Horst-Wessel-Lied für Referat?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ja. Das darfst Du. Zwar ist die Aufführung grds. nach § 130 Absat 2 StGB als Volksverhetzung untersagt:

http://dejure.org/gesetze/StGB/130.html

Aber dafür gilt die Einschränkung, dass hier der Zweck des Gesetzes ist, die Beschimpfung oder Demütigung der Opfer zu verhindern.

Es kann nicht Zweck des Gesetzes sein, die Bildung und Aufklärung der Menschen über die Verbrechen unmöglich zu machen. Das würde dem Zweck des Gesetzes vollkommen zuwider laufen!

Die Freiheit von Wissenschaft und Lehre ist ausserdem im Grundgesetz als hohes Rechtsgut verankert. Es ist daher nicht zulässig, Schulen und Hochschulen zu untersagen, Nazi-Medien zu benutzen, wenn sie Bildung über den Nationalsozialismus betreiben wollen. Was sie ja sogar nach ihrem Auftrag ausdrücklich sollen!

Überleg mal: dann würden sie vom Staat dafür bestraft, das zu tun, was er ihnen zu tun aufträgt!

Das ist auch in der Rechtsprechung schon seit zig Jahrzehnten geklärt. Da kannst Du ganz unbesorgt sein.

PS: denk dran, zu erwähnen, dass das Wessel-Lied - Melodie - ursprünglich ein Lied der kommunistischen Arbeiterbewegung aus dem Berliner Bezirk Wedding war. Wessel, der als Student in Berlin und in der SA war, hatte das in Strassenkämpfen gegen die Kommunisten gehört und einfach mit einem anderen Text belegt.

Es ist nicht seine Schöpfung, sondern - wie immer bei den Nazen - von der Linken geklaute Kultur.

PS: hier, der § 86 StGB ist einschlägiger als der 130:

http://dejure.org/gesetze/StGB/86.html

Und da steht ausdrücklich:

Absatz 1 gilt nicht, wenn das Propagandamittel oder die Handlung der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger Bestrebungen, der Kunst oder der Wissenschaft, der Forschung oder der Lehre, der Berichterstattung über Vorgänge des Zeitgeschehens oder der Geschichte oder ähnlichen Zwecken dient.

0
@derdorfbengel

Ah, und die viele Satire und Parodien auf das Lied:

Göring begegnet einer Frau, die ein Stück trocknes Brot isst. Er fragt: »Haben Sie kein Geld, um Butter zu kaufen?« Frau:»Ich habe Horst-Wessel-Butter, die marschiert im Geiste mit.«

Beachte auch diesen wirklich amüsanten Parodie-Text (ganz unten):

http://ingeb.org/Lieder/diefahne.html

0
@derdorfbengel

Eine weitere satirische Version aus der Arbeiterbewegung:

Die Preise hoch, die Läden dicht geschlossen
Die Not marschiert und wir marschieren mit
Frick, Joseph Goebbels, Schirach, Himmler und Genossen
Die hungern auch doch nur im Geiste mit 

Mein Vorschlag: wenn Du Dich mit der linken Bewegung identifizieren kannst - aber sonst natürlich nicht - spiel das Lied ab, so wie Du es hast. Und sing selbst eine der Parodien mit.

0

Auf jeden Fall solltest du dein Vorhaben mit deinem Lehrer besprechen. Generell steht dem aber nichts im Weg.

Mit Erlaubnis des Lehrers ist das kein Problem. Ebenso wie Hakenkreuze darf auch Propagandematerial gezeigt (bzw. gehört) werden, wenn es der geschichtlichen Aufarbeitung oder der Kunst dient.

Eine Erlaubnis eines Lehrers ist irrelevant.

0

Ja, das ist im Rahmen des Geschichtsunterrichts erlaubt.
Siehe dazu meinen Kommentar zur Antwort von Amaizing.

Gruß, earnest

Das darfst Du...

Was möchtest Du wissen?