Hotelfachfrau als Ausbildung?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Tochter meiner Freundin, wollte auch Hotelfachfrau werden. Sie hat gerade mal acht Wochen ausgehalten, denn sie hatte sich das ganz anders vorgestellt. Sie musste in diesen Wochen nur putzen und ähnliche Dinge tun, die niemand gerne tut, aber die eben auch gemacht werden mussten. Ganz selten durfte sie mal bedienen, aber das Trinkgeld nicht behalten, sondern das wurde gesammelt und dann unter den Angestellten aufgeteilt.. Sie wohnte in einem winzigen Zimmer, das den Flair einer Besenkammer hatte.

Man weiß allgemein, dass Lehrjahre keine Herrenjahre sind, egal in welchem Beruf. Aber gerade wenn man eine Hotelfachfrau werden will, muss man ein starkes Rückgrat haben und darf sich auch nicht zu schade für schmutzige Arbeit sein. Zuverlässig, freundlich,fleißig, und  ausdauernd sind schon einige gute Voraussetzungen.

Das was ich hier aufgeführt habe, ist aber schon fast 10 Jahre her und war in einem 5 Sterne Hotel in Bayern. Vielleicht ist  inzwischen auch vieles anders geworden und vielleicht gibt es auch Unterschiede, je nachdem in welchem Hotel man ist.   

im ganzen bereich, küche, rezeption kellnern,zimmer putzen, büro u.n.s

Hallo Allysonmartis,

schau mal hier: ausbildung.de/berufe/hotelfachfrau/

Was möchtest Du wissen?