalten von Aggressivität. Aber sobald er in die Wohnung kommt, fängt er an ihn anzuknurren und hat ihm auch schon in den Oberschenkel gezwickt... Wenn er anfängt zu knurren, hört er kein bisschen. Das einzige was hilft ist dann halt zurückziehen, aber so schnell kann man manchmal einfach nicht reagieren. Wir sind überfragt und wissen momentan nicht, was wir machen sollen.. Wir brauchen unbedingt einen Rat..

...zur Frage

Gehen die Bisse wieder weg?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?