Horrortrip mit Cannabis -> bleibende Schäden? DRINGEND

14 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Deine bisherigen Fragen zeigen, dass Du zunehmend mehr Drogenerfahrungen machst. Es können allerdings nicht immer posiitive Erfahrungen sein; insbesondere dann nicht, wenn man sogenannten "Misckonsum" betreibt. Im Grunde ist der gleichzeitige Gebrauch von Cannabis und Alkohol schon ein absolutes NoGo, weil sich die Nebenwirkungen gegenseitig potenzieren können.

Kurzzeitgedächtnis und Zeitgefühl werden sich nach wenigen Tagen wieder auf "normal" einpendeln. Wenn Du mit dem Gebrauch gefährlicher Substanzen aufhören willst, würde ich eher auf Alkohol verzichten und in punkto Cannabis versuchen zu erlernen wie man seine individuelle "Idealdosis" findet.

Thx for * (817)

0

Na das hört sich aber nicht an als würdest du nur ab und zu einen dampfen. Und es ist Bekannt das Alkohol die Wirkung von Cannabis und Co. Verstärkt. Das verträgt nicht jeder. Ein kurzzeitgedächtnis schwindet auch erst nach Jahre langem konsumieren, also wenn du wieder fit im Kopf sein willst dann musst du deinen Vorsatz einhalten und keine Droge Mehr nehmen. Mit KreuzwortRätsel usw. Kannst du dein Gehirn wieder etwas trainieren.

Das nennt sich Psychose. Cannabis ist bekannt dafür Auslöser dafür sein zu können. Dabei können Halluzinationen (akustische oder bildhafte) auftreten, wie du sie erlebt hast. Wenn du Glück hast bleibt es bei diesem einen psychotischen Schub, wenn nicht, kann sich eine Schizophrenie gebildet haben. Es ist mehr als ratsam damit mal zum Hausarzt zu gehen und ihm davon zu berichten! Der wird dich auch nicht wegen des Konsums kritisieren, keine Sorge. In Zukunft: Kein Cannabis! Bei Schizophrenien triggert das schiziphrenes Erleben!

so schnell kann man doch nicht schizophren werden nach einem horrotrip? :o

0
@hamburggirly

Leider doch... Eine Schizophrenie kann leider schneller auftreten als die meisten erwarten. Und wenn du bereits die psychotrope Wirkung am eigenen Leib erfahren hast, lass es lieber sein, denn sonst kann dieser "Horrortrip" auch andauern...

0

Cannabis Entzug - Mein Freund schlägt Türe und Schränke ein

hallo, mein freund (23) konsumierte gras seit 13 jahren, war bei seinen ersten joint also 10 und der konsum stieg auch schnell stark an. ein normaler tag bestand für ihn aus circa 2-5 gramm gras, was er hauptsächlich durch eine bong rauchte. in den 13 jahren hat zwischendurch schon ein paar mal versucht aufzuhören jedoch nur für ein paar monate. jetzt seit 3 oder 4 tagen ist er seit langem wieder komplett ohne gras und es ist die hölle. ich kannte es schon von damals wenn er mal länger nicht kiffte, dass er mich anschrie oder stimmungsschwankungen hatte. doch diesmal ist es anders. er dreht komplett durch, schreit mich für sachen an, die ich gar nicht getan habe, muss ständig den raum verlassen weil er sich nicht unter kontrolle hat, wirft sachen runter, sachen gegen die wand und macht sachen kaputt. der schlimmste tag war gestern, als er eine holztür komplett durch schlug mehrere male, zuerst mit der faust dann mit den ellenbogen. ihm tut das selber alles weh was er tut und hat im nächsten moment tränen in den augen weil er sieht dass ich schon am heulen bin vor angst und dann 2 minuten später wechselt sich seine stimmung wieder und er wird brutal. dazu kommen noch starke und durchgehende schwitzanfälle in der nacht die durch das laken und zwei decken bis zu der matratze gehen. es ist alles sehr schwer für mich und ich es tut mir sehr weh ich weiß ihm macht das alles noch fertiger zu sehen wie ich mit leide aber es ist anstrengend. er hat vor einigen jahren schon etliche suchtterapien gemacht, nichts hat geholfen. aber was soll er tun? was kann ich jetzt tun? ein kalter entzug kann doch nicht die lösung sein? ich bitte um eigene erfahrungen und tipps, danke

...zur Frage

Horrortrip: Legal-High Spice 2.0 (Angstzustände)

Hallo Community,

Ich hatte vor kurzem einen Horrortrip von der Kräutermischung Spice 2.0. Am Anfang alles schön und gut. In den Spice-Joint haben wir circa 0,3g reingemacht. Ich hab angehauen und circa 7-8 Züge genommen. Dann plötzlich wurde mir richtig warm, schwindlig und mein Körper fing an von innen zu drücken. Später setzte auch die komplette Körpermuskulatur aus. Ich bekam unangenehmste Halluzinatiionen. Mehrmals konnte ich gar nichts mehr richtig sehen, ich dachte ich würde erblinden und hab nur einen kleinen Ticken Angst gekriegt... das hat schon gereicht. Ich hatte plötzlich den Gedanken dass ich am abkratzen wäre und bekam Panik, währenddessen immernoch Halluzinationen auf perverse Art (Kindheitserinnerungen und Teile meines Lebens) und kurz darauf wurde ich Paranoid. Mein Kollege der nichts geraucht hatte, da ich ihm schon nach den paar zügen gesagt hab dass mir unwohl ist, sagt ich wäre dann voll durchgedreht. Ich kann mich noch dran erinnern, dass ich plötzlich vier Stiche gespürt hab, wie Schrauben die sich ins Gehirn bohren, sehr schmerzhaft. Ich soll umgekippt sein und einen Muskelkrampf bekommen haben. Danach wurde ich wieder zu Bewusstsein geholt und sollte meinem Kollegen meine Festnetznummer sagen, die ich nicht mehr wusste, ich hatte in diesem Moment einen totalen Identitätsverlust und Realtätsverlust, ich wusste nicht mal mehr meinen Namen. Desweiteren stark erhöhter Puls und flache Atmung wie bei einem Sterbenden. Der schlimmste Teil des Trips dauerte circa 45 Minuten, hat sich aber wie Stunden angefühlt. Das Abflauen dauerte circa 2 Stunden fühlte sich aber auch wie eine halbe Ewigkeit an.

Jetzt habe ich seitdem einen sehr unruhigen Schlaf, Ich träume schlecht und werde "gefühlt" seit dem Trip heimgesucht von und Angstzuständen die immer Mal kurz hochkommen.

Was kann ich dagegen tun? Werde ich je wieder gut schlafen können oder bleibt sowas?

LG scout

...zur Frage

Freund hat Joint geraucht, mich geküsst, Und jetzt?

Hallo Leute

ich war am Freitag auf einer Party, auf der ein paar Leute Joints geraucht haben. Mein Freund auch. Er hat mich ein paar Minuten später geküsst, aber ohne Rauch im Mund, ich habe auch nichts gespürt.

Das Problem dabei ist, dass einer der auch einen hatte, getestet werden könnte, der zwar nicht mit mir befreundet ist, der aber weiß dass mein Freund gekifft hat und da diese Person mich nicht leiden kann, wird er das wohl sagen.

Ich habe ja nicht gekifft, nur 1 Bier getrunken, außerdem habe ich noch nie eine Zigarette angerührt, aber mein Freund raucht auch.

Kann in einem Test denn irgendwas nachgewiesen werden?

Liebe Grüße, Metalgirl

PS: Es geht NICHT um das rauchen/ kiffen, ich will wissen, ob man mir etwas anhängen könnte, was ich nicht getan habe?

...zur Frage

Horrortrip vom kiffen?

Hi. Ich hab gegen 6 uhr nen joint geraucht. Es war nur wenig gras drin, ca. 0,2g der rest tabak. Schon 10 minuten spaeter war ich total fertig ich hab nichts mehr mitbrkommen und mich ins bett gelegt. Mein ganzer koerper hat gezuckt und mein herz hat sehr schnell und unregelmaessig geschlagen. Ich dachte echt ich muss sterben. Mein leben zog an mir vorbei und ich hab voll den heulkrampf bekommen. Nach endlosen 2 stunden gings dann wieder. Wieso kam das und kann man vom kiffen sterben?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?