Hotelmanagment studieren oder Ausbildung als Hotelkauffrau

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn man "Hotelmangement" studiert, studiert man BWL mit dem Schwerpunkt "Hotelmanagement".

Du hast Recht - die Einstiegsgehälter unterscheiden sich kaum bei Studenten & Auszubildenden. Aber deine Aufstiegschancen sind mit Studium besser. Gerade wenn du vorhast mal ins Ausland zu gehen, würde ich dir das Studium nahelegen, da man im Ausland mit unserem deutschen Ausbildungssystem nichts anfangen kann.

Zudem erwirbst du im Studium wichtige theoretische Kenntnisse, die dir später helfen können.

Zwar gibt es auch viele Hotelmanager, die nur Hotelfachmann oder - frau gelernt haben. Aber in der internationalen Spitzenhotellerie wird ein Studium immer häufiger vorausgesetzt im höheren Management.

Wenn du lieber in einem kleineren Indivudalhotel arbeiten möchtest, kannst du dir das Studium eher sparen.

Ansonsten gibt es auch die Möglichkeit, Ausbildung & Studium parallel zu machen, damit hast du sicher nicht die schlechtesten Ausgangsvoraussetzungen auf dem Arbeitsmarkt.

Wie schnell du aufsteigst, hängt sehr von deiner Leistungsbereitschaft & Flexibilität ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von conscious18
26.08.2012, 22:57

dankeschön:) aber vielleicht wär es ja besser hotel- und tourismusmanagment zu studieren, aber das geht doch nicht dual oder?

1

Versuch doch ein duales Studium. Das bieten fast alle großen Hotelketten an. Natürlich können sie sich die besten Azubis aussuchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?