Hühner halten Fragen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Guten Abend, wir haben 6 Zweighühner und einen Hahn. Jeden Morgen mache ich den Stall sauber, hole also den Nachtkot mit einer Miniforke aus dem Ministall. Es ist so wenig, das ist kaum der Rede wert. Wir tuen es auf den Kompost und haben so immer gute Komposterde für das Gemüsebeet. Vielleicht hast du auch Nachbarn mit einem Garten, die sich über etwas Mist freuen würden?

Und was den Krach angeht, der Hahn kräht oft. Aber die Hühner gackern auch bei jedem Ei. Wie kann das Krach sein? Das ist ein ganz normales Geräusch, wie Autos, Rasenmäher, laute Vögel, Wind.... . 

Viel Freude mit deinen Hühnern!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

allererstens - du musst die hühner auch der tierseuchenkasse melden.

allerzweitens - du musst ausserdem beim veterinäramt aktuelle informationen über besondere bestimmungen für die haltung von hühnern einholen. in einigen bundesländern gibt es beispielsweise eine abdeckungspflicht für aussengehege. es besteht informationspflicht - du musst dich also selber darum kümmern, von den bestimmungen kenntnis zu erhalten. auch von änderungen.

1. den kot kannst du in den restmüll geben. nutzgeflügelkot ist KEIN biomüll.

2. ein huhn wird zwangsläufig die aufgabe des hahnes übernehmen. bis zum krähen wird es nicht kommen - aber laut wirds schon. und - hast du schon mal ein huhn ein ei legen hören? das ist nicht nur laut, sondern LAUT. sie halten sich nicht an die ortsüblichen ruhezeiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Den Kot kannst du in die Mülltonne tun. Notfalls legst du dir eine größere Tonne zu. Ich stecke das schmutzige Katzenstreu ja auch in die Mülltonne. Und Hennen sind nicht laut. Da sind manche Kläffer in Nachbars Garten wesentlich lauter. Finde ich toll, deine Idee. Schütze deine Hühner aber auch "von oben". So mancher Bussard hat sich da schon ein Huhn geholt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mirkit
09.05.2016, 15:27

Danke für die schnelle Antwort 

Aber :

1. Soll ich den Kot in die Biotonne machen oder in den Restmüll

2.Ich wohne noch bei meine Eltern und Meine Mutter meinte das als sie auf dem Land bei ihrer Großmutter war die Hennen richtig gekackert haben - Denkst du das war nur aus Angst und normale Hühner ohne Hahn und der Angst vor Wilden Tieren( im Wohnegebiet gibt es ja keine Füchse aber auf dem Land schon)?

0

Hallo mirkit

Nutztierhaltung in der Stadt ist etwas problematisch.Hühner ziehen Ratten an.Hinzu kommt das der Stall mit Stroh ausgelegt werden muss.Die Geruchsbildung kommt noch hinzu.Alleine die Geruchsbildung führt zu Ärger mit den Nachbarn.Weiter gehts mit unerklärlichen Bränden.Nutztierhaltung in der Stadt ist definitiv zu vermeiden.Das wird eintreten selbst bei den friedlichen und lautlosen Hybridhühnern.

Gruß Ralf

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mirkit
09.05.2016, 16:08

Ein paar Fragen stinken sei Hühner wirklich so stark ich miste den Stall ja dann täglich aus und Schneise den Kot in die Mülltonne und wie schon gesagt den Stall und der ist ja ein paar Meter von den Nachbarn entfernt und bis auf die Klappe am Eingang abgeschlossen

2. Hühner Kot ist ja als Dünger unverdünnt viel zu stark und ich habe gehört das selbst Ratten vor Hühnerkot zurückschrecken 

0

Was möchtest Du wissen?