Hudn Tag & Nacht eingesperrt, Tierqälerei?

...komplette Frage anzeigen Hund - (Recht, Tiere, Hund)

13 Antworten

es war wahrscheinlich schon nicht ganz legal den Hund bei irgend einer Organisation zu kaufen. die haben sicher nicht mal echte Papiere für das Tier. informiere am besten das ansässige Veterinäramt über die Zustände. sollten sie keine Papiere haben oder falsche was sicher so ist kann der Hund beschlagnahmt werden. oder melde es bei einem Tierschutzverein oder der Polizei. wenn sie das Tier so vernachlässigen sind sie selber dran nicht du. es könnte ihnen sogar verboten werden Tiere zu halten. mit Recht. das sind schon schlimme Zustände.

was soll ich jetzt tun?

das ortsansässige Veterinäramt über die Mißstände informieren! Die sind für schlechte Tierhaltung zuständig und werden sich darum kümmern!

Der Hund hat inzwischen vertrauen zu mir, meine Freundin hat mir vorgeschlagen den Hund einfach nachts zu befreien aus dem schuppen, und das Tier mit zur nächsten Polizeiwache zu nehmen.

Das ist zwar nicht ganz legal, aber haltet Ihr das für ne gute Idee?

0
@Huskey69

nein, dass ist keine gute idee!

informiere das veterinaeramt und eine tierschutzorganisation!

4
@Huskey69

tu das nicht! ...dann würgen dir diese geistig minderbemittelten Nachbarn eine Anzeige wegen Diebstahl rein...

4

Hier gehört sofort eine Meldung an das Veterinäramt und an den ortsansässigen Tierschutzverein. Zudem eine Anzeige gegen diese Organisation und notfalls einen entsprechenden Post auf FB. Versuche Fotos vom Zustand und der Unterkunft des Tieres zu machen. Die Behörden müssen dann aktiv werden.

Lass dich nicht erpressen - dadurch ist dein Nachbar doppelt dran.

Ruf baldmöglichst bei der Polizei an und schildere ihnen die Situation.. Wenn du dich traust kannst du ja auch sagen, dass er dich versucht zu erpressen, damit du schweigst - aber dann musst du natürlich mit Gegenfragen rechnen.

Aber denk jetzt erstmal an das kleine Hundchen - mit Liebe und Zuneigung lässt auch die Aggressivität nach..

Denkst du die Polizei sieht dir an der Nase an das du Filme runtergeladenen hast?

Geh zum Veterinäramt und Melde das. Kannst du notfalls auch anonym machen.

Hört sich für mich an wie ein Troll woher hast du bitte die ganzen Informationen? Der Nachbar droht dir und vorab erzählt er für die Lebensgeschichte vom Hund? Und ebenso du das du Filme runter lädst! und du gehst auch noch auf sein Grundstück und konntest den Hund fotografieren?! Kommt mir komisch vor deine Frage!

Ich denke nicht, dass da etwas wegen den Filmen unternommen wird, immerhin bist du ja dort um einem Tier zu helfen und nicht wegen irgend einer Straftat. Das Veterinäramt UND die Polizei wären gute Anlaufstellen. Viel Glück

Du bist wahrscheinlich ein volljähriger junger Mann?

Heute Abend suchst du dir diese Telefonnummern raus: Ordnungsamt, Abteilung Hundewesen in deinem Wohnort, Tierschutzverein an deinem Wohnort, (wenn du da keine Eintragung findest, dann rufe bei einer Tierarzt-Praxis an und lass dir die passende Behörde raussuchen), Veterinäramt an deinem Wohnort oder bei deiner Kreisverwaltung...

Morgen während der normalen Bürozeiten gehst du zu eurer Polizeiwache, nimm auch das Foto mit, und dann verlangst du, eine Anzeige wegen Tierquälerei und illegalem Hundehandel schriftlich stellen zu können...

Die Behörden informierst du auch anhand der Telefonnummern...

Du brauchst dir keine Gedanken machen - die Polizei interessiert sich nicht für deine Filme usw. solange das nichts mit gewissen Schweinereien zu tun hat...

Du bist also in keiner Zwickmühle - sondern du beweist wirklich mal Rückgrat und willst das Beste für den armen Hund!

Alle Achtung dafür!

Das mit den Filmen ist eine lächerliche Drohung die dir höhstens mit einer kleinen Geldbuse zu Schaden kommen könnte oder dem Nachbarn selbst noch schwer kommen. Tierquälerei gibt jedoch je nach Verstoßmaß Freiheitstrafe und hohe Geldbusen. Melde das bitte der Polizei oder jeglicher Tierschutzgesellschaft. Das Tier tut mir leid.

Mir auch, ich bekomm so eine Wut wenn ich soetwas sehe! Kann man nicht sogar anonym Anzeige beim Veterinäramt erstatten?

0
@KittyLuna08

Bei der Polizei auf jedenfall

aber der riecht den Braten doch direkt, wie wollen fremde Leute in seinen Garten sehen könne?

das kann nur der im Nebengarten

1
@KittyLuna08

Zu diesem Thema habe ich noch nie eine Anzeige erstattet. Doch eine persönliche Anzeige bei der nächsten Wachstelle reicht schon völlig aus damit der Nachbar nichts erfährt. Vielleicht gibt es noch die Möglichkeit ihm die Drohung an dich unter die Nase zu reiben doch da wäre ich dann eher vorsichtig und würde mich davor noch mehr informieren!

0
@Huskey69

Ich denke, dass die Polizei bei so einer Notsituation sicherlich in den Garten darf, um sich das Ganze anzusehen. Zusätzlich hast du ja noch das Foto.

0
@Amoled

Der Hund hat inzwischen vertrauen zu mir, meine Freundin hat mir vorgeschlagen den Hund einfach nachts zu befreien aus dem schuppen, und das Tier mit zur nächsten Polizeiwache zu nehmen.

Das ist zwar nicht ganz legal, aber haltet Ihr das für ne gute Idee?

0
@Huskey69

Er könnte dich wegen Einbruch verklagen. Sowas lässt man nur eine Tierschutzgesellschaft machen die auch die Erlaubnis dazu hat und befugt ist das Tier zu befreien.

0
@Huskey69

Einbruch und Diebstahl ist absolut keine gute Idee, vor allem wenn der dir eh schon mit einer Anzeige droht. Lass das die zuständigen machen. Der Hund wird doch auch mal bellen, da ist eine anonyme Anzeige kaum auffällig.

0

Hallo, Also nichts gegen dich und ich weiß das das echt viel Geld ist, aber willst du wirklich nur deswegen ein Tier sterben lassen und Stress, Stress hat jeder, immer. Ich würde mir das genau überlegen. Ich meine und wenn du deine tat öffentlich stellst, tja dann kannst du sowieso Stress kriegen. Na ja deine Sache. Auf jedenfalls finde ich, du solltest dir mal darüber Gedanken machen, was du wo und wie schreibst und selbst überlegen , was besser ist.

Ähm, das Foto von dem Hund ist aus dem Netz http://m.heute.at/news/oesterreich/art23655,997452

Aus einem Fall, der 2014 abgeschlossen wurde. Würdest du uns da mal aufklären?

Hay, konnte leider kein Foto von dem Hund schießen, der Nachbar passt auf wie ein Lux.

ich habe diese foto gewählt, da es den zuständen sehr Ähnelt, und viele ein Bild brauchen, um sich ne Meinung zu bilden

vielleicht hätte ich das dazu schreiben sollen

sorry :)

0
@Huskey69

Ist aber klar, daß Dich das ziemlich unglaubwürdig aussehen läßt?

2
@Huskey69

ich lach mich schlappp was besseres fällt dir nicht ein ? seriös ist das abe r nicht schon klar oder !

3
@Huskey69

schon klar -- dukannst kein foto machen aber er hund hat inzwischen vertrauen zu dir -- ja widenn wenndu nich tmal aus der ferne ein foto machen kannst --

TROLL DICH !!!!>

""""Der Hund hat inzwischen vertrauen zu mir, meine Freundin hat mir vorgeschlagen den Hund einfach nachts zu befreien aus dem schuppen, und das Tier mit zur nächsten Polizeiwache zu nehmen."""""

3
@Huskey69

ach so und dabei könntet ihr kein foto machen ??? vor allem weil der hund ja in einem schuppen untergebracht ist .also die tür geschlossen ist ,sonst könnt er ja raus kommen . merkst du noch was ??

Jedenfalls haben Sie Ihn jetzt hinten in Ihren Schuppen gesperrt, den Sie davor ausgeräumt haben.>

aber ihr könnt auf das grundstück-- zum hund gehen --und ihm was zu fressen geben !!!??? - aber fürn foto reichts nicht ??!! alles kar !!!

TROLL DICH >

2

DH & herzlichen Dank für Deine Aufmerksamkeit .. m.l.G. ;)h

1
@eggenberg1

ja , zum Glück gibt es hier immer mal sehr aufmerksame Teilnehmer, ich möchte von denen lernen :))

Dir noch einen schönen Abend m.lieben Grüßen ;)himako

1

Bitte Informiere die Polizei, wenn du wirklich Filme runtergeladen hast, dann lösche sie einfach oder Formatiere die Festplatte. Aber ich bitte dich, der Hund ist ein Lebewesen wie du und ich, hilf ihm!!!

Und bei ein paar Filmen wird nichts unternommen, solange du sie nicht verbreitest. Die haben wichtigeres zu tun.

Was möchtest Du wissen?