Hübsch als Kind, hässlich als Erwachsener, und hässlich als Kind, schön als Erwachsener?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das liegt an jedem selbst ,auch das empfinden von schönheit ist unterschiedlich , wie heißt es so schön über geschmack lässt sich streiten , was der eine schön findet ist für den anderen häßlich

schönheit liegt im auge des betrachters ,

also ich muss zugeben, dass ich als Kind richtig hässlich war :D...und jetzt wird mir fast jeden Tag gesagt, dass ich ne Hübsche sei :) sogar ne Grundschulfreundin hatte mich beim Klassentreffen nicht mehr erkannt :D Sie meinte auch ich hätte ja voll die Verwandlung hinter mir :D vom grauen Entlein zum strahlenden Schwan :) aber ich sags mal so: es liegt an dem Menschen selber was er aus sich macht und ausserdem verändert sich der Körper. ;) Ich hatte früher voll die Knollennase, schiefe Zähne, leicht abstehende Ohren dünne Haare, Brille...und jetzt? Dank modernen Erfindungen wie Kontaktlinsen und Zahnspange waren diese Störfaktoren schonmal beseitigt und meine Nase is mittlerweise ne Stupsnase und die Haare sind dicker und länger ;) das einzigste was noch von früher da is, sind die leicht abstehenden Ohren, die man aber unter den Haaren eh nich sieht ;)

So was hat mir meine Mutter von einer guten Freundin von ihr erzählt. Die war früher auch das totale "Model", schlank, hübsch und alles und jetzt ist sie pummelig, hat Hautunreinheiten usw...

Frag mich aber nicht, woran das liegen könnte.

Vielleicht daran, dass man sich zu sehr "gehen lässt", wenn man immer gesagt bekommt wie schön man ist und im anderen Fall endlich auch für das Aussehen Komplimente bekommen will, wenn man immer "hässlich" war.

Aber das heißt nicht, dass jeder, der als Kind hässlich war, als Erwachsener schön wird - oder anders rum. Das kommt auf den Einzelfall an.

Manche Kinder entwickeln sich wenn sie älter werden in die eine Richtung und die anderen eben in die andere.....

Das liegt daran, dass Kinder oft das sogenannte Kindchenschenschema haben. Fast alle KInder sehen total niedlich aus. Meine beste Freundin im Kindergarten gehörte zu den beliebtesten Mädchen. Sie fand ich damals auch total hübsch. Heute ist davon gar nichts mehr übrig, sie hat auch zugenommen und ist gar nicht sehr groß geworden. Ihr Gesicht ist auch nicht sehr schön.

Es verändern sich ja nicht die Körperlichen Merkmale wie Nase, Lippen oder Gesichtsform ect. Sie bleiben von den Proportionen her gleich. Ich würde sagen, dass sich auch unsere subjektive Wahrnehmung verändert. Und wie gesagt, wenn das Kindchenschema verschwindet, dann sind die meisten einfach nicht mehr "süß" und "niedlich".

Ich hab mal eine gekannt, die wurde auch immer gemobbt: Sie trug Brille, Zahnspange und hatte zusammengewachsene Augenbrauen. Aber irgendwann nimmt man die Brille ab, zupft sich, schminkt sich und die Zahnspange wird dann auch abgemacht. Wenn man dann auch noch Selbstbewusstsein und innere Schönheit entwickelt, dann stimmt einfach alles und man wird ganz anders wahrgenommen.

(Übrigens: Auch Kleinigkeiten wie Augenbrauenform, Haarschnitt, Klamotten oder Haarfarbe können sehr viel ausmachen)

Hübsch als Kind, hässlich als Erwachsener, und hässlich als Kind, schön als Erwachsener?

das halte ich für ein vollkommenes Vorurteil und stimmt auch so nicht.

BellaElla 13.10.2012, 16:27

Aber bei manchen enorm. Es gibt sogar Menschen die sehen im Alter ab 40 sehr gut aus. Siehe George Clooney

0

Was möchtest Du wissen?