Hormonspirale, eine gute Alternative?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es ist eine gute Idee, vor dem Einsetzen der Hormonspirale dieselben Hormone zuerst als Pille zu versuchen. So kannst du herausfinden, ob du die Hormone der Hormonspirale gut verträgst. 

Die Hormonspiralen Mirena und auch die Jaydess beispielsweise enthalten Levonorgestrel. Es gibt viele Minipillen auf dem Markt, die genau dieses Hormon enthalten. Vielleicht magst du einmal ein solches Präparat versuchen. 

Die Wahrscheinlichkeit ist zwar nicht riesengross, dass du das Levonorgestrel gut vertragen wirst, wenn du bereits das Hormon einer anderen ähnlichen Pille nicht gut vertragen hast. Denn es gibt viele Menschen, die die Pillen-Hormone allgemein nicht so gut vertragen. 

Allerdings würde ich in deinem Fall sicher mal eine Minipille mit Levonorgestrel austesten. Vielleicht klappt es ja doch gut und dann kannst du die Hormonspirale einsetzen lassen. 

Hallo,ich habe ebenso die Hormonspirale und Endo, allerdings ist die Endo erst mit der Spirale zum Vorschein gekommen (hatte zuvor 7 Jahre die Pille genommen und keine Probleme). Momentan reicht mir die Spirale leider gegen die Endo auch nicht aus und ich nehme zusätzlich die Visanne. Sprich, mit der Spirale selbst hatte ich keine Probleme - im Gegenteil, war sehr zufrieden und hatte sie auch ohne vorherige Schwangerschaft einsetzen lassen. Aber ob es in Kombination mit Endo die richtige Lösung ist, ist fragwürdig!

Es ist echt gut mal Erfahrungen von einer Endoschwester zu hören. Ich hab sie mir auch nicht einsetzten lassen bzw. durfte sie mir nicht eingesetzt werden, da meine Mutter nicht unterschreiben wollte und somit war dies nicht möglich.

Ich Probier derzeit die Pille Cerazette aus(seit 1 Monat), vorher hatte ich die Visanne und die Maxim, aber entweder kommt die Endo voll durch oder ich Vertrag sie überhaupt nicht.

Deswegen kam die Antwort gerade wie gerufen, denn ich bin wieder am überlegen, was ich noch machen könnte und jetzt kann ich die Spirale, auch wenn sie mir als Verhütungsmittel am Besten gefällt, ganz von der Liste streichen.

Vielen lieben Dank  dafür :)

0

Ich würde mittlerweile keinem mehr zur Hormonspirale raten.
Nach dem Einlegen hatte ich erst mal ca. 3 Monate Dauerbluten.
Und auch jetzt habe ich mehr Periode und Schmierblutungen als normale Tage. Das Einlegen war auch nicht angenehm, wenn auch auszuhalten.
Dann habe ich jetzt auch noch festgestellt, dass ich zugenommen habe - obwohl ich das mein Leben lang nicht konnte (auch mit der Pille nicht).

Also ich persönlich vertrage sie scheinbar nicht so gut - aber jeder ist da anders. Ich würde dir auch eher zur Minipille raten wenn es Hormone sein müssen. Die kannst du im schlimmsten Fall vom einen auf dem anderen Tag absetzen ohne massig Geld zum Fenster rausgeworfen zu haben (weil ich denke mal nicht, dass die Krankenkasse die Spirale zahlen wird, die Pille aber schon).

Doch, doch die Krankenkasse zahlt alles, weil ich unter 18 bin und vielen lieben Dank für die Antwort :) MfG

0
@justagirl001

Für gewöhnlich zahlt die Krankenkasse andere Verhütungsmethoden außer der Pille nur in Sonderfällen. Kann nur sein, dass deine Erkrankung ein solcher Sonderfall ist. Einfach mal mit denen abklären;)

0

Hat jemand von euch Erfahrungen mit der Hormonspirale?

Um meinen derzeitigen Stand zu schildern;
ich habe zwei jahre lang die pille genommen, jetzt hatte ich vor auf eine hormonfreie Verhütungsmethode umzusteigen (Kupferkette oder Kupferspirale) was aber laut meines Frauenarztes wegen meiner Uterusanomalie (uterus bicornis) nicht möglich ist.  
Mein Frauenarzt hat mir darauf die Jaydess Hormonspirale empfohlen und trotz meiner anfänglich starken Abneigung erscheint mir diese Alternative mittlerweile relativ plausibel, da die Hormonspirale ja anscheinend nur örtlich wirkt.
Nun ist meine Frage zum einen ob und wenn ja welche Erfahrungen ihr damit gemacht habt.
Ein weiteres, das mir eventuell jemand beantworten kann, ist warum bei meiner Uterusanomalie die Kupferspirale nicht funktionieren sollte. Die Kette sehe ich der Lage wegen ein, aber die Kupferspirale wuerde theoretisch ja genauso wie die Hormonspirale liegen..
Ich hoffe jemand kann mir helfen, danke schonmal im voraus..

...zur Frage

Jaydess Spirale extremes stechen nach 3 jahren?

hallo. ich habe seit dem 28. August 2014 die jaydess Spirale. ich hatte damit eigentlich nie wirkliche Probleme. meine Periode kam regelmäßig für 2 Tage und auch sehr schwach und schmerzfrei. nur ab und zu hatte ich immer Mal ein ziehen im Unterleib, das war aber erträglich. nun sind fast 3 jahre um und plötzlich bin ich 10 Tage drüber. letzte Nacht bin ich vor Schmerzen im Unterleib aufgewacht. es war ein starkes stechen. nach 10 min haben jedoch die Schmerzen aufgehört. nun Frage ich mich woran es liegen kann, dass meine Tage ausbleiben (das ist mir noch nie passiert) und dann dieses extreme stechen. hatte vor genau 6 Wochen (nach dem ich meine Tage hatte)  GV und habe den Tag darauf auch extrem geblutet (jedoch ohne Schmerzen). 

dazu muss ich sagen halte ich nicht viel von gesundheitlichen fragen im Internet. da man das schlecht beurteilen kann. aber ich bin zur Zeit alleine im Ausland und nicht Mal in einer Nähe von einem Krankenhaus geschweige denn von einer Stadt. hat jemand vielleicht die selbe Erfahrungen mit der hormonspirale jaydess gemacht?? könnte sie verrutscht sein? oder bin ich schwanger?! oder ist das normal z Ende hin, denn sie müsste ja nächsten monat auch ablaufen?

vielleicht ist es noch wichtig zu sagen, dass ich ein erhöhtes tromboserisiko habe (Faktor V) vielleicht hat das auch Auswirkungen darauf.

danke im vorraus.

...zur Frage

Pickel durch Jaydess

Hallo,

ich habe seit 4 Monaten die Jaydess (Spirale) in mir. Nun wird es mit den Pickeln immer schlimmer. Mein Hautarzt gibt mir aber immer nur so ein Zeug zu auftragen was bitter schmeckt (wenn man drankommt), heißt irgendwas mit Akne ..., weiß ich leider gerade nicht genau. Und mit dem Apotheker bin ich auch schon haufen durch gegangen (Eucerin, Garnier, Nuxe, medipharma cosmetics, und noch eine mit einem blauen Logo aus der Apotheke).

Habe davor die Pille genommen, hatte aber nur noch Migräneanfälle und habe deshalt die Jaydess. Vorher hatte ich gute Haut, ein paar Pickelchen aber nicht wirklich viele.

So ansonsten muss ich dazu sagen, habe ich keine Beschwerden mit der Spirale! Nur diese nervigen Pickel. Die ich auch aufm Rücken bekommen habe :(

Wäre schön wenn wir jemand helfen könnte. :)

...zur Frage

Erfahrung Schmerzen Jaydess/Kayleena/Mirena?

Hallo Liebes Forum.

ich möchte gerne wissen was ihr nach dem einlegen der Spirale für Erfahrungen mit Schmerzen gemacht habt.

ich habe mir die Kayleena am 7.6.2018 einlegen lasse. Hab sie also mittlerweile eine Woche.

Das Einsetzen tat sehr weh und auch des restlichen Abend hatte ich starke Schmerzen. 

2 Tage später bekam ich meine Regel, die etwas stärker war als normal. Damit begannen auch die Unterleibschmerzen. Anfangs waren sie ganz normal und nicht beunruhigend. Doch 6 Tagespätee den 12.6. bekam ich sehr starke Schmerzen, weshalb ich zu meiner Ärtin ging. Sie hat allerdings nichts beunruhigendes feststellen können, und sagte das sei normal. Ich bin eh sehr zierlich, hab dazu noch meine Periode und mein Körper müsse sich erstmal an den Fremdkörper gewöhnen. 

Ich soll noch bis zum Wochende warten uns sollte es dann nicht besser werden, soll ich Montag den 18.6 nochmal zur ihr kommen.

ich bin mir ziemlich sicher dass es nichts schlimmes ist. Keine Entzündung und abstoßen tu ich sie sicher auch nicht. Ich erkläre mir die starken Schmerzen einfas durch das Zusammenspiel von Regelschmerz und dem Eingriff vor einer Woche.

ich würde dennoch gerne wissen ob es euch ähnlich ging. Habt ihr auch so lange nach dem Einsetzen noch Schmerzen gehabt ? 

Mit den Blutungen kann ich leben, nur die Schmerzen stören mich.

ich rechne auch nicht mit anderen Nebenwirkungen, wie Depressionen, Haarausfall und Pickeln oder so, da ich bisher noch nie Nebenwirkungen auf diese Art von Hormonen gezeigt hab.

ich Danke euch schon jetzt für eure Berichte. 

Gerne auch von Frauen mir der Jaydess oder der Mirena. Ist ja im Grunde fats alles gleich.

...zur Frage

Hallo ich habe die Pille vor kurzem abgesetzt und suche nach einer Alternative?

Hallo,

ich habe vor einigen Wochen die Pille abgesetzt und suche nun nach einer Alternative. Meine Freundinnen haben mir die Kupferkette / - Spirale empfohlen, weil dies eine hormonfreie Variante ist. Also habe ich das meinem Frauenarzt so weiter gegeben . Der Arzt hat mir sofort davon abgeraten mit der Begründung, dass sich bei "Kupfer-Verhütung" die Eierstöcke öfter entzünden/ verkleben und die Gefahr dadurch unfruchtbar zu werden relativ groß ist. Die Alternative für mich (25J) , mit Kinderwunsch in der Zukunft ( ca 3-4 Jahre) sei die Hormonspirale. Jetzt setze ich mich mit der Hormonspirale auseinander und bin schockiert was für Horror-Storys im Internet zu finden sind . Kurz um ich bin jetzt total verunsichert und weiß nun garnicht mehr wie ich verhüten soll. Ich habe das Gefühl die Ärzte beraten mehr oder weniger dahingehend, wo sich am meisten Geld verdienen lässt und Ängste/ Sorgen belächeln.

Ich freue mich auf jede Antwort und bin über jeden Erfahrungsbericht dankbar!! (Vielleicht gibt es ja auch einen Arzt der hier über diesen Beitrag stolpert) !!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?