(Hotels)Kreditkarten doch unsicher?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo, 

eine Kreditkarte kann mit mit der Kreditkartennummer und dem Gültigkeitsdatum belasten. 
zu Punkt 1: Wenn du ein Hotelzimmer mit deiner Kreditkarte garantierst, und du nicht anreist (also ein "noshow") dann wird dir der entsprechende Betrag von deiner Kreditkarte abgebucht. 
In der Regel und das empiehlt auch der DEHOGA sind es 80% des Zimmerpreises auf Übernachtung & Frühstück. 
Wie hoch die "NoShow"-Gebühr tatsächlich ist, steht in deiner Reservierungsbestätigung oder in den AGBs des Hotels. 
Wenn dir ein falscher Betrag abgebucht wird, kannst du Widerspruch einlegen. Das Hotel ist dann in der Beweispflicht. 

Zu Punkt 2: Hier gibt es zwei Varianten

1. Viele Hotels bieten Sonderangebote an. Der Betrag des gebuchten Zimmers wird direkt von der Kreditkarte abgebucht und kann meist nicht mehr geändert oder storniert werden. Im Gegensatz zu stornierbaren Zimmern sind die nicht stornierbaren Zimmer meist preisgünstiger. 

2. Das Hotel hat sich den Betrag auf der Kreditkarte blockiert. 
Es gibt eine Funktion, mit der Hotels den Betrag auf der Kreditkarte blockieren können. Du hast zwar den Betrag noch, kannst aber diesen Betrag nicht mehr ausgeben, da dieser schon vom Hotel reserviert wurde. 
Wenn du also kein Limit auf deiner Kreditkarte hast, kann das Hotel auch den offenen Betrag nicht auf der Kreditkarte reservieren. 
Reservierte Beträge können nach erfolgreicher Bezahlung schnell wieder storniert werden bzw. das reservierte Geld kann bei einer Nichtanreise auch schnell abgebucht werden. 
Das reservieren ist oftmals schon eine tolle Sache. 

Natürlich sind Kreditkarten nicht so sicher. 
- PIN: Der PIN könnte dir geklaut werden
- Unterschrift: Die wenigsten Händler vergleichen die Unterschrift auf dem Kassenbeleg mit der Unterschrift auf der Kreditkarte. Diebe haben so leichtes Spiel
- Kontaktlos: Es gibt anscheinend seit längerer Zeit Funktionen, mit denen man per Handy Beträge von kontaktlosen Kreditkarten abbuchen kann. 

Also gut auf die Krditkarte aufpassen. So bald sie weg ist, sperren lassen :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PwNZ0R
02.12.2016, 16:17

ja, das war es was ich wissen wollte und wie man sieht sind Kreditkarten nicht so sicher wie alle meinen. Hat ein Unternehmen erstmal deine NUMMER, brauchen sie keinen PIN oder CVC um etwas abzubuchen

0

Du liegst insofern falsch, als dass man nicht willkürlich Wörter groß schreibt.

Eine KK geht auch ohne Sicherheitscode oder EMV zu belasten, im Betrugsfall haftet hier aber der jeweilige Händler. Du musst einfach nur sagen, dass du die Buchung nicht getätigt hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PwNZ0R
15.10.2016, 12:39

Also KANN die Kreditkarte durch Nummer und Ablaufdatum belastet werden...was macht KK dann sicher?? Und wenn in solch einem Fall der Händler haftet wäre das auch Schwachsinn...

Szenario: Jemand (Kellner oder irg jmd. von Hotellerie) hat diese 2 Daten, deine KK wird belastet, du siehst das auf der Abrechnung und bekommst das Geld rückerstattet...der HÄNDLER haftet??? Der wahre Täter wird schwer aufzuspüren sein...dann kann man die KK nur sperren lassen und sich ne neue beantragen lassen und der ganze Quatsch fängt früher oder später erneut an, wenn KK wirklich so unsicher sind...

In solch einem Fall, wären KK sicherER, wenn es Pflicht wäre einen Ausweis vorzulegen und auch dann wäre die SIcherheit der KK nur von Ausweisen abhängig..

0

Was möchtest Du wissen?