Hormonbehandlung bei Gynäkomastie .?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du vertraust der Meinung anderer Leute also mehr als der Aussage deines Arztes? Probier es doch erst mal mit den Medikamenten! Das ist sicher angenehmer als eine OP, die von der Krankenkasse sicher auch erst dann bezahlt wird, wenn alle anderen Möglichkeiten ausgeschöpft sind.

Ein erhöhter Prolaktinspiegel lässt sich übrigens durchaus mit Medikamenten behandeln, und wenn das die Ursache für deine Gynäkomastie ist, wird sie durch die Medikamente auch verschwinden. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum versuchst du es nicht wenigstens mal mit den Tabletten, vielleicht hilft es ja doch. Und wenn nicht, kannst du immer noch den operativen Weg einschlagen.

Die Krankenkasse zahlt nur, wenn es medizinisch notwendig ist, aber nicht, wenn es nur ums Aussehen geht. D.h. wenn die Gefahr besteht, dass sich die Knoetchen mal in was boesartiges verwandeln koennen, dann zahlt die Kasse, ansonsten aber nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hattest du eine Brust Vergrößerung?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Votex17
17.11.2015, 11:21

Ja ich habe sie.

0
Kommentar von putzfee1
17.11.2015, 11:38

Ich glaube kaum, dass ein Mann sich die Brust vergrößern lässt.

0
Kommentar von polska198
17.11.2015, 11:57

Wenn du eine Brust Vergrößerung hast dann wird die Kasse nix zahlen

0

Was möchtest Du wissen?