Hüfte bzw Leiste „einrenken“?

4 Antworten

Um dir raten zu können, was hilft, müsste man wissen, was nicht geht. Dafür gibt es Tests. Die sind aber nicht gf.net - tauglich. Was du beschreibst, kann eine ganze Menge sein.

Du hast meiner Meinung nach zwei Möglichkeiten:

  1. Du überlegst dir das mit dem Arzttermin noch einmal, lässt dich untersuchen und weißt anschließend, woran du bist.
  2. Du gehst zu einem guten Physiotherapeuten. Der kennt die Tests auch und sagt dir ohne Röntgen auch, was dein Problem ist. Zudem kennt er auch noch die konservativen Möglichkeiten, etwas dagegen zu tun. Nachteil: Diese Leistung ist kostenpflichtig, solange du keine Verordnung hast.

Die dritte Möglichkeit wäre, der Schwarmintelligenz des www zu vertrauen.

FZ

Ich würde es mit Gymnastik versuchen, um die entsprechende Muskulatur zu unterstützen. Und es meiden, zum Beispiel die Beine übereinander zu legen, denn Spreizen ist meist gesünder.

Wenn das Phänomen nicht bald verschwindet, solltest du wohl doch noch mal über einen Arztbesuch nachdenken...

Du hast ziemlich sicher ein sogenanntes „Impingement-Syndrom“.

Geh zum Arzt und lass das abklären. Meistens hilf Physiotherapie. Die können dir auch zeigen wie du den Schmerz wieder lösen kannst.

Wenn du damit nicht zum Arzt willst, dann musst du halt mit den aktuellen Wchmerzen leben und darfst dich in 10-15 Jahren über Coxarthrose freuen und in 15 weiteren Jahren über ein neues Hüftgelenk.

Ich würd mir das mit dem Arzt halt nochmal überlegen.

31

Die Symptome eines Impingements verschwinden nicht durch bestimmte Bewegungen, sondern sind konstant da. Zudem gibt es beim Impingement typische Bewegungseinschränkungen, die hier offenbar nicht vorliegen. Von daher wäre ich mir nicht so sicher.

0
31
@Fragezeichen235

Ich habe beidseits ein Impigement. Rechts operiert, links nicht.

Zudem bin ich Hyperflexibel.

Ich hatte/habe exakt das selbe. Im normalen Alltag hab ich keine merkbare Bewegungseinschränkung. Bei der Untersuchung beim Arzt aber sehr wohl. Im Alltag hab ich je nach Bewegung einen plötzlichen Schmerz, den ich nur durch Bewegung wieder weg bekomm. Dieses „komische gefühl“ es müsste gleich mal knack machen, damit alles wieder an der richtigen position ist hab ich dann auch.

Physio hilft für die linke Seite bestens. Rechts musste operiert werden, da gings nicht anders. Coxarthrose hab ich unterdessen auf beiden Seiten. Seit Diagnosestellung sind allerdings bereits 20 Jahre vergangen.

Leistenschmerzen sind für ein Impigement normal. Da ich aber kein Arzt bin, hab ich ja geschrieben „geh zum Arzt“.

0

Was möchtest Du wissen?