Hormone mit Übergewicht?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich denke, dein Arzt oder Therapeut wird ja schon mitbekommen haben, dass du übergewichtig bist, oder ? Was sagt er/sie denn dazu?

Wurde schon ein mal deine Schilddrüse untersucht ( von einem Endokrínologen )???

Du weißt sicher selbst, dass du abnehmen solltest. Sport zum Beispiel wird dir MIT Testo leichter fallen und schneller Ergebnisse zeigen, sofern du dich aufraffen kannst und dabei bleibst !

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung

DANKE für das "Sternchen" ! ♥

1

Das ist ein ziemlich grosses Problem.

im Fettgewebe da werden auch hormone produziert und extrem fette Menschen die werden regelrecht androgyn.

mit dem Übergewicht ist es eigentlich egal ob man nun östrogene oder Tesosteron spritzt. Die Wirkung kann sich kaum entfalten.

Also würde mir das nicht viel bringen, oder wie soll ich mir das vorstellen?

0
@Sandrox1906

Lass dich hier nicht verunsichern! Frag deinen Arzt! Der wird sicher wissen, was für dich das Beste ist.

Viele Grüße von einem Transmann, der diese ganze "Prozedur" schon lange hinter sich hat ☺

0

Ja... die Fettmasse stellt ein Problem dar. Denn Fettzellen produzieren eher weibliche Hormone. Deswegen haben dicke Kinder oft ne höhere Stimme, dicke Jungs später den Stimmbruch und so weiter.

Vielleicht solltest du dich erstmal um das eine körperliche Problem kümmern, bevor du das andere angehst. Und wenn du von Weiblein auf Männlein wechseln willst, wird dir das Fett aus obigem Grund wahnsinnig im Weg stehen... andersrum weniger (dann wüsste ich aber nicht, wozu Testosteron).

"Denn Fettzellen produzieren eher weibliche Hormone" Was ist das denn für eine Logik? Ich denke, er hat noch seine Eierstöcke, die produzieren sehr viel mehr weibliche Hormone. Deshalb bekommt er ja ( demnächst ) Testo!

Natürlich ist so ein Übergewicht schädlich. Und, dagegen sollte auch etwas unternommen werden. Doch, ein Hindeniss für die Behandlung mit Testosteron ist das nicht.

Sorry, aber deine Formulierung: "wenn du von Weiblein auf Männlein wechseln willst", zeigt, dass du von diesem Thema keine Ahnung hast. So herablassend redet kein "Experte"! Solche Sätze posaunt man vielleicht mal am Stammtisch raus ( traurig genug ), aber man schreibt sie nicht als Antwort an einen Betroffenen!

1
@EliahNicola

Tut mir leid, wenn du dich von meiner Formulierung angegriffen fühlst, das war nicht die Intention. War nicht herablassend gemeint.

Mir ist klar, dass sich Transgender in ihrem Körper im falschen Geschlecht fühlen und der gesamte Prozess eine Angleichung des Körpers an den Menschen ist. Nichtsdestotrotz wird dabei ein Mensch, den man früher dem einen Geschlecht zugeordnet hat, danach dem anderen zugeordnet... Das ist in meinen Augen ein Wechsel des Geschlechts, und deshalb benenne ich das auch so.

Und von Männlein und Weiblein rede ich, wenn ich jemanden definitiv noch nicht als Mann oder Frau, als erwachsenen Menschen, ansehe... Mir aber bewusst bin, dass so "kindliche" Ausdrücke wir Junge und Mädchen auch nicht mehr gerne gehört werden.

Back to Topic: Wenn das Fett kein Hindernis wäre, gäbe es keinen Grund etwas dagegen zu tun. Hindernisse sind Faktoren, über die man hinweg kommen muss. Dass die Fettmasse kein Ausschlusskriterium ist, ist mir auch klar... Davon war aber nie die Rede.

0
@RedPanther

Die Frage lautete aber: "Stellt das ein Problem wegen der Hormonen dar?"! Damit war das Testo gemeint, sonst hätte er es anfangs nicht geschrieben, oder?

Ausserdem wirkt Testo aus vielerlei Gründen positiv z.B. - auch auf das Gewicht ( Muskelwachstum etc. ). Sich "um das andere Problem (Übergewicht) zuerst zu kümmern, macht wenig Sinn. Vor allem auch, weil der FS ja bereits mitten in der Pubertät ist, und durch die frühzeitige Testosterongabe auch verhindert werden soll, dass der Körper sich (weiter) "weiblich ausprägt".

Ich habe ja selbst geschrieben: "Natürlich ist so ein Übergewicht schädlich. Und, dagegen sollte auch etwas unternommen werden." Nicht wahr?

Trotzdem war die Frage eine andere. Und die ersten beiden Antworten klangen so, als wäre es sinnlos, Testo zu nehmen (solange noch das Übergewicht verhanden ist). Das ist aber Unsinn! Sorry für den Ausdruck! Auch der war nicht als persönlicher Angriff gemeint ☺

0

Wachstum der Füße durch Testosteron (ftm)?

Also ich bin ftm (female to male) transgender und 17 Jahre alt. Ich bin, so weit ich weiß, bereits ausgewachsen. Ich selbst und meine Füße sind in den letzten 1 bis 2 Jahren kaum bis gar nicht mehr gewachsen. Nun wollte ich einfach einmal fragen, ob jemand von euch, der vorzugsweise ebenfalls ftm ist, Erfahrungen mit einem nachträglichen Wachstum der Füße gemacht hat. Ich habe zu diesem Thema zwar einige Informationen im Internet gefunden, aber nicht so viele gute Erfahrungsberichte. Ich habe auf den meisten Seiten nur oft gelesen, dass die Füße und Hände eventuell etwas größer und/oder breiter werden können, da man etwas an Knorpelmasse zunimmt oder sich diese verändert. Und wenn eure Füße gewachsen sind, könnten ihr mir dann vielleicht auch sagen um wie viele Schuhgeößen es sich dabei gehandelt hat?

...zur Frage

Testosteron mit 16 (ftm)?

Ich bin Transgender (FTM) und meine Frage wäre ob es gesetzlich erlaubt ist mit 16 schon mit den Hormonen anzufangen, meine Psychologin ist der Meinung, dass ich es bräuchte, allerding wissen weder sie noch ich ob ich es noch aushalte ohne bis ich 17 oder 18 bin.

...zur Frage

Wie am besten bei freunden und verwanten outen?

Also ich bin transgender FtM (Frau zu Mann) und habe mich bereits bei meiner Familie geoutet und könnte 2018/19 mit der Hormon Therapie beginnen das Problem dabei ist das ich total "übersehen" habe mich bei freunden und Bekanntschaft zu outen und auch nicht wirklich weiß wie ich das anstellen soll. Freunden per whats app sagen? Anrufen? Einladen? Was wenn sie mich so nicht akzeptiert und der Moment wenn sie bei mir ist total unangenehm wird? Ich hab wirklich etwas schiss davor es freunden zu erzählen. Bei anderen Bekanntschaft ist es mir eher egal da haben es sowieso bestimmt 70% schon von meiner mutter erfahren haha.

...zur Frage

"Transgender / Transsexuell"?

Hallo allerseits

Ich habe hier fragen zu diesem thema "transgender"

Unterschiede bei Transsexuell - Transvestit - Transgender

Und paar fragen näher in diese Materie.... Wenn ein mann zu einer frau wird.... Muss man ja als erstes zum Hausarzt gehen, der gibt dann eine überweisung zu einem endokrinologen. Ich habe nun schon so oft gehört und in so vielen foren gelesen das bevor man zu einem endokrinologen geschickt wird, das man zuerst zu einem psychotherapeut gehen soll, der einem die indikation gibt das man dann letzendlich zu einem endokrinologen gehen kann. Ich hatte nun mit ein paar endokrinologen telefoniert, alle sagten sie das man im "normalfall" nicht drum herum kommt, aber es würde Ausnahmen geben. Am telefon sagten sie, bevor und ob man nun wirklich zu einem psychotherapeut gehen muss, sollte man das mit dem endokrinologen abklären. Also kann man hier nun wirklich eine ausnahme machen, das einem das erspart bleibt vor einem psychotherapeuten? Bzw ein Schlupfloch.

Nächste Frage.... Wenn man weibliche hormone einnimmt, so gibt es doch verschiedene hormone. Welche hormone davon bekommt man denn genau? -Östrogen -Östron -Östradiol -Östriol Oder bekommt man alle? Ausserdem hat jedes der hier bspw. Aufgeführten weiblichen hormone seine Aufgabe, was hat jedes einzelne hormon für eine aufgabe, und wie wirkt sich jedes dieder verschiedenen hormone auf den mann aus?

Wie gut sind eigentlich die Aussichten bzw die erfolgsrate und Bedingungen das der mann richtig femininisiert wird also vom äusserlichen her?

Ausserdem bei den weiblichen hormonen, wieviel volumen an brüsten bekommt man denn?

Bekommt man auch von weiblichen hormonen auch weibliche Kurven, z.b. an den beinen sowie am po? Und wird das gesicht dann auch weiblicher?

Was kann man denn tun damit die stimme "richtig" weiblich klingt. Hatte mir verschiedene sprachtherapien angeschaut und mir auch viele Videos in youtube angeschaut, trotzdem konnte mich so richtig nichts überzeugen. Was kann man denn noch tun? Ich habe aber gehört das es möglich ist mit einer kehlkopf / -Stimmband Operation. Ich weiss, bei so einer op sind Risiken verbunden, bspw das man für immer stumm ist. Aber wie gut sind denn hier die erfolgsraten? Und bekommt man das von der krankenkasse bezahlt?

Und ich habe einige berichte gelesen im internet, und auch im tv Das es möglich ist das man einem mann eine gebärmutter einpflanzen kann, und das man damit sogar kinder gebären kann. Erstens hier die frage, wäre es denn nicht billiger wenn jeder transgender eine Gebärmutter bekommt? Wäre doch für die Krankenkassen, besser als wenn man sein Lebenlang Tabletten bezahlt bekommt und etc. Weil immerhin die gebärmutter produziert doch die weiblichen hormone. Und gleichzeitig können viele die den Wunsch haben ein kind zu wollen bzw selbst eins zu gebären.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?