hormonelle Störung möglich?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo  zuunkreativ123,

wenn ich es richtig verstehe ist Dein Problem, dass Du denkst unter einem Haarausfall zu leiden.

Die Experten bei Haarausfall sind die Dermatologen (Hautärzte), viele von Ihnen bieten sogar spezielle Haarsprechstunden an. Du solltest mit Deinen Eltern besprechen, wie ihr weiter vorgehen wollt und ob der Besuch einer Haarapsrechstunde vielleicht der nächste Schritt sein könnte.

Falls Du Haare ohne Haarzwiebel verlierst (die Verdickung am Ende) sind die Haare abgebrochen und nicht ausgefallen. Dann solltest Du daran arbeiten Deinen Haarbruch zu vermindern.

Darüber hinaus ist ein Haarverlust von 100 Haaren pro Tag durchaus normal, da sich die Haarwurzeln regelmäßig regenerieren müssen.

Ob bei Dir eine hormonelle Störung vorliegt, sollte ebenfalls ein Arzt abklären.

Wie gesagt, der Experte ist der Hautarzt - auf diesem Wege kann Dir leider keiner eine Diagnose stellen.

Alles Gute wünscht Dir  

Anna

vom Regaine® Team 

www.regaine.de/pflichtangaben

Es muss keine hormonelle Störung vorliegen! Es kann durchaus normal sein, dass die Menstruation unregelmäßig in dem Alter kommt!

Haarausfall kann auch andere Gründe haben. Wenn er stark ist, gehe mal zu einem Hautarzt.

zuunkreativ123 23.06.2017, 18:33

War ich schon die behaupten es ist wegen dem Eisen und halten an dieser Annahme fest obwohl ich eigentlich gar keinen Eisenmangel habe und obwohl der Haarausfall trotz Eiseneinahme nicht aufhört (nehme es schon seit mehr als 6 Monate)

0
Birgitmarion 23.06.2017, 18:37
@zuunkreativ123

Haarsausfall kann auch erblich bedingt sein! Hast Du auch den Hausarzt konsultiert? Mir sagte mal ein Neurologe, dass ich Vitamin B12 nehmen müsse, aber mein Hausarzt war ganz anderer Meinung!

0
zuunkreativ123 23.06.2017, 18:40
@Birgitmarion

Aber ich bin erst 17, das kann doch nicht sein dass der erblich bedingt ist. Vitamin B nehme ich auch schon seit ungefähr 6 Monaten.

0
Birgitmarion 23.06.2017, 18:52
@zuunkreativ123

Das mit dem Vitamin B war nur ein Beispiel wegen verschiedener Arztmeinungen!

Ich habe von meiner Mutter geerbt, etwas weniger Haare auf dem Oberkopf zu haben! Das hat nichts mit dem Alter zu tun!

0

Haarausfall kann viele Ursachen haben wie beispielsweise unter anderem auch falsche/unzureichende Ernährung. Gehe zu einem Arzt und lasse dich untersuchen.

zuunkreativ123 23.06.2017, 18:35

war ich schon und sie nehmen es nicht wirklich ernst. ist ja "nur" Haarausfall

0

Nur weil du Haarausfall hast, heisst es nicht gleich dass du hormonelle Störungen hast. 

Jedes Mädchen hat/hatte in deinem Alter Haarausfall, manche mehr manche weniger.

 Probier Haarpflege aus? Haarkur, Olivenölöl, Sheabutter. Das hilft und Stärkt die Haaransätze :)

Und Unregelmäßigkeiten  der Tage liegt auch an Parasympathikus, wie Stress. 

zuunkreativ123 23.06.2017, 18:35

Also bitte, ganz klar hatte nicht jedes Mädchen in meinem Alter Haarausfall. Und das Haarpflege etwas gegen Haarausfall tun kann ist nur eine Mythe.

0
Otaku4Animelife 23.06.2017, 18:37
@zuunkreativ123

Logisch nicht jedes, aber Haare tun nunmal ausfallen, und das ungelogen bei jedem! Liegt auch an Erbanlagen.

0
zuunkreativ123 23.06.2017, 18:41
@Otaku4Animelife

Ja klar fallen jedem Menschen Haare aus aber das bezeichnet man noch lange nicht als Haarausfall. Mir fallen unter der Dusche büschelweise Haare aus. 

0

Was möchtest Du wissen?