Horrortripp durch THC?! bzw. durch depressiver Stimmung?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Ich bin seit über 25 Jahren (mal mehr, mal weniger) überzeugte Konsumentin, daher weiß ich durchaus, wovon ich rede.

  1. 'Grundregel': THC bringt dich i.d.R. nicht aus einer depressiven Stimmung in eine umgekehrte. Im Gegenteil, nach meiner Erfahrung verstärkt sich der aktuelle Zustand nur noch, vor allem, wenn du damit alleine bist. Wenn jemand dabei ist, der dir eh gut tut (Kumpel/Kumpeline), kann der/die die Situation ändern.

  2. Grundregel, die ich mir selbst angewöhnt hab: niemals zusammen mit Alkohol. Nach meiner Erfahrung spuckt dir Alkohol immer in die Suppe und kann den Kreislauf schon mal zum Absinken bringen.

Ich denke nicht, dass du dir wegen des THC Sorgen machen müsstest. Vorausgesetzt, es liegt kein anderes Problem vor.

Versuch dich mal an die o.g. Regeln zu halten, ich bin sicher, dass du dann auch weiterhin dein THC problemlos konsumieren kannst.

Ya'man ;)

Marvo95 28.08.2013, 07:20

Ok danke das beruigt mich etwas :) Und andere Drogen habe ich noch nie und werde ich nie ausprobieren habe da so eine Einstellung (:

Ok, ausser Tabak und Alkohol egal du weisst was ich mein mit anderen. Grundregel 1 macht sinn, kenn ich auch durch Eigenerfahrung nur ist mir nie wirlkich aufgefallen. Zu Grundregel 2 kann ich sagen, dass ich seit den ich Rauche sehr ungerne Alkohol trinke...Also fast nie :)

1
Zebulon361 28.08.2013, 09:18
@Marvo95

Gute Einstellung. Bleib beim THC, damit kannst du nichts falschmachen ;) Wenn du mal mehr über Ganja erfahren möchtest, kann ich dir raten, mal nach Jamaica zu fahren. Dort ist Marihuana Teil der Religion und allgegenwärtig. Allerdings musst du dich über 'Land und Leute' gut informieren, die haben ihre eigene 'Gebrauchsanweisung' ;)

Dann wirst du sicher auch selbst festgestellt haben, dass dir Alkohol die Sache richtig vermiesen kann.

1

Vielleicht kommt die tatsache, dass du nicht richtig rechtschreiben kannst ja davon, dass durch die viele kifferei deine gehirnzellen langsam das zeitliche segnen...

Ich kenn echt viele leute die kiffen, studier mit denen zusammen, und einer davon konsumiert echt viel, so in der art wie du deinen konsum beschrieben hast. Und der typ ist echt mittlerweile so verpeilt, der kriegt nichts mehr auf die reihe, weil er 90% von dem, was man ihm erzählt, vergisst. Das heißt keiner macht mehr mit ihm was aus, weil man sich auf ihn nicht mehr verlassen kann. Außerdem ist er in seiner gestik, beim gehen und beim sprechen echt langsam geworden. Man merkt ihm die kifferei wirklich an.

Und wenn du jetzt schon sagst, du hast ständig ein verlangen nach einem joint, sogar nach so einem trip, bist du echt schon ziemlich arg abhängig von dem zeug.

Geh lieber mal zur drogenberatung und lass dir helfen. Mach dir mit dem scheiß zeug nicht dein ganzes leben kaputt!

Achja, und auf frauen wirken zugekiffte typen auch nicht sonderlich attraktiv ;)

Marvo95 28.08.2013, 07:36

Das mit der Rechtschreibung war noch nie meins war auch in der Grundschule im LRS, und ich weiss wie viele hier deswegen rummheulen.. Du hast Recht ich werde es versuchen erstmal zu reduzieren bis hin zu ganz aufhören. Aber verdummen tuhe ich daran nicht, ich merke nur das ich abhängig bin.

Ich kenne auch 'kollegen' die so daran verdummt sind, dass sie anfangen zu lispeln und quasi Blödheit ausstrahlen..

Schwer mit den eine Konversation zu führen xD achja und vieles tötet Gehirnzellen: Kopf stossen, alkohol etc.. trz danke für die Antwort schönen Mittwoch :)

0
Zebulon361 28.08.2013, 09:34
@Marvo95

Ach Mönsch, immer der Ruf nach Drogenberatung und Abhängigkeit von Leuten die kiffen nur kennen, weil sie jemanden kennen, der jemanden kennt der kifft.

Nicht umsonst ist THC als weiche Droge eingestuft. Woll'n wir mal nicht übersehen, dass Alkohol Einstiegs- und Enddroge ist und gesellschaftlich immer noch eher belächelt wird, als Kiffer wirst du kriminalisiert und gleich zum Junkie abgestempelt.

1
Marvo95 28.08.2013, 09:41
@Zebulon361

So siehts aus drecks Gruppenzwang. Politik in Deutschland halt.. Unsere heutige Gesellschaft ist ein Haufen Sche*ße und wir sind die Maiskörner darin.

0
Zebulon361 28.08.2013, 09:56
@Marvo95

Na komm, das hat nichts mit Deutschland zu tun, da ist's in den meisten europäischen Ländern nicht anders. Und mit Politik hat's auch nicht direkt zu tun; eine gesellschaftliche Akzeptanz fängt doch in der Familie an.

Wo sind denn die Kiffer aus den 60er-Jahren? Selbst Politiker wie Schr'der und F'scher (kein Mensch kann mir erzählen, dass die in dieser Zeit nicht damit in Berührung kamen) bringen keine Legalisierung durch. Warum? Weil die Wähler es nicht wollen ("THC = Droge = Tod"), und die Wähler sind nun mal die breite Bevölkerung.

Meine Devise: wenn alle Säufer kiffen würden, wär die Welt um einiges friedlicher!

1

Dein wirklich gutes haze hatte aber eine wirklich gute wirkung Sei froh das du keine halos hattest denn dann hättest du nicht nur einen krankenwagen gerufen ;D Des hat alles damit zu tun was du in deinem unterbewusstsein denkst also kannst du wenig dafür rauch nur nicht so viel..

Marvo95 28.08.2013, 07:07

Okey.. und wie kann ich verhindern das ich soetwas nochmal erlebe ohne sofort aufzuhören? Da es mir sehr schwer fallen würde. Und danke fürs lesen :) waren sogar zu wenig zeichen zur verfügung meiner Meinung nach xD

0

Ganz einfache diagnose: den umstanden entsprechend hast du einfach zu viel gekifft das kann einen tierisch "wegbomben" behalt dein verhalten bei kinsum trotzdem im auge sollte dir irgendwas komisch vorkommen solltest du über weitere schritte nachdenken

Hey ich kiffe auch aus Leidenschaft und wegen Schlaffstörrungen bin 17 und kann dir nur sagen das ich seit einem jahr täglich mehrere joints/köpfen rauche jedoch nur noch mit knaster(einem Tabak ersatz) weil ich durch das viele tabak rauchen ne Chronische Bronchitis bekommen habe. Zu deinem "Problem" mir ist es noch nie passiert aber einem kumpel passiert es häufiger nach Bong rauchen. Ihm wird dann richtig krass übel( hat schonmal bei mir gekotzt) und er verliert sein gleichgewichtsinn. Hoffe konnte dir helfen denke du musst dir keine sorgen machen so Lange du keine hallus hast mach dich nicht verrückt!;)

der "Horrortrip" den du hattest wird, meiner Erfahrung nach, wahrscheinlich von deinem Unterbewusstsein ausgelöst worden sein. Sobald du denkst: Sche*e mein Herz rast, oder Hilfe ich hab Angst zu sterben, fängt dein Herz an schneller zu schlagen weil du in Panik gerätst. Wenn mir sowas passiert, egal wodurch ausgelöst, denk ich mir immer CHILL einfach ruhig athmen und mal bewusst von 1-21 zählen und dabei wirklich nur die Zahl vor Augen halten... Hilft mir meistens... auch gut bei Schlafproblemen ;D

Marvo95 28.08.2013, 08:07

Ja stimmt habe auch Musik angemacht(chillige) das hat mein Herz etwas beruhigt und ruhig atmen :)

0
Ribbelkuche 28.08.2013, 08:21
@Marvo95

ich weis nicht ob du schon mehr Erfahrungen mit "BadTrips" gesammelt hast, wenn dies allerdings der Fall ist, kannst du dir auch denken : Ich hab schon schlimmeres überstanden... Hilft mir auch wenn ich mal abkack xP

1

man soll auch nur dann rauchen, wenn man sich gut fühlt - also nicht depressiv oder sowas (weil das kommt durchs Rauchen nur noch stärker rüber). Kiffen verstärkt all deine Emotionen, ob diese positiv oder negativ sind - deswegen hört sich Musik bekifft x-mal besser an, als nicht bekifft.

Geh mal zu einer Drogenberatung. Stress und Probleme werden durch so ein Zeug nicht weniger, eher mehr.

schonmal die diagnose drogeninduzierte psychose gehört???

gibt genug leute, die in die klapse kommen deswegen und die haben auch so übertrieben wie du.

hättest du den krankenwagen gerufen, wärst direkt erstmal da eingewiesen worden.

brauchst dann auch nur zu sagen, dass du kiffst, schon hast deine diagnose drogeninduzierte psychose.

mal ein kiffen, ok, aber wenn man es so übertreibt wie du, dann is irgendwann vorbei.

hab mal wen kennengelernt, der nur noch schei-sse geredet hat, weil er das gras mit lsd versucht hat.

nach paar wochen klapse und paar medis konnte man auch wieder normal mit ihm reden und er laberte einen nicht mit mist zu.

das zeug was es heute gibt ist viel härter als vor jahren.

mfg

Marvo95 04.09.2013, 05:09

Also ich wiederhole nur gerne, das ich keine anderen drogen nehme. Ich kenne auch leute die dummheit ausstrahlen, aber da liegt ein Konsum(regelmässig) von anderen Drogen inklusive dauerkonsum von Cannabis vor. Das mit den kiffen passt jetzt :) Habe es auf jedes wochenende reduziert :)

0

Ohne den Text zu lesen kann ich dir sagen das du keinen Horrortrip hattest.

Marvo95 29.08.2013, 02:31

Das ist aber nicht die Antwort auf meine Frage.

0

Was möchtest Du wissen?