Hormonchaos - Akne, Ausbleiben der Menstruation - was soll ich tun?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich habe leider keine Ahnung, wie man seine Frage ergänzen kann, deswegen verfasse ich nun einfach eine Antwort, um meine persönlichen Umstände näher zu erläutern.

Ich bin fast 18, weiblich, mache nächstes Jahr Abitur. Ich bekomme seitdem ich letztes Jahr im Sommer die Pille abgesetzt habe meine Tage nicht mehr. Ich habe 2013 mit der Belissima angefangen, welche bekanntermaßen auch Anti-Androgen -  also gegen Pickel - wirkt. Ich war im Sommer 2013 4 Wochen lang im Urlaub, habe in der Zeit insgesamt 3 Monate die Belissima durchgenommen und ganz plötzlich, am Ende der Sommerferien, starken Haarausfall und Pickel bekommen. Daraufhin habe ich die Pille abgesetzt. Die Haut wurde darauf noch schlechter, mein Haarausfall blieb und die Periode setzte komplett aus. Antizipierte Vermutungen wären jetzt: Mallorca-Akne oder eine Gestagen Überproduktion aufgrund der Durchnahme. Letzteres halte ich für weitaus wahrscheinlicher aufgrund des Haarausfalls. Naja. Ich habe dann im WInter 2013 wieder mit der Pille angefangen, diesmal mit der Evaluna 20 welche nicht Anti-Androgen wirkt. Der Haarausfall ging zurück und meine Tage setzten selbstverständlich wieder ein - nur die Akne blieb, obwohl selbst die sich verbesserte. Dann habe ich im Sommer 2014 die Pille erneut abgesetzt, da ich hörte dass die Evaluna 20 mit dem Wirkstoff Levonogestrel Pro-Androgen wirkt und somit Akne fördern kann - WELCHE ICH ÜBRIGENS BEVOR ICH MIT DER PILLE JEMALS ANFING NIE HATTE (bloß extrem fettige Haut). Naja, nun bekomme ich seitdem ich die Pille letztes Jahr abgesetzt habe meine Tage nicht mehr und meine Haut ist sehr schlecht. Voller geschlossener Komedonen.

Was die Tage anbetrifft sollte hinzugefügt werden dass ich mich eine Zeit lang extrem gesund ernährt habe und ich auch sehr viel abnahm. Letztes Jahr im Winter. Ich habe aber wieder zugenommen und ernähre mich ausgewogen und mein Gewicht liegt ebenfalls im Normalbereich. Meine Haut war übrigens ausgesprochen rein als ich mich so extrem gesung ernährte - ich war nur auch viel zu dünn. Vor gut 6 Wochen hatte ich erstaunlicherweise wieder meine Tage, zu dieser Zeit war meine Haut besonders schlecht. Ich war auch vor 6 Wochen beim Hautarzt, welcher mir Minocyclin verschrieb, was mir aber absolut gar nicht hilft. Ich denke das liegt daran, dass der größte Teil meiner Komedonen nicht entzündet sind und somit eine bakterielle orale Behandlung nichts bringt.

JETZT DIE ENTSCHEIDENDE FRAGE: Soll ich Isotretionoin einnehmen oder wieder die Pille? Ichj habe das Gefühl dass kein Arzt mir richtig zuhört. Ich habe mich in den letzten Wochen so intensiv mit Akne und allem zip und zap auseinandergesetzt und  habe absolut keinen bock mehr. Ich überlege auch ins Kosmetikstudion zu gehen , da ich gehört habe, dass man sich Mitesser dort entfernen lassen kann (Erfahrungsberichte erwünscht). Ich suche jemanden, der sich echt auskennt und mir vielleicht sogar einen Arzt empfehlen kann.

Gegen akne hilf schonmal heilerde. Gibt es in der Apotheke oder bei rossman. Ist ursprünglich für Magenbeschwerden gedacht aber den feinen Staub kann man sich als Maske zusammen rühren und trocken lassen. Hat bei mir geholfen ich hatte eine schlimme Haut und seit ich es regelmäßig anwende habe ich keine akne mehr

Bei Akne aufjedenfall zum Hautarzt bevor es noch schlimmer wird. Mach deinen Termin so früh wie möglich. Du wirst wie bei mir erst nach 3 Monaten einen Termin kriegen :)

Gegen Akne Bierhefe Tabletten ;)

Was möchtest Du wissen?