HPV Impfung - erste Impfung "verjährt"?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo PedacitoDeCielo,

die Impfung ist zwar nicht "verjährt" aber ein Impfschutz ist bei einer einfachen Nachholimpfung wahrscheinlich nicht zu erreichen. Der Impfplan für HPV sieht vor, im Abstand von 6 Monaten beide Impfungen vorzunehmen. Da Du diese sowieso wirst selbst bezahlen müssen (sofern gesetzlich versichert), wäre es ratsam, solltest du die nachholen wollen, auch beide zu machen. Warum? Ganz einfach erklärt: Das ist ein Tot-Konjugatimpfstoff, der dem Immunsystem öfter präsentiert werden muss, damit dieses eine ausreichende Immunität entwickeln kann.

Gruß,

MedIudex

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PedacitoDeCielo
12.08.2016, 16:35

Hi, danke für deine Antwort :)
Selber zahlen muss ich sie nicht, also ich bekomm das Geld von meiner Krankenkasse zurückerstattet, da hab ich mich schon informiert. Dann fang ich nochmal an mit den Impfungen, danke.

0

Schaue die Sendung beim WDR Mediatek vom 12.06.2016 Westpol Video über diese Impfung an und dann entscheide, ob du dich wirklich noch impfen lassen willst. Nebenwirkung Eierstockversagen, POTS,.... Diese Sendung ist verfügbar bis 12.06.2017.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PedacitoDeCielo
12.08.2016, 16:37

Die Nebenwirkungen nehm ich in Kauf, wenn ich im Gegenzug dann gegen Gebärmutterhalskrebs geschützt bin.

0

Hast du keinen Impfpass?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PedacitoDeCielo
11.08.2016, 23:44

Doch, nur wie hilft mir das weiter, zu wissen, ob die Impfung noch "gültig" ist?

0

Was möchtest Du wissen?