Hormonbedingte Veränderungen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

  • ACHTUNG: Suche unverzüglich einen Arzt auf, am besten einen Internisten. Lass dich nicht abwimmeln und nimm noch diese Woche einen Termin wahr. Notfalls kann auch dein Gynäkologe die erforderlichen Untersuchungen einleiten.
  • Die stark geschwollenen Lymphknoten sind ein Alarmsignal, das auf keinen Fall ignoriert werden sollte. Erwähne sie konkret.
  • Die weißen Flecken können vielfältige Ursachen haben, z.B. Vitiligo. Der Arzt sollte eine umfassende Blutuntersuchung durchführen und auch die Schilddrüsenwerte checken.
  • Ein ursächlicher Zusammenhang mit Sexualhormonen und Pille ist dagegen extrem unwahrscheinlich.

(Es wäre nett, wenn du als Kommentar auf meine Antwort später mal schreiben würdest, welche Diagnose letztendlich gestellt wurde.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hormonbedingt halte ich für eher unwahrscheinlich.

Natürlich kann man keine Diagnosen übers Internet stellen, aber eine mögliche Erklärung wäre eine Vitiligo, die sogenannte "Weißfleckenkrankheit". Das wäre dann allerdings eher ein Fall für den Hautarzt.

Mein Vorschlag wäre, dass du mit deinem Frauenarzt mal darüber redest, der kann sich das ja angucken, und falls er eine Vitiligo für möglich hält, gehst  du zum Hautarzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warte einfach bis zum Termin.

Es könnten schlicht Nebenwirkungen Deiner Pille sein - oder auch was ganz anderes.

Es wäre fahrlässig, Dir was Anderes zu schreiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?