Hühner Haltung geht das?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das Beste wäre es, das Ganze mit den Nachbarn abzusprechen. Ein Hahn ist sicherlich eine Zumutung, die Biester krähen ja auch nachts, aber gegen Hühner haben viele Menschen nichts einzuwenden. Außerdem kann man ja auch anbieten, die Hühner, falls sich jemand belästigt fühlen würde, wieder abzuschaffen. Viele Nichttierhalter befürchten Geruchsbelästigungen und sind beruhigt, wenn man ihnen eine Testphase anbietet, in der sie ruhig darauf hinweisen können, wenn es sie stört.

Menschen wollen in Entscheidungen miteinbezogen werden, wenn das geschieht, werden viele Konflikte gar nicht erst entstehen.

4

Vielen dank für die ganzen schnellen und hilfreichen antworten :) also @CrazyDaisy ich finde deine antwort echt toll und hilfreich. Ich kenne meine nachbarn gut und sie sind eig sehr nett ich gluabe ich schreibe ihnen eine info brief und werfe es in den briefkasten ein und wenn ich ihnen vllt sogar ab und zu ein ei anbiete :) wer kann da nein sagen

0
20

Am besten ist es die Nachbarskinder (vorzugsweise im Alter von 3-12) mit einzubeziehen. (Ältere Nachbarn geht auch wieder gut, eine von uns bringt immer ihre Kartoffelreste, "weil die Hühner das doch so gerne mögen".)

Das ist besonders gerissen..;)

Wir hatten schon immer Hühner (also auf unserem Grundstück sind bestimmt seit 25 Jahren) und auch immer einen Hahn. In den letzten Jahren ist leider um uns herrum sehr viel gebaut worden. Immer mehr Nachbarn haben sich beschwert und wir haben versprochen nach dem natürlichen Tod unseres Hahns "Walter" uns keinen neuen anzuschaffen.

Einigen neuen Nachbarn waren die Hühner trotzdem noch zu laut. (Wobei man sagen muss, dass deren Haus auch direkt neben unserem Auslauf steht.) Immer wieder gab es Diskussionen. Bis eines Tages die damals 5 Jährige Tochter mit 2 Freundinen am Zaun stand und sagte : "Schaut mal, da wohnt *** und das sind ihre Hühner, aber ein bisschen gehören die mir auch!" (Der Hintergrund: Ich habe sie ein paar mal mit mir Ausmisten lassen. Die Arbeit blieb zwar trotzdem an mir hängen, aber sie war total fasziniert von den Hühnern und durfte sogar eins anfassen...)

Seitdem ist da Ruhe. Wer möchte schon vor den kleinen Kindern als "buhmann" dastehen und dafür sorgen, dass "ihre Hühner" verschwinden.

Außerdem finde ich ehrlich gesagt, dass eine Herde ohne Hahn nun wirklich nicht laut ist- daran kann man sich gewöhnen...

  • Eier verschenken kommt natürlich auch immer sehr gut an

  • wenn die Nachbarn keinen "Sauberkeitsfimmel" haben sind die in der Mauser verlohrenen Federn auch super zum Indianer spielen!

1

Hi gegen ein paar Hühner haben die wenigsten was auszusetzen, sollte natürlich nun keine ganze Legebatterie sein, aber wenn es im Rahmen bleibt ist es in Reihenhaussieldungen erlaubt ;) Würde allerdings schauen Hühner zu bekommen die angenehme Hähne haben, die nicht allzu laut sind, sind ja meistens die Herren die da den Ärger machen ;)

4

natürlich ich hätte so also wenn einen hahn und 3-5 hühner vorgeschlagen :D

0
55
@DoggyLove123

Lass den Hahn lieber weg, der ist mit 3-5 Hühnern eh nicht ausgelastet und wird die armen Hühnchen "kahltreten". Das ist dann kein schöner Anblick und eine Gemeinheit den Hühnern gegenüber. Ist der Hahn noch sehr jung, droht ihm im Gegenzug auch "Frauenpower", meine Hennen hatten damals einen Junghahn im Winter fast umgebracht (ich hatte nämlich diesen Anfängerfehler gemacht, einen jungen Hahn zu den Hühnern zu nehmen). Bei dieser Anzahl von Hühnern bitte also schon aus Tierschutzgründen bitte keinen Hahn - und die Nachbarschaft wird es Dir auch danken!

3
43
@CrazyDaisy

das stimmt die Mädels kommen meist ohne Hahn auch gut klar ;) Allerdings haben Nachbarn von uns schonmal die Erfahrung gemacht das die Hühner untereinander mehr Streß hatten, seitdem der Hahn da ist ist wieder Frieden eingekehrt. denke aber das man da sehr auf die einzelnen Tiere auch rücksicht nehmen muss.

1
55
@jww28

Ja, Hühner sind halt auch Individuen. Wenn man da eine Streithenne dabei hat, sollte man die vielleicht einfach abgeben oder einen feinen Braten draus machen. Wenn man Hühner hat, die sich von Küken auf kennen, sind die meist verträglicher, weil die schon rechtzeitig die Rangordnung ausgekaspert haben.

2

Hühner ist eins, Gockel ist noch was anderes. Sprich: wenn der kräht und die Anwohner sich gestört fühlen, geht das nicht.

38

Genau, mit einem Hahn muß man sehr vorsichtigt sein.

Die krähen nämlich bei(vor) Sonnenaufgang. Aber man kann Hühner auch ohne Hahn halten.

0
55
@ellaluise

Manche krähen auch gerne um Mitternacht herum. Manchmal fragt man sich ernsthaft, ob die jemals schlafen.

1

Was möchtest Du wissen?