Hündin bellen/knurren abgewöhnen

Amy (3 Jahre) - (Hund, Baby, Hündin)

12 Antworten

Hallo, ich würde euch empfehlen einen kompetenten Hundetrainer zu suchen, der zu euch ins Haus kommt. Bei den Hund ist leider direkt am Anfang alles schief gelaufen. Mit 6 Wochen hatte er keinerlei Hundeverhalten (Sozialisierung und Prägung) und hat es anscheinend auch danach nicht mehr gelernt. Fürchte auch das der Hund sehr gestreßt ist und unter der Situation genauso leidet, für mich hört es sich so an als hätte er der Hund vor allem Angst. Und das mit den Freudenpipi kenn ich anders, das unter sich machen, ist eine Beschwichtigungsgeste, sie hat in den Moment so eine Angst das sie es laufen lässt. Vor allem wenn der Besuch sich dann über sie beugt um sie zu streicheln, bei unsicheren Hunden ist das die Hölle pur. Meist sieht man das am Gang des Hundes, sehr steif, Rute wedelt ununterbrochen (aber auf Halbmast) und sie fangen meist an sich vorher die Nase zu lecken. Da ich ja nun eure Geschichte nicht kenne, daher nicht weiß ob ihr an der Sozialisierung gerarbeitet habt oder nicht, bitte nicht böse nehmen, aber wenn ich 6 Wochen lese, muss ich das einfach dazuschreiben.Sollte der Hund schon in Hundeschule etc das verpasste aufgeholt haben.kann es auch dran liegen das der Hund sich langweilt und unterbeschäftigt ist, dann fangen ja an sich selber zu beschäftigen, wie eben das bewachen des Hauses, dann muss man eine andere Aufgabe für ihn finden, die ihn auslastet.Wichtig ist auch , wenn so eine Bellattacke kommt, selber ruhig zu bleiben, also auf keinen Fall den Hund anschreien oder unruhig hinterherlaufen, festhalten etc, das streßt ihn dann noch mehr und er bellt lauter und länger. Da ist es echt besser einmal tief durchzuatmen, Hunde die das aus Unsicherheit tun kann man übrigens verwirren wenn man wieder erwarten gar nicht drauf eingeht. Sprich frag Freunde, ob die bei dir Klingelmännchen machen. Wenn es klingelt und der Hund rennt wie ein Irrer zur Tür, dann bleibst du da wo du warst und machst auch normal weiter, als wenn es nicht geklingelt hätte, auch den Hund ignorierst du. Nach ein paar mal alleine zur Tür rennen ohne das auch nur das geringste passiert,, hören die meisten damit von alleine auf, wenn nicht grad rassetechnisch da verbissener sind...

Davon mal abgesehen, dass sie viel zu früh von der Mutter weg ist (mindestens 8 Wochen sollen die Hunde alt sein!!!) muss du mit ihr intensiv trainieren. Leider fällt dir das erst sehr spät ein und du wirst sicherlich nicht in einer Woche ein gutes Ergebnis sehen! Du musst sie sicher auf ihren Platz schicken können, das ist der erste Schritt zum Erfolg. Dazu muss sie völlig ausgelastet sein, das heißt, dass du vorher eine große Runde drehen solltest. Dann trainierst du mit Clicker und "Platz" oder Decke oder wie auch immer. Wenn sie das sicher und wirklich zuverlässig macht, kann man mit Ablenkung trainieren. Aber alleine bis dahin wirst du locker 1-2 Wochen brauchen. Dann würde ich anfangen das Klingeln zu üben. Wenn sie kurz bellt, ab auf die Decke und sobald sie das macht clickern. Nach und nach kannst du das steigern. Bevor du Mutti wirst, wird das wohl wahrscheinlich nicht klappen.

2

Dafür das ich sie mit 6 Wochen bekommen habe konnte ich ja nichts. Aber danke für die Tipps, über einen clicker hatte ich auch schon nachgedacht aber ich wusste immer nicht wann ich den einsetzen soll. Und ich erwarte ja keine 180 Grad Drehung innerhalb von einem Tag, kleine Erfolge wären einfach nur schön. Schritt für Schritt.

0
32
@Rotkaeppchen44

Das Aufbauen des Clickers dauert halt schon, da würde ich dir ein gutes Buch, gute Youtube-Videos oder auch eine gute Trainerin empfehlen. Dein Problem haben ganz viele Hunde, weil man anfangs häufig den Fehler macht, dass der Hund den Besuch direkt begrüßen darf und man das auch niedlich findet, wenn der dann dorthin rennt. Kann man ja auch gut verstehen. Leider wird dann nachher aus dem "ohhhh, sooo süß" ein "Halt die Klappe und lass den Besuch in Ruhe" - übertrieben gesagt. Da hilft nur konsequentes Training, bzw. Gegenkonditionierung.

0

Hundeschule! Du kannst aber probieren zuerst: ihm keine Zuwendung zu geben (auch nicht reden) und wegschauen wenn er schlimm ist, und belohnen (Leckerli) wenn er gut reagiert. Konsequent!

19

Hundeschule ist toll aber nicht im 9 Monat Schwangerschaft^^

Frag sie mal wie oft sie auf Klo gehen muss mittlerweile. Oder wie lange sie stehen kann.

Der Trainer muss schon zu denen nach Hause kommen.

4

Unser Hund bellt immer wenn jemand kommt, auch bei uns. Wie kann man das abgewöhnen?

Unser Hund bellt immer wenn jemand nach Hause kommt oder klingelt. Auch bei uns. Das ist manchmal echt doof, wenn z.B. mein Mann oder ich abends mal weg ist und spät nach Hause kommt. Der Hund fängt sofort an zu bellen, sobald er unten die Haustür hört. Und im Kinderzimmer schlafen die Kids. Schrecklich. Wie kann man das abgewöhnen?

...zur Frage

Hund bellt wenn es läutet! Nicht zu schaffen ihm das zu abgewöhnen :/! HILFE!

Hallo!

Ich habe einen yorkshire terrier der 5 Jahre alt ist.

Der Hund bellt wenn es an der tür läutet oder wenn das telefon klingelt!

Auch wenn wir rausgehen und er muss kurz alleine zuhause bleiben geht er auf meinen Mann los!

Wir haben es mit spritzflaschen, wurfkette, strengen reden und alles versucht doch es hilft nichts!

Was soll ich machen ? Bitte um Hilfe!

...zur Frage

Yorkshire Terrier welpe

Wie lange darf ein Yorkshire Terrier welpe (3 Monate alt) am Tag aleine zuhause sein??

Brauche dringend eine Antwort

DANKE

...zur Frage

Wie kann ich meinem Hund abgewöhnen beim Klingeln (an der Haustür) zu bellen?

Mein Hund bellt immer wenn es an der Haustür klingelt, obwohl er seine Leute erkennt. Wie kann man ihm das abgewöhnen?

...zur Frage

Wundscheuern beim Hund: Was soll ich machen?

Hallo, ich habe einen Yorkie der seit 3 Tagen offiziell ein Erwachsener ist. Vor ca 1 Woche bemerkte ich eine leicht wundgescheuerte Stelle zwischen Eiern und Schenkeln. Ca 2mm breit und 1cm lang.

Wir sind pro Tag an die 5-6 Stunden draußen, spazieren und laufspiele. Drinnen wird ebenfalls das springen trainiert und gelernt. Jetzt dachte ich wir sind vlt zuviel unterwegs gewesen, also hab ich eine wundcreme aufgetragen und beim gassi gehen babypuder aufgetupft. Heute früh hatte er dann Kruste an der stelle.

Da ich nicht sofort zum TA laufen will, weil der mich schon gerne mal einfach belächelt, ich aber auch keine Freunde oder Familienmitglieder habe, die einen Hund besitzen und er mein erster ist, will ich weder übertreiben noch zu nachlässig sein.

Auch "Vielleicht" wichtig: In letzter Zeit Regnet es viel bei uns, er trägt aber einen Pulli und Regenmantel. Er lauft viel durch Laub. Er ist laut TA nicht übergewichtig. Er wurde vor ca 1 1/2 Wochen an dieser Stelle rasiert/ hat eventuell leichte Stoppeln. Was würdet ihr sagen, was soll ich tun und hat jemand vielleicht Erfahrung damit?

...zur Frage

Ist ein Shiba Inu ein geeigneter "Zweithund" (Nachfolger)?

Wir haben einen Yorkshire Terrier. Irgendwann könnte ich mir vorstellen einen Shiba Inu zu halten.

Ist ein Shiba Inu eher etwas für erfahrene Hundehalter, wem würdet ihr davon abraten?

Was gilt es bei dieser Rasse besonders zu beachten?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?