Horrender Stromverbrauch

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

ich würde sagen, wenn das besagte gerät für eine therme zu klein ist, ist es ein duchalauferhitzer... zu 99% ist der der übeltäter. duscht und oder badet ihr denn viel ? dann könnte das schon zusammen kommen. sagen wir es sind 3.500 kWh strombedarf für den Boiler... das sind ungefähr 20 min tägliches duschen (im durschnitt)

lg, anna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nicoliveras
03.04.2012, 18:05

OK - das hört sich, wenn Du dir mit der Rechnung sicher bist, sehr aufschlussreich an.

Wir haben zwei Bäder. In dem kleinen Bad mit dem Durchlauferhitzer duschen zwei bis drei Personen regelmäßig. Das könnte dann tatsächlich täglich auf 20 Minuten kommen.

Auch interessant ist die Beschriftung des Durchlauferhitzers, der übrigens noch in "Made in Wester. Germany" (ich vermute daher ein Baujahr spätestens 1990/91) ist: 9/19 kW

Ich weiß nicht so recht was das zu beduten hat. Es kann ja nicht sein, dass das Teil unter Auslastung 1.900 Watt verbrät (und in welcher Zeit?).

Sollte sich das bewahrheiten, müssen wir "nur" noch den Vermieter davon überzeugen, dass das Teil ausgewechselt gehört.

0

Sieh nach, ob die Plombe am Stromzähler vorhanden und in Ordnung ist. Hat es nach dem Stromzähler Arbeiten an dem Sicherungskasten gegeben? Da müsste ein Kabel in eine andere Wohnung führen, wenn Fremde auf Eure Kosten Strom verbrauchen.

Diejenigen, die den Strom bezahlen, sollten die Ersten sein, die solche verbotenen Machenschaften überprüfen.

Überprüfe aber auch, ob es in Deiner WG oft gebacken wird oder ob oft der Backofen eingeschaltet wird.

Habt Ihr einen Durchlauferhitzer, der warmes oder heisses Wasser produziert und wird mit diesem Wasser oft geduscht? Der Durchlauferhitzer benötigt im Gegensatz zu einem Warmwasserspeicher sehr viel Strom - das ist ein echter Stromfresser!

Wie oft wird die Waschmaschine und/oder der Trockner in Betrieb genommen?

Was wird in Deiner WG mit Strom erhitzt? Alle Verbraucher, die aus Strom Wärme oder Hitze erzeugen, sind Stromfresser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nicoliveras
01.04.2012, 14:43

Naja... klar haben wir ne Waschmaschine - aber keinen Trockner und auch keine Spülmaschine. Wäsche waschen kommt bei fünf Leuten bestimmt drei mal die Woche vor, wenn nicht häufiger...

Gebacken wird bei uns auch nicht übermäßig viel. Ich würde eher sagen, dass in jeder "normalen" Familie deutlich häufiger gebacken wird.

Wir heizen ansonsten nicht mit Strom. Ob das eine Gerät nen Durchlauferhitzer ist, kann ich leider nicht sagen - aber die Vermutung liegt nahe, da es für eine Therme zu klein ist.

Überprüfen würde ich das mit den Kabelverläufen ja gerne, mir fehlen dafür aber leider die Kenntnisse!

Kann ich meinen Vermieter darum bitten die Wohnung überprüfen zu lassen? Oder kann man sich mit sowas an die Stadtwerke wenden?

Es kann ja nicht meine Pflicht sein, zu überprüfen ob da alles mit rechten Dingen zugeht.

0
Kommentar von Nicoliveras
01.04.2012, 14:50

Hab eben was über Kriechstrom gelesen... Wie viel kann sowas ausmachen? Es steht dort zwar, dass das ein sehr seltenes Phänomen ist, aber auch dass das nach Renovierungen möglich ist.

Und bei uns wurden, so scheint mir, in den letzten 10 bis 15 Jahren nur die inkompetenten und vor allem billigsten Handwerker ins Haus geholt...

Das ist schon nicht mehr feierlich, wie hier kaputtrenoviert wurde! (bei uns lässt sich in der Wohnung beispielsweise keine Zimmertür mehr abschließen, weil da überall Lack in die Mechaniken gelaufen ist) :(

0

Hallo Nicoliveras,

schalte alle! elektrischen Geräte aus und beobachte deinen Stromzähler. Dann lass warmes Wasser laufen, wenn der Zähler dann wie wild dreht habt ihr einen elektrischen Durchlauferhitzen der schon mal 20 KW ziehen kann. Schalte das Wasser wieder aus und beobachte den Zähler wieder. Er sollte still stehen. Steht er nicht musst du nochmal prüfen ob du alles aus hast. Wenn er sich dann noch langsam dreht kann das ein Kriechstrom sein. Diese treten meistens bei ganz alten Kabeln auf deren Isolierung defekt ist. Übrigens kann ein alter Kühlschrank, dessen Thermostat kaputt ist schon über 1000kWh schaffen.

Ein Elektriker kann helfen!

Viel Glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nicoliveras
03.04.2012, 18:22

Also wir haben schon mal alle Sicherungen raus um dann den Zähler zu beobachten. Dabei hat sich gezeigt, dass er sich nicht mehr bewegt. Aber ich bin mir nicht mehr sicher, ob wir da eine geeignete Methode gewählt haben um dem Übeltäter auf die Schliche zu kommen.

Ich werde, wenn sich die WG nicht quer stellt, Deinen Test durchführen! :)

DANKE

0
Kommentar von Nicoliveras
04.04.2012, 16:28

"...Durchlauferhitzen der schon mal 20 KW ziehen kann."

Das bedeutet, dass das Gerät in nur 3 Minuten eine kWh verbrauchen würde?! o.Ô

0

Für einen 1 pers. Haushalt rechnet man mit 1800 KWh pro Jahr, also mal 5 ergibt schon einen annähernden Wert. Denk auch daran das PC u. TV Stromfresser sind. Dazu kommt das man natürlich ohne direkte Verantwortung, sorgloser mit dem gemeinsamen Ganzen umgeht. Sich über den Verbrauch nicht so den Kopf macht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nicoliveras
01.04.2012, 15:48

Mit der "Sorglosigkeit" in einer WG hast Du natürlich recht. Aber man kann nicht einfach den Wert eines Ein-Personen-Haushalts mal 5 nehmen. Wir teilen uns ja beispielsweise den Kühlschrank. Wir brauchen auch nicht alle einen eigenen Boiler.

Für einen Fünf-Personen-Haushalt werden im Internet bei diversen Wechselportalen meist Werte um die 6.000 kWh angegeben!

0

Was möchtest Du wissen?