Hühner und naschen

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Kommt immer auf die Menge an und auf die Hühner: wichtig ist, daß sie nach wie vor noch ihre 100-120g Hühnerfutter je Tier und Tag fressen, denn in Kirschen ist nichts drin, woraus man ein Ei bauen könnte. Solange die Kirschen also "zusätzlich" reinwandern, kein Problem, wenn sie aber so viele Kirschen fressen, daß die normale Futteraufnahme zurückgeht, dann schadet das natürlich.

Hühner sind ja hier nicht heimisch: die wissen also nicht, "was ihnen bekommt".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die kirschkerne ansich machen den hühner wohl nix aus, da sie ja auch selber steine schlucken um korner zu zerreiben. aber kirschkerne enthalten blausäure und in hohen maßen ist die tötlich. zumindest bei uns menschen. ob das aber auch auf hühner zutrifft, weiß ich nicht.

gockel doch mal. du müßtest eine w-site des hühnerzüchterverbandes finden und frag mal bei denen direkt nach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

den hühnern macht das nichts , es sein denn man macht legt die kirschen vorher in alkohol ein- nein ist ein scherz-. man sagt zwar immer dummes huhn aber die wissen wieviel sie vertragen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wollyuno
21.06.2011, 08:52

kirschen in alkohol,das klingt gut,wir haben als jungs brot mit likör getränkt,danach schliefen alle hühner vom nachbar

0

Wenns denen schadet werden sies selbst merken ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?