Http statt Https - Betrug - was haltet Ihr von korrekter Rechtschreibung in Links?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn die Domain (sld.)amazon(.tld) lautet, so handelt es sich zwangsweise auch um den Anbieter Amazon. 

Wie die entsprechende Verbindung dann gehandhabt wird, ist eine andere Frage, entscheidet aber nicht darüber, ob es sich nun wirklich um Amazon handelt oder nicht.

Schau dir den Link am Besten genau an und überprüfe, dass auch wirklich amazon.de gegeben ist. Sollte dies der Fall sein, kannst du ohne weitere Bedenken fortfahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist kein Rechtschreibfehler, sondern ein Hinweis auf die Art der Website. HTTP steht für "Hypertext Transfer Protocol". Dieses Protokoll wird für normale Seiten im Netz verwendet.

HTTPS hingegen steht für "HyperText Transfer Protocol Secure" Der Datenaustausch zwischen Webseite und User erfolgt verschlüsselt. HTTPS sind meist die Seiten, auf denen vertrauliche Daten wie Kreditkartendaten, persönliche Daten usw. eingegeben werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SieDa1999
03.04.2016, 12:18

Ich habe mal darauf geachtet, bei amazon, wenn da mal Links verschickt werden, dass sie eigentlich fast immer mit HTTPS geschrieben werden. Deshalb bin ich etwas stutzig, da es jetzt vereinzelt auch Links in Mails nur mit HTTP gab. Also mir ist aufgefallen, dass in den Mails, dann alle Links mit HTTPS angegeben sind oder alle Links mit HTTP.

0

was in der email steht, ist erst mal Wumpe. Schau, was sich im Browser öffnet ! 

http://www.amazon.de/ ist "ohne"; der sichere Spaß startet erst, wenn es um Bestellungen geht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eigentlich ist es egal ob dort ein "s" oder keins steht. Amazon verschickt normalerweise keine Mails ( mit Ausnahme von Rechnungen und Sende- bzw. Empfangsbestätigungen ) zumindest nicht Grundlos.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von archibaldesel
03.04.2016, 12:18

Wohl kaum. Ich bekomme jeden Tag Werbemails von Amazon. Und egal ist es auch nicht, ob es sich um eine HTTP oder HTTPS-Seite handelt. Eine HTTPS-Seite ist verschlüsselt. Man sollte immer drauf achten, dass man Zahlungsinformationen ausschließelich auf HTTPS-Seiten eingibt.

Wenn man wirklich von einem Thema gar keine Ahnung hat, sollte man sich doch lieber die Antwort verkneifen.

1
Kommentar von Teto3
08.04.2016, 22:49

Ist ja gut wollte nur helfen!

0

Was möchtest Du wissen?