horrorfilm oma/opa - wer kennt den Film?

6 Antworten

The Visit - Kann ich leider nicht empfehlen.. fand ich nicht so prickelnd

Was würdet ihr machen, den Kontakt halten oder aus Eigenfrieden abbrechen?

Hallo, ich bin 16 Jahre alt und komm mit meinen Großeltern väterlicher Seits überhaupt nicht klar aus vielen Gründen und ich bin zwar so schon selten bei ihnen (Sie wohnen 10 Gehminuten weg), aber auch das über nicht gerne.

Schon seit Kindheit haben sie mir zum Beispiel gesagt, wenn du groß bist musst du war ganz großes werden und was studieren, am besten Medizin. Als Kind hab ich immer zugestimmt und hab mir nie was dabei gedacht. Heute ist Berufswahl ein großes Thema und ich habe mich für die Ausbildung zum Gesundheits und Krankenpfleger entschieden. Das passt ihnen natürlich gar nicht und jedes Mal wenn ich da bin, versuchen sie mir klar zu machen, dass der Beruf doof ist und verunsichern mich.

Zu meiner Mutter waren meine Oma und mein Opa auch immer gemein und haben sie immer beleidigt, dass sie bei uns Kindern alles falsch macht usw, und das ich nur den Beruf gewählt haben soll, weil meine Mutter ihn auch gewählt hat. Das hat dann dazu geführt, dass meine Mutter den Kontakt zu ihnen ganz abgebrochen hat seit 2 Jahren.

Das Schlimmste war, dass mein anderer Oma, die mir sehr wichtig war an Krebs erkrankte und ich muss dazu sagen, meine Großeltern konnten sie nie leiden. Dann als sie starb bin ich in Trauer zu ihnen gekommen vor 1 Jahr und hab ihnen das erzählt und sie meinten so: Ja ist halt so, mir war sie sowieso nicht symphatisch..... Ich war so sauer... Sowas sagt man doch nicht zu jemanden der einen Menschen verloren hat oder?

Ich bin seit 5 Jahren Vegetarier und bis heute versuchen sie mir beim Essen heimlich bisschen Fleisch rein zu mischen (wozu auch immer) und kritisieren mich deswegen, oder auch deswegen weil ich mich gegen die Konfirmation entschieden habe und nicht an Gott glaube.

Und auch sonst ständig reden sie schlecht über mich (Aber nur hinter meinem Rücken nie direkt) und bisher hab ich den Kontakt nur gehalten, weil es meinem Vater wichtig ist, obwohl er mit ihnen auch Probleme hat.

Gespräche gab es schon unzählige und immer wenn ich da bin traue ich mich schon gar nix zu sagen und fühle mich immer falsch.

Mein Herz sagt mir brich den Kontakt ab und mein Kopf sagt mir zwing dich zum Kontakt, weil es eben deine Großeltern sind und mir ein Sparbuch für den Führerschein angelegt haben usw....

Was ist jetzt richtig und was würdet ihr machen?

Danke:)

...zur Frage

Mehr Kontakt zu meinen Großeltern suchen?

Hi
Bin m 18. meine Eltern sind geschieden. Zu meinen Großeltern väterlicherseits habe ich kein richtiges Verhältnis.( wohnen wie mein Vater zwei Stunden entfernt) Sehe die beiden naja so 4-6 mal im Jahr wenn überhaupt und dann meist für paar Stunden. "Problem" ist dass die beiden auf die 90 zu gehen und man natürlich nie weiß wie lange sie noch da sind. Habe dadurch das meine Eltern Geschieden sind und meine Großeltern auch so weit weg wohnen kein richtiges Verhältnis wie zu meinen anderen Großeltern (wohnen zwar auch 1,5 h weg aber immer auf gebusrtagen gesehen und die kommen auch mal zu uns). Habe mal überlegt ob ich nicht einfach mal Anrufe und frage wie s den geht. Würden sich sicher freuen denn die haben noch mehr Enkel und sehen sie nur sehr selten und sich doch recht alleine. Zum Geburtstag und Weihnachten  gibt's von denen ne Karte und ich rufe zu deren Geburtstagen bei denen an. Andererseits denke ich mir die könnten genau so anrufen und fragen wie s mir geht. Ich wüsste auch nicht recht worüber ich mit denen sprechen soll wenn ich mit den telefoniere... die tun mit halt manchmal doch leid weil sie halt doch recht allein sind und nicht dass ich mir irgendwann Vorwürfe mache nicht mal angerufen zu haben denn irgendwann sind sie nicht mehr da.... aber ich weis halt echt nicht worüber ich mit denen sprechen soll und Mega interessieren tut s mich dann auch nicht wie s den geht sodass ich mit denen regelmäßig telefonieren könnte.
Mit meiner anderen oma telefoniere ich jede Woche....
Also was meint ihr was soll ich tun?
Danke Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Opa meiner Freundin (Exfreundin) liegt im sterben?

Hallo:'( Folgendes, der Opa meiner Freundin/Exfreundin, kann man net so definieren genau aber das ist was anderes, also der liegt halt im sterben. Wir haben ne Fernbeziehung und sind auch noch jugendlich.

Ihr Opa ist sehr stur. Und nun war er zum wiederholten mal ins Krankenhaus eingeliefert worden mit Lungenproblemen und so weiter. Genaues weiß ich nicht. Nun steht fest, die Ärzte können ihm nicht helfen, er wird nie wieder auf die Beine kommen, nie wieder reden können, nie wieder selbstständig essen, einfach nichts mehr. Nicht mal ohne Beatmungsgerät atmen........ Sie ist total am Ende, sie hat nur noch ihn von ihren Großeltern, und sie bekommt halt alles mit. Und ihr Opa will kein Pflegefall sein und an Maschinen hängen, er ist da stur und lässt sich nicht überreden.... Sie ist am Boden, ihr Opa wird sterben, das steht fest, sie weiß es seit heut Nachmittag und weint seit dem durch:'( Telefonieren will sie nicht aber sie weiß das ich für sie da bin und alles.

Nur was kann ich tun? Wie soll ich umgehen damit? Wir sind auch ziemlich zerstritten und das Thema Liebe is auch net grad das beste momentan. Ich kann sie nicht besuchen..... Hilfe, brauch euren Rat...... Ich mag ihr helfen, es tut mir weh sie so zu sehen:'( Sie ist total verzweifelt, alleine, usw..... Ich will bei ihr sein, sie in den arm nehmen, doch es geht nicht:'( frühestens Ende Oktober...:(

...zur Frage

Ist es nachvollziehbar, dass alte Männer (89 Jahre) weinen (fast), wenn sie vor dem Grab des toten Hundes ihres Sohnes stehen - und ist das erlaubt (das Grab)?

Mein Onkel musste vor ca. 7 Wochen seinen 14 jährigen Golden Retriever einschläfern lassen. Den Hund hat er im Garten meiner Großeltern begraben (Man muss es sich so vorstellen, dass meine Großeltern und mein Onkel mehrere Häuser auf einem riesigen Anwesen haben... im Prinzip teilen sich alle alle Grünflächen - wirklich riesengroß) Aber das Grab ist nunmal eher in der Nähe des Hauses meiner Großeltern.

  1. Durfte der Hund dort überhaupt begraben werden? Dachte sowas wäre Seuchengefahr oder so illegal.

  2. Ich war letztes WE zum ersten Mal seit dem Tod des Hundes bei meinen Großeltern und als ich mit meinen Großeltern vorm Grab stand, hat mein Opa eine ganz weinerliche Stimme bekommen und Geschichten vom Hund erzählt...dabei war es ja nicht mal seiner, sondern der seines Sohnes. Könnt ihr das nachvollziehen? Es ist auch ein richtiges Grab mit einer Steinumrandung, ganz vielen Rosen, usw. (aber natürlich kein Grabstein, auch kein Kreuz)

P.S.: Man weiß ja eigentlich die ganze Zeit, dass Hunde kein langes Leben vor sich haben...und das des Golden Retrievers war auch ziemlich glücklich (würde ich mal behaupten).

...zur Frage

Musik zur Goldenen Hochzeit?

Hallo, ich bin es schon wieder. Meine Großeltern haben bald Goldene Hochzeit und wir Enkel haben uns überlegt, wir machen ein kleines Programm und unter anderem auch einen Film mit Bildern meiner Großeltern aus deren Leben. Wir wollen den Film auch mit Musik unterlegen, die zu der Zeit passt. Habt ihr vielleicht Ideen, welche Songs man einbauen könnte?

...zur Frage

Enkel mit Großeltern in den Urlaub - OK oder NoGo?

Hallo

Was haltet ihr davon wenn der Enkel mit Oma und Opa in den Urlaub fährt? Wäre das nicht ein unglaubliches Armutszeugnis und erzieherische Bankrotterklärung? So nach'm Motto "wir können uns das nicht leisten"?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?