House-Richtungen Unterschied

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

lieber finddacookie,


progressive house:

  • hier wird viel mit cutoff der VST plug ins gearbeitet,dies hat zur folge,dass sich das lied "öffnet" und immer "breiter" wird

  • häufig besteht es aus:

    • sub und high bass
    • Drums und percussions
    • chrods (meistens wird hier ohne cutoff gearbeitet) die chords sind nur dafür da,dass der(!?) lead mehr zum vorscheinen kommt und voller klingt

    • meistens 1 hauptlead und einem gegenlead,der eine gegenmelodie erzeugt

    • verschiedene effekte,vorallem dropFX und ein paar uplifter und crashes etc.

progressive house weißt oft komplexe melodien und akkorde auf

hier wird oft auch der sidechaineffekt und der tabestop effekt verwendet

und progressive house kann auch noch weiter aufgeteilt werden bzw. mit anderen musikrichtungen vermischt werden.

und es kommt oft vocals vor

meistens 126 bpm bis 129bpm


Deep House:

  • sehr basslastig und minimalistisch (sehr einfache melodie)

  • meistens moll

  • kaum hohe töne,hat zur folge,dass es dumpf klingt

  • es wird sehr viel percussions gearbeitet

  • wesentliche bestandteile:

    • drums & viel percussions (meistens tom's )

    • einen mächtigen bass

    • chords (aber meistens in form von pads)

    • eine sehr leise melodie (meistens aus gitarre o.ä. )
    • wenig effekte,meistens keine white noise effekte

hier wird meistens wenig mit reverb gearbeitet,abgesehen von den vocals,diese werden meistens sehr bearbeitet.

häufig wird ein delay verwendet

es kommen oft nur kurze vocal stellen vor

meistens so 120 - 126bpm


minimal house:

  • noch basslastiger als deep house ( meistens hohe bässe,(die dadurch mehr druck haben ),deephouse verwendet tiefe bässe )

  • die bassline ist der hauptbestandteil,melodien treten in den hintergrund

  • viele percussions ( grade tom)

  • hat aber mehr hohe töne ( hi hit's,fx )

  • leise chords

  • sehr minimalistisch

  • wesentliche bestandteile ähnlich wie deep house

  • meistens keine vocals

  • es wird viel mit filtern gearbeitet

  • meistens so im bereich von 124 bpm - 127 bpm


sicherlich gibt es immer ausnahmen oder noch etwas zu ergänzen,falls euch noch was einfällt,dann einfach kommentieren !

lg jere

Ziemlich genau auf den Punkt. Wobei man zugute halten muss, das es kaum noch möglich ist einen reinen Stil zu erkennen. Es ist alles mittlerweile verwoben.

0

Was möchtest Du wissen?