Hüft- oder Beckenschmerzen

5 Antworten

Danke erstmal für eure Hilfe. Meine Mum und ich sind heute von einem Arzt zum nächsten gefahren, und jetzt weiß ich was ich hab. Es zieht sich yah schon die rechte seite nach oben, also damit meine ich die Schmerzen. Durch einen Kinder- und Jugendarzt weiß ich, wie gesagt, was ich habe. Eine Beckenrandentzündung.! Ich soll 2x pro Tag Ibuprofen (600mg) nehmen, aber wenn die schmerzen mehr werden 3 Tabletten/ Kapseln. Wenn es Anschwillt und Rot wird, soll ich nochmal hin.^^

Geh nochmal hin und lass Deinen Urin und Blut untersuchen.

Wenn es nicht durch eínen Unfall, eine Prellung oder falsch/heftigeBewegung entstanden ist, sondern ganzn langsam sich eingeschlichen hat..dann könnte es auch hormonell bedingt sein, insbesondnere jetzt um diese Jahreszeit ein Vitamin D-Mangel. Oder/und Progesteronmangel..oder/und Schilddrüsenhormonmangel.

Nein, kein Schreibfehler...ist auch ein Hormon das Vitamin D..das unsere Schilddrüse unterstützt und die Knochen und das Immunsystem uvm. Schmerzen die JETZT auftreten können damit zusammanhängen.

Deine Hausärztin kann dir Vigantolöl 20.000 I.E. aufschreiben, 3 Tropfen täglich. Auch damit dauert es ein paar Wochen bis die Wirkung spürbar wird.

Wie alt bist Du? Gibt es Schilddrüsenkranke in der Familie? Vielleicht ist auch Progsteronmangel dran schuld (gern in Pubertät und den 10 Jahren VOR den Wechseljahren). Da kann der Frauenarzt weiterhelfen. Oder der Endokrinologe kann eine Hypothyreose, Hashimoto, erkennen, behandeln.

Trinke 3 Tassen Schafgarbetee pro Tag. Etwas Schafgarbe lege mit ein paar Chilis in Brennspiritus ein - das gibt eine Heiltinktur für die Hüfte. Wenn die Kastanien blühen lege die Blüten auch so ein.

Soforthilfe bringt Ibuprofen und Finalgon oder ein Wärmepflaster.

Was möchtest Du wissen?