hüftarthrose amtsärztliche untersuchung

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das stimmt so nicht. Die Amtsärze arbeiten nicht zu Gusten des Jobcenters. Viele bekommen nach dem Besuch einens Amtsarztes recht.

Und wenn nicht? Auch dieses Urteil kann angefochten werden.

Und auch wenn du keine Drückeberger bist: Es gibt sie eben, die Faulpelze. Und auch die Ärze die Gefälligkeitsgutachten schreiben.

Für jemanden der nicht arbeiten kann zahle ich gerne, ich kann ja auch mal in die Situation kommen.

Aber nicht für die die nicht wollen.

Derjenige der wirklich krank ist und sich kaum bewegen kann, der wird zu einem Amtsarzt zitiert. Dann sollte man lieber die da hin schicken, die absolut gar nichts haben und zu Hause auf Staatskosten leben. Man kann doch anhand der Röntgenbilder und evtl. Berichte ersehen, dass Du krank bist. Also mache Dir nicht so viele Gedanken. Das wird schon.

Der Amtsarzt wird nach Aktenlage entscheiden. Er wird die Gutachten und Arztberichte studieren und sicher zu einer ordentlichen Entscheidung kommen, vielleicht musst du gar nicht selbst erscheinen. Gegen inkompetente Amtsärzte kann man auch mit einem Gutachten vorgehen. Ich wurde vor einigen Jahren, als wegen Berufsunfähigkeit eine Umschulung anstand, vom Amtsarzt bescheinigt, ich könne die gewünschte Umschulung nicht machen, da ich für einen Beruf im Gesundheitswesen, was mein Ziel war, nicht geeignet wäre. Ich nahm die Gelegenheit wahr und ging in eine Reha-Klinik, wo ich einen ganzen Packen Gutachten anfertigen ließ. Ich bekam meine Umschulung ohne weitere Umstände. Sonst wäre ich vor das Sozialgericht gezogen.

Wie das Gutachten in deinem Fall ausfallen wird, kann dir natürlich niemand vorausssagen. Aber wenn du eine künstliche Hüfte bekommen musst, dann kann das auch der Amtsarzt nicht außer Acht lassen.

Ich denke die Untersuchung wird Klarheit schaffen, sag dem Amtsarzt deine Beschwerden, die sollen ein Röntgen oder ähnliches machen, dann kann man die Beschwerden leicht erkennen

uv1968 02.12.2013, 07:17

Ich habe ja bereits ein aktuelles Röntgenbild ( im Oktober in der orthopädischen Klinik gemacht, in der ich auch operiert werden soll ). Das nehme ich auch mit. Habe nur trotzdem die Befürchtung, dass die Amtsärzte nur zu Gunsten des Jobcenters urteilen. Trotzdem Danke.

0

Was möchtest Du wissen?