Hose reklamieren

7 Antworten

Ich würde eher sagen, das läuft unter dem Aspekt "versteckter Qualitätsmangel". Es ist zwar klar, dass Sachen mit der Zeit an Farbe verlieren. Wenn das aber so drastisch ist, dass das bereits nach 3 Monaten der Fall ist, würde ich es reklamieren. Keiner kauft eine Hose und wirft diese nach 3 Monaten wieder weg. Man kann zwar sagen "Abnutzung", nur das ist nur unter "normalen Bedingungen" betrachtet. Wenn die Hose so schon billig produziert worden ist, hat das weniger mit Abnutzung, sonder mit qualitativen Einbüßen zu tun. Es ist nur die Frage ob man das hätte erwarten können. Kostet die Hose 9 oder 90 EUR. Es muss im Verhältnis stehen. Auch bei preiswerten Artikeln kann man Qualität erwarten, ja, aber da sind auch Grenzen gesetzt. Nicht umsonst kostet eine Hose diesen Preis. "Gesunder Menschenverstand" eben.

Das erinnert mich daran, als teure Schuhe nach nicht mal 3 Monate die Sohle bei beiden Schuhen durchgebrochen war und es mir auch ein wenig peinlich war, es zu reklamieren.

Aber sie haben es ohne Murren gemacht! Du hast Rechte und ja, setze sie um. Ich denke nicht, dass die sich querlegen.

Also, ich finde es eher kontraproduktiv, wenn man bei Reklamationen gleich mit Paragraphen um sich wirft. Du meinst also, die Firma muss Dir beweisen, das die Hose ( was meinst Du eigentlich mit "Gefahrenübergabe"? Sollte das Warenübergabe heissen?) bei Auslieferung in tadellosem Zustand war. Nein, das muss sie nicht; und zwar schon allein aus dem Grunde, weil Du sie immerhin schon 3 Monate behalten und auch schon mehrfach gewaschen hast. Das heisst: Du hast die Hose für gut befunden und behalten. Nun wird es wohl eher an Dir liegen zu beweisen, dass Du das Kleidungsstück richtig gewaschen hast. Und genau das wird möglicherweise schwierig werden. Aus jahrelanger Erfahrung würde ich Dir empfehlen, einen freundlichen Brief zu schreiben und zu sagen, wie enttäuscht Du bist und ob sie Dir möglicherweise in irgendeiner Form entgegenkommen würden. Glaube mir: Höflichkeit und Anstand zahlen sich immer aus!

Gefahrenübergabe der Sache... so wird dies im Gesetz beschrieben. Das Wort "Warenübergabe" gibt es nicht.

Es liegt erst nach 6 Monaten an mir dies zu beweisen, vorher an dem Verkäufer laut Gesetz.

Ich hatte nicht vor, es unhöflich zu sagen. Aber meine Rechte mit Paragraphen durchsetzen bin ich gewohnt.

Und du hast wohl noch nie in nem BGB gelesen.

0
@jasminromina

Ich habe versucht, Dir nach bestem Wissen einen Rat zu geben; schliesslich habe ich >30 Jahre in einem Modehaus gearbeitet. Da ich bereits seit 40 Jahren in der Schweiz wohne, kenne ich das deutsche Amtsdeutsch natürlich nicht. Aber ich denke, dass das den meisten Menschen so geht. Bitte verzeih' mir, dass ich nicht zuvor in einem BGB nachgeschlagen habe. Es tut mir sehr leid ;-)

0
@jasminromina

Nee, seinerzeit grösstes Mode-Versandhaus der Schweiz und ich habe die Debitorenbuchhaltung geleitet. Das nur nebenbei. Und selbstverständlich hatte ich auch Einblick in die Belange des Kundendienstes wie z.B. Qualitätsbeanstandungen. Aber egal.

0
@jasminromina

"Und du hast wohl noch nie in nem BGB gelesen." - Na, na, "Gefahrenübergabe" gibt es ebenfalls nicht im BGB ;)

Teile uns gern auch das Ergebnis deines Versuchs mit, ich drück dir natürlich die Daumen.

0
@Janlara

Debitoren haben auch total was mit dem Fall oben zu tun ;)

0
@jasminromina

Nichts für ungut, ich will nicht kleinlich sein, nur anlässlich deines Satzinhalts passt es so schön ;) Da steht nicht "Gefahrenübergabe", sondern "Gefahrenübergang", und der wiederum findet statt bei "Übergabe" der Sache.

Sag uns, was herauskommt, freue mich über jede einzelne praktische Erfahrung.

0

Primark Kette kaputt Umtausch ohne Bon und Verpackung möglich?

Mir ist heute meine Kette die ich vor ein paar Wochen bei Primark gekauft habe beim verschließen kaputt gegangen..also der verschluss ist einfach abgegangen.. kann ich sie zurückgeben ohne Bon und Verpackung? lg :)

...zur Frage

Umtausch Amazon: Wann wird der Ersatzartikel geliefert?

Ich habe bei Amazon einen Laptop bestellt, werde ihn jetzt aber wieder zurückschicken, da er leider am Display beschädigt ist... Habe im Rücksendezentrum angegeben, dass ich eine Ersatzlieferung wünsche (und keine Gelderstattung), da ich ansonsten sehr zufrieden bin und den Laptop ja an sich behalten würde.

Jetzt frage ich mich, wann mir der neue Laptop zugeschickt wird? Wenn der "alte" bei Amazon eingegangen ist? Oder schicken die den sofort los, sobald ich angegeben hab, dass ich ihn umtauschen möchte? Ich habe nämlich den Hinweis erhalten, dass ich 30 Tage Zeit habe, den Laptop zurückzuschicken.

...zur Frage

Erfahrungen zur Kulanz bei Reklamation von Polstermöbeln bei Möbelhaus Höffner?

Hallo Zusammen,

ich bin gerade in einer ziemlichen Zwickmühle. Vor einigen Monaten kaufte ich eine Couch bei Höffner. Leider stellte ich nach bereits einer Woche fest, dass sich der Polsterstoff anfing zu lösen und die Ottomane voller Flusen war. Nachdem ein Polsterer die Couch begutachtete, wurde diese anstandslos zurückgenommen. Allerdings musste ich 10 % des Kaufpreises an den Verkäufer entbehren, da dieser ja Nachbesserungsrecht hat. Da diese Couch, die rund 800 Euro kostete, erhebliche Qualitätsmängel aufwies, wollte ich das Nachbesserungsrecht jedoch nicht in Anspruch nehmen. So suchte ich mir bei Höffner vor Ort eine neue Couch aus, diesmal in der Hoffnung, ich würde alles richtig machen. Dabei nahm ich in Kauf, für die neue Couch etwa 600 Euro mehr auszugeben. Die Verkäuferin meinte noch, dass ich mit dieser Couch nichts falsch machen würde. Sie gefiel mir auf Anhieb und die Polsterung ist aus Kaltschaum. Ich wollte diesesmal extra solch eine Polsterung, da ich bei Federkern die Erfahrung gemacht habe, dass es mit der Zeit knarrt. Beim Probesitzen empfand ich die Couch als bequem. Nun muss ich nach 3 Wochen jedoch mit Verbittern feststellen, dass das Sofa bei mir erhebliche Rückenschmerzen verursacht. Da kann ich Kissen polstern wie ich will, es bessert sich einfach nicht. Die Polsterung ist einfach zu weich. Da es mein erster Sofa-Kauf im Leben war, war ich leider auch nicht darüber aufgeklärt, dass weiche Polsterungen Rückenschmerzen begünstigen. Da ich im Allgemeinen verspannt bin, ist diese Couch, die mich 1.500 Euro gekostet hat, sehr kontraproduktiv.

Nun war ich gestern beim Höffner-Kundendienst, da noch mit der Intension wenigstens die Ottomane aufpolstern zu lassen. An eine Reklamation hatte ich da noch nicht gedacht, obwohl mir eine Verkäuferin von der Baby-Abteilung gestern sagte, dass ich sie doch umtauschen solle. Als sie sich auf dieses Sofa (Ausstellungsstück) setzte, sagte sie gleich, dass die doch vieeeel zu weich sei und ich mir damit meinen Rücken kaputt mache. Sie verwies mich daraufhin auf den Kundendienst. Der Mann meinte, dass er nun den Kundendienst-Leiter zu mir schicke (Termin muss noch gemacht werden).

Ich möchte das Sofa nun definitiv reklamieren bzw. gegen ein anderes umtauschen. Ich weiss, dass es eine reine Kulanzfrage ist. Meine Argumente wären:

  1. Das Sofa ist noch einwandfrei und erst 3 Wochen in Gebrauch, nur von mir genutzt und der Zweisitzer wurde noch nie benutzt, nur die Ottomane.

  2. Ich wurde beim Kauf unzureichend beraten - wozu sind die Verkäufer denn da, wenn diese einen nicht auch aufklären über die Vor- und Nachteile bzw. nicht auf die individuellen Bedürfnisse eingehen.

  3. Mir wurde beim ersten Mal ein qualitativ unzureichendes Sofa verkauft, das ich gerne behalten hätte, allerdings gezwungen war, das wegen dieser erheblichen Qualitätsmängel zurückzugeben. Dies stellte schon einen großen Aufwand für mich dar. Auch für mich bedeutet das Alles eine riesen Strapaze.

...zur Frage

Reklamation Timberlands Schuhe?

Ich habe vor einem Jahr Timberlandsschuhe gekauft für 220 Euro. Ich habe Sie an kalten Tagen regelmäßig getragen. Jedoch habe ich gestern festgestellt, dass sich im Schuh drinne etwas gerissen hat bzw. an meinem Fers ist eine Wunde enstanden, (durch die Risse)... Vielleicht kommt die Frage kompliziert und dumm rüber, aber ich habe 220 Euro bezahlt, und da muss doch eine Marke wie Timberlands solche künftige Mängeln (Schäden) gewährleisten oder bin ich im falschen Film? ;)

“Hatte mal gehört, dass es eine zwei Jährige Gewährleistungspflicht oder so gibt“ dann muss das doch eigentlich klappen?

Vielen Dank im Voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?